Schnellste Ausfallzeiten

Probleme und Erfahrungen mit Billigwerkzeugen von Aldi, Lidl und Co findet ihr hier

Moderator: Alfred

powersupply
Beiträge: 12230
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von powersupply » 10. Feb 2019, 06:41

Ich konnte mal wieder bei einem Promosatz nicht widerstehen.
Insbesondere weil da auch lange Bits für Sonderschraubenköpfe drin waren. :ducken:

Die dritte Schraube offenbarte die Qualität :evil:
Daneben liegt mein Wera Handschraubendreher.
IMG_20190129_205246.jpg
PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Brandmeister
Beiträge: 1779
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von Brandmeister » 10. Feb 2019, 17:46

Der Neugier halber: Wo hast'n dat her und wat hast'n für gelöhnt?
Die Physik gewinnt immer!

powersupply
Beiträge: 12230
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von powersupply » 10. Feb 2019, 20:40

Gabs mal in YippieYeah-Markt als die noch Hitachi verkauften. Wird wohl 10 - 15€ gekostet haben.
Mittlerweile gibts da nur noch HiKoki.

PS

Dev
Beiträge: 673
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von Dev » 10. Feb 2019, 20:58

powersupply hat geschrieben:
10. Feb 2019, 06:41
Ich konnte mal wieder bei einem Promosatz nicht widerstehen.
Ich verstehe die Hersteller auch nicht, warum sie soetwas überhaupt verkaufen.
Bisher waren praktisch alle Bit- und Bohrersets von Herstellern, die sonst eher Elektrowerkzeuge produzieren (Bosch, Makita, ...), absoluter Müll.
Damit macht man sich doch nur den Markennamen kaputt.

Brandmeister
Beiträge: 1779
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von Brandmeister » 10. Feb 2019, 22:13

Würde ich bei den Boschbits so nicht unterschreiben. Die grüne Baumarktware ist Müll, die grau eingeschachtelten "gewerblichen" Bits fand ich eigentlich bisher gut.
Die Physik gewinnt immer!

GiovanniB
Beiträge: 177
Registriert: 26. Dez 2017, 00:37
Wohnort/Region: Landkreis Schwaebisch Hall

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von GiovanniB » 15. Feb 2019, 12:50

Brandmeister hat geschrieben:
10. Feb 2019, 22:13
Würde ich bei den Boschbits so nicht unterschreiben.
Die Aussage stimmt auch bei anderen oft nicht. Z.B. sind die schlagschrauberfesten Bitsets von Metabo und Fein offensichtlich umgelabelte Wiha.

Brandmeister
Beiträge: 1779
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von Brandmeister » 15. Feb 2019, 15:15

Kann ja sein. Aber die habe ich eben noch nicht ausprobiert. Habe nur noch Bosch und Wera.
Die Physik gewinnt immer!

Do-it-myself
Beiträge: 466
Registriert: 17. Mär 2015, 13:51
Wohnort/Region: Reutlingen

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von Do-it-myself » 15. Feb 2019, 15:55

Welche Serie von Wera verwendest du? Die einfachen Standardmäßigen oder irgendwelche anderen?
Ake, Alpen-Maykestag, ASW-Wekador, Athlet, Hawera/Bosch, Heller, Jepson, Karnasch, Spax, Wera, Wiha...

Brandmeister
Beiträge: 1779
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von Brandmeister » 15. Feb 2019, 16:49

Ist so ein Set aus dem folgenden exemplarischen Link: https://www.otto.de/p/wera-bitsatz-bit- ... =600397349. Kommt fast ausschließlich in der Kress BS 600 Quixs zum Einsatz. Für gewöhnlich, wenn abwechselnd gebohrt und geschraubt wird. Meist bei gröberen Aufgaben.
Die Physik gewinnt immer!

Do-it-myself
Beiträge: 466
Registriert: 17. Mär 2015, 13:51
Wohnort/Region: Reutlingen

Re: Schnellste Ausfallzeiten

Beitrag von Do-it-myself » 15. Feb 2019, 21:00

Also die Standard-Bits von Wera. Danke für die Info :top:
Ake, Alpen-Maykestag, ASW-Wekador, Athlet, Hawera/Bosch, Heller, Jepson, Karnasch, Spax, Wera, Wiha...

Antworten