Knieschoner gesucht

Beim Arbeiten mit Werkzeugen ist man vielerlei Gefahren ausgesetzt, deshalb steht dieses Forum in dieser Rubrik ganz oben.

Moderator: Dirk

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Knieschoner

Beitrag von Kony » Montag 1. Februar 2021, 18:14

powersupply hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 18:01
Die Theoretiker der Arbeitssicherheit treffen auf die Praxis.
Bin mal gespannt was dabei herauskommt... :popcorn:

PS
Wenn die Theoretiker auch mal auf den Boden herum rutschen müssten wäre das "Problem" sofort gelöst.
Gruß
Kony

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3700
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Knieschoner gesucht

Beitrag von Brandmeister » Dienstag 2. Februar 2021, 21:46

YunaAriane hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 15:01
Welche Knieschoner könnt ihr empfehlen? Die von Strauss kosten über 50€, lohnen die? Kennt ihr bessere Alternativen?
Du kannst mal bei Nierhaus (klick) reingucken. Die haben Knieschoner nach Gewerk. Die guten sind aber auch nicht billiger, als die vom Strauß und was am besten funktioniert, können nur eure Schweißer selber beurteilen.
Kony hat geschrieben:
Montag 1. Februar 2021, 18:14
Wenn die Theoretiker auch mal auf den Boden herum rutschen müssten wäre das "Problem" sofort gelöst.
+1
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Benderman
Beiträge: 827
Registriert: Freitag 15. Mai 2009, 17:10
Wohnort/Region: Salzlandkreis in Sachsen Anhalt
Wohnort: 06408

Re: Knieschoner gesucht

Beitrag von Benderman » Mittwoch 17. März 2021, 18:15

Knieschoner.
Erstmal, jeder ist besser als keiner.
Die teureren sind auch besser verarbeitet: Kneetek, Nierhaus, Fento
Sie halten länger, auch die Nähte, das Schlaufenmaterial oder der Klettverschluß.
Die günstigen erfüllen auch ihren Zweck: Triuso, TOOM oder diese Schaumdinger.

Die von Fento, da hab ich ne Empfehlung vom Fußbodenleger (~100€), hab bloß die Typnummer vergessen.
Sind die einzigen auf den Bildern, die nicht meine sind.
Ansonsten, es gibt die identischen mitunter auch von verschiedenen Anbietern.
Was mich überall nervt, ist die fehlende Atmungsaktivität und das verrutschen, wenn man doch mal gehen muss. Bei Hosen mit Kniespolstereinlage, stört mich die Einlage generell beim laufe.
Ohne Bild, hab ich noch so Schaumplatten, Material ähnlich Werkzeugeinlage, finde ich auch ganz gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich erkläre das von mir gesetzte Links nur als Beispiel oder Hinweis dienen, es ist keine Werbung, auch keine Onlineshopempfehlung.

MSG
Moderator
Beiträge: 5451
Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Knieschoner gesucht

Beitrag von MSG » Mittwoch 17. März 2021, 22:11

Naja bei den ES Hosen sind die Knieschoner von UNTEN eingeschoben. Macht ja auch Sinn, dann fällt kein Dreck in die Knieschoner-Taschen. Und auch keine Schweißperlen.

Sind die 50€-ES-Knieschoner feuersicher? Ich hatte da mal welche für meine Hosen für ca 10€ gekauft. Die funktionieren ganz gut. Ob die Feuersicher sind? Ist mir eigentlich ziemlich egal, die Hose an sich ist ja auch aus Kunstfaser....

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3700
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Knieschoner gesucht

Beitrag von Brandmeister » Mittwoch 17. März 2021, 23:51

MSG hat geschrieben:
Mittwoch 17. März 2021, 22:11
...
Sind die 50€-ES-Knieschoner feuersicher...
Die es power für ungefähr 50 € werden als kurzfristig bis 1300 °C hitzebeständig angegeben. Rund 50 € ist übrigens der Nettobetrag ohne Märchensteuer bei Abnahme von 3 oder 6 Paar, einzelnes Paar kostet 54,90 € netto. Habe gerade in den Katalog geschaut, deshalb kein Link.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Antworten