Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Fragen über Stromgeneratoren, Motorpumpen, Baustellenstransporter und Motorgeräte, die nicht in die anderen Rubriken passen, können hier gestellt werden

Moderator: burnie86

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11790
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von H. Gürth » 13. Mär 2019, 20:36

kein 230 mm Winkelschleifer
Was hat das mit der Scheibengröße zu tun ?
Es gibt 230er Ws mit 1600 W und mit 2800 W.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

powersupply
Beiträge: 12493
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von powersupply » 13. Mär 2019, 21:00

H. Gürth hat geschrieben:
13. Mär 2019, 20:36
kein 230 mm Winkelschleifer
Was hat das mit der Scheibengröße zu tun ?
Es gibt 230er Ws mit 1600 W und mit 2800 W.
Anlaufstrom
Wobei 180er ohne Anlaufstrombegrenzer auch schon mal die häusliche 16A Sicherung reißen kann

PS

08fünfzehn
Beiträge: 355
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von 08fünfzehn » 14. Mär 2019, 00:16

Könnte man da nicht mit einem Anlaufstrombregrenzer nachhelfen?
(Beispiel Winkelschleifer)
Evt. mit Spannungssteller?

powersupply
Beiträge: 12493
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von powersupply » 14. Mär 2019, 01:47

Bei einer Maschine mit Universalmotor wie einem Winkelschleifer oder Staubsauger immer.
Es sollte dann aber nicht schon etwas derartiges in der Maschine verbaut sein.
EinE Maschine mit Kondensatormotor wie z.B. ein großer Hochdruckreiniger lässt sichdamit aber nicht besänftigen.

PS

08fünfzehn
Beiträge: 355
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von 08fünfzehn » 27. Mär 2019, 12:24

Moin,

Weiß zufällig einer welche Dioden da rein gehören?

Habe jetzt nachgeschaut wegen Anlaufstrombregrenzer usw.

Als Winkelschleifer habe ich den GWS 24-230 jh
Dieser hat meines Wissens einen Softstart verbaut.
Könnte ich diesen ohne Probleme betreiben oder beschädige ich etwas beim Generator?
Soweit ich mich richtig informiert habe müsste ich einen Synchrongenerator verbaut haben. Diese sollten doch recht hohe Anlaufströme abkönnen oder irre ich?

Otto65
Beiträge: 33
Registriert: 8. Mär 2015, 23:35
Wohnort/Region: Hannover

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von Otto65 » 27. Mär 2019, 21:09

Einen noch größeren Winkelschleifer hast Du wohl nicht gefunden?
Ich würde einmal auf das Typenschild des Generators Schauen!
Für so einen Winkelschleifer benötigst Du mindestens einen Feuerwehr-Stromerzeuger.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11790
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von H. Gürth » 27. Mär 2019, 21:17

mindestens einen Feuerwehr-Stromerzeuger.
Also ich habe einen GEKO mit Asynchron-Generator. 2,8 kvA. Die sind bei grösseren induktiven Verbrauchern ja gern etwas zickig.
Da läuft meine FLEX Z 2806 mit Anlaufbegrenzer ohne Probleme an. Ist kein Feuerwehr Generator !
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

08fünfzehn
Beiträge: 355
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von 08fünfzehn » 27. Mär 2019, 21:56

Nein einen größeren habe ich nicht. Der hat nur 2400Watt, aber die reichen meistens aus :flex:
Den kleinen 700Watt Winkelschleifer schafft der ohne Probleme. Nur beim Einschalten regelt der kurz nach.

Der Generator schafft 3 kvA, 15A.
Sollte doch eigentlich laufen oder nicht?

08fünfzehn
Beiträge: 355
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von 08fünfzehn » 28. Mär 2019, 12:32

So der Moppel schafft den großen Winkelschleifer ohne Murren.
Die Spannung geht zwar erst ganz kurz in den Keller aber er läuft ohne Probleme an.

Die Einstellungen habe ich jetzt angepasst, sodass im Leerlauf ca. 51 Hz anliegen.
Sobald ein Verbraucher angeschlossen wird habe ich 50Hz.
Probiert mit 1.5Kw Heizstab, dem 2.4Kw WS, und einer 1.8Kw Heisluftpistole.

Eine Frage hätte ich noch wegen dem Zündkerzenbild.
Passt das so oder läuft der Motor zu mager?
Grüße Fabian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

MSG
Moderator
Beiträge: 4798
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Sachs Stamo 202 Eisemann BWKA3

Beitrag von MSG » 28. Mär 2019, 13:18

08fünfzehn hat geschrieben:
28. Mär 2019, 12:32
Passt das so oder läuft der Motor zu mager
Ich find es gut. Vergleich mal mit hier

https://www.motor-talk.de/bilder/zuendk ... 45070.html

Antworten