Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Alles, was nun wirklich nichts mit Werkzeugen und dem Arbeiten damit zu tun hat.

Moderator: moto4631

Stefanlein
Beiträge: 143
Registriert: 14. Mai 2009, 21:14
Wohnort/Region: NRW Kreis SI
Wohnort: NRW Kreis SI

Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von Stefanlein » 10. Mai 2018, 19:13

Hallo Leute,
bin z.Zeit im Garten an einer Siitzecke am arbeiten,
wozu ich erst mal zwecks Einbringung von Schotter
kräftig buddeln muss.
Die Stelle brachte schon allerhand Schrott, Tierknochen,
sowie eine Hülse vom Cal. 50 Browning vom einzigen,
alliierten Luftangriff den es hier gab ans Tageslicht.

Ein Fundstück bringt mir allerdings Rätsel auf, und ich
habe keinen Schimmer was das ist:
Durchmesser unten ca.15mm, leicht spritz zulaufend.
Die Spizte hat ein Loch ca. 3-4mm im Boden das Loch
ist ca.8mm hat jedoch 4 Stege (rausgebrochen) gehabt,
welche in die Bohrung ragten.
Das Material ist offensichtlich Bakelit. Im Boden befindet
sich noch die Einschrift "D.R.G.M", was bekanntlich für
"Deutsches Reichs Gebrauchsmuster" steht.

Kann mir jemand sagen, was das ist ??? :kp:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
m_karl
Beiträge: 615
Registriert: 20. Jun 2015, 21:07
Wohnort/Region: AT Salzburg

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von m_karl » 10. Mai 2018, 19:44

Knopf für den Volksempfänger?

Brandmeister
Beiträge: 1337
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von Brandmeister » 10. Mai 2018, 19:50

Jetzt war m-karl schneller, ich schreib's trotzdem mal:

Wie hoch/lang ist das Fundstück?

Bei den 4 Stegen und der geriffelten Oberfläche ist mein erster Gedanke, dass das zu irgendeinem Verstellmechanismus ("Drehknopf") gehört. Stege als Mitnehmer, die in entsprechende Aussparungen für das, auf dem der Bakelitbuckel saß, passten und die geriffelte Oberfläche für bessere Griffigkeit. Eventuell von einem Radio, Funk- oder Messgerät.
Die Physik gewinnt immer!

Stefanlein
Beiträge: 143
Registriert: 14. Mai 2009, 21:14
Wohnort/Region: NRW Kreis SI
Wohnort: NRW Kreis SI

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von Stefanlein » 10. Mai 2018, 20:06

Danke schon mal für die Antworten.
Die Gesamtlänge ist ca.23mm.

Könnte wirklich ein Stellknopf sein. Aber wozu
die kleine Bohrung in der Spitze ??? Sie ist nicht
durchgängig sonst würd ich sagen das dort eine
Schraube zum Sichern reingedreht wurde.

Und hat man so was schnödes wie einen Stellknopf
früher mit einem D.R.G.M. versehen ??

Fragen, über Fragen.... :kp: :lichtauf: :crazy:
Gruß,
Stefan

Brandmeister
Beiträge: 1337
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von Brandmeister » 10. Mai 2018, 20:30

Wenn eine an sich simple Sache neu erfunden worden ist, konnte sie wohl durchaus auch damals geschützt sein; schließlich wollte irgend jemand Geld damit verdienen. Für genauere Informationen wirst du aber wohl einen Historiker fragen müssen.

Was das Loch angeht:
Wenn es ein Drehknopf gewesen ist, kann es sein, dass es zusätzlich noch mittels Schraube auf seinem "Sockel" befestigt war. Hier folgt jetzt ein Link zu einem Beispiel:
https://eshop.hbc-radiomatic.com/Joysti ... alter.html
Die Physik gewinnt immer!

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11033
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von Dirk » 11. Mai 2018, 10:54

Kann ja nicht, weil er ja schreibt "nicht durchgängig".
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Brandmeister
Beiträge: 1337
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von Brandmeister » 11. Mai 2018, 13:19

Äh, ja, nicht durchgängig.
Die Physik gewinnt immer!

-Zoli-
Beiträge: 848
Registriert: 20. Apr 2014, 18:01
Wohnort/Region: Budapest

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von -Zoli- » 21. Mai 2018, 18:16

Ich würde auf jeden Fall versuchen da weiter zu graben...

Brandmeister
Beiträge: 1337
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von Brandmeister » 22. Mai 2018, 00:09

Was das "Sackloch" angeht kann es auch einfach von der verwendeten Form herrühren, bzw. dem Ausformen geschuldet sein.

@ -Zoli-
Glaubst du, der Rest vom Volksempfänger taucht auch noch auf? Ich weiß nicht, wie es in Ungarn ist, aber sobald du in Deutschland den Fehler machst, bestimmte Sachen den falschen Leuten zu zeigen, hast du unter Umständen ganz schnell die Archäologen am Hals. Und die buddeln sehr langsam.
Die Physik gewinnt immer!

-Zoli-
Beiträge: 848
Registriert: 20. Apr 2014, 18:01
Wohnort/Region: Budapest

Re: Unbekannter Bodenfund - was kann das sein ???

Beitrag von -Zoli- » 5. Jul 2018, 15:55

Betrifft es auch Funde aus dem II. Weltkrieg? Es hat also manchmal auch Vorteile wenn man in einem Land lebt wo die Regeln nicht immer(besonders die verrückteste) eingehaltet werden.
(Obwohl neuerding auch in D. gibt es einige Bereiche wo die Regel egal sind...)

Antworten