Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

XLII
Beiträge: 194
Registriert: 7. Mai 2010, 21:11
Wohnort/Region:

Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von XLII » 18. Mär 2020, 20:34

Moin,

meine Siemens Waschmaschine läuft nicht mehr so ruhig wie sie sollte...
IMG_20200318_191131.jpg
Schadensverlauf

Beim Wäsche einlegen fällt ein leicht schabendes Geräusch auf beim Trommel drehen. Also Klamotten wieder raus geguckt ob in der Trommel oder in der Gummidichtung ein Fremdkörper zu sehen ist. Nix gefunden also die WM hinten Aufgeschraubt. Riemen ab um zu gucken ob das Geräusch von der Trommel oder vom Motor kommt.

Das Geräusch kam von der Trommel. Also Heizstab raus und geguckt ob was zu sehen ist. Gefunden habe ich mehre Stücke einer schwarzen Folie. Diese sieht nicht so aus als würde sie aus irgendwelchen Hoschentaschen kommen. Konsistenz ist ziemlich brösselig. Alles Entfernt und geprüft. Sieht gut aus.

Heizstab wieder rein, Riemen wieder drauf. Erster Waschgang (30min kurz Programm ohne Schleudern) Lief Prima. Zweiter Normalwaschgang mit Waschmaschinenreiniger ergab auch keine Probleme.

Bei den ersten Waschgang mit Wäsche gab es beim Schleudern komische Geräusche. Die Waschmaschine selber Vibrierte aber nicht warnehmbar stärker als normal. WM aus und alles wieder raus. Die Trommel lässt sich immer noch drehen bremst zwischendurch aber spürbar ab. Riemen wieder ab. Das Bremsen ist weder an der Trommel noch am Motor beim Händischen drehen fühlbar. Ich habe auch schon verschiedene Positionen des Riemens auf der Motorwelle ausprobiert (Mittig/Vorne/Hinten) aber dies ergab keine Änderung.

Jetzt bin ich mit meinen Latein ein wenig am Ende und hoffe auf tatkräftige Unterstützung ;)

Ist diese Folie (die vermutlich aus der Waschmaschine kommt) ein Problem?
Woher könnte das kurzzeitige Bremsen der Wäschetrommel kommen?
IMG_20200318_192820.jpg
IMG_20200318_192829.jpg
IMG_20200318_193228.jpg
IMG_20200318_193235.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14238
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von powersupply » 18. Mär 2020, 22:20

Sich auflösende Wärmedämmung im Bottich infolge irgendwo herausstehendem BH-Bügel? :glaskugel:

Was anderes fällt mir zu dem Teil nicht ein.
Wobei ich noch nie von wärmegedämmtem Bottich gehört habe. Aber mit dem ständigen Bemühen noch ein weiteres + hinter das A zu bekommen könnte ich mir schon vorstellen dass das dem Einen oder Anderen der Aufwand Wert sein könnte.

PS

Benutzeravatar
Dieter K
Beiträge: 296
Registriert: 28. Nov 2019, 12:54
Wohnort/Region: Franken

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von Dieter K » 18. Mär 2020, 22:36

Ich hatte bei einer Maschine ein ähnliches Problem. Als nächstes kam dann die Wäsche schmutziger aus der Maschine als sie reingekommen ist, mit braunen Flecken. Da war eines der beiden Trommellager kaputt.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14238
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von powersupply » 18. Mär 2020, 22:58

An das Trommellager hatte ich auch schon gedacht.
Das hört man aber eher schon bevor es auseinanderfliegt.

PS

Benutzeravatar
Dieter K
Beiträge: 296
Registriert: 28. Nov 2019, 12:54
Wohnort/Region: Franken

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von Dieter K » 18. Mär 2020, 23:05

Bei der angesprochenen Maschine war kein typisches Geräusch zu hören. Ich kenne die ungesunden Laute auch wenn sich das Lager verabschiedet, vor allem beim Schleudern, aber bei der war nichts wirklich auffällig.

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14238
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von powersupply » 19. Mär 2020, 01:55

Mit der zunächst "schmutzig gewaschenen" Wäsche hast Du aber eher Recht. Wobei das auch erst eine Folge sein kann wenn das Lager schon mahlt.
Das Mahlgeräusch kann übrigens so heftig werde, dass man meint eine Steinbrechmaschine zu betreiben. :mrgreen: :ducken:

PS

XLII
Beiträge: 194
Registriert: 7. Mai 2010, 21:11
Wohnort/Region:

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von XLII » 19. Mär 2020, 07:56

powersupply hat geschrieben:
18. Mär 2020, 22:20
Sich auflösende Wärmedämmung im Bottich infolge irgendwo herausstehendem BH-Bügel? :glaskugel:
Habe die ganze Trommel abgesucht aber nichts gefunden. Im Flusensieb war ein Plastik Röhrchen (wie von einer WD40 Flasche oder ähnlichen). Das könnte natürlich die Ursache sein, aber gefühlt müsste das schon seit Monaten da sein. Kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt so eine Sprühdose gebraucht habe.

Trommellager hatte ich eigentlich ausgeschlossen weil die Trommel alleine ja sauber dreht. Aber ich versuche das gleich nochmal mit etwas Befüllung.

XLII
Beiträge: 194
Registriert: 7. Mai 2010, 21:11
Wohnort/Region:

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von XLII » 19. Mär 2020, 08:19

Editieren ging leider nicht mehr...

Wenn ich die Trommel jetzt frei drehe hört man ein deutliches Metalisches Knacken. Scheint also doch das Lager zu sein.

Mal sehen ob ich mir den Spass tatsächlich antuhen will.

€dit:
scheinbar eher nicht... Wenn ich die SIemens Ersatzteilliste richtig Interpretiere kann ich die Lager nicht EInzeln kaufen sondern müsste für ~250€ den Laugenbehälter kaufen...

https://www.siemens-home.bsh-group.com/ ... ox=tb0320/

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14238
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von powersupply » 19. Mär 2020, 09:19

Moin

Durchsuche mal ein wenig das Netz.
Ich habe schon Berichte gelesen laut denen der Wechsel des Trommellagers auch bei Kunststoffbottich möglich sein soll.
Ist halt mehr Aufwand als bei einem Stahlbottich.

PS

Benutzeravatar
Dieter K
Beiträge: 296
Registriert: 28. Nov 2019, 12:54
Wohnort/Region: Franken

Re: Siemens Waschmaschine Scheuert/Bremst

Beitrag von Dieter K » 19. Mär 2020, 11:19

Auf youtube gibt es gute Anleitungen für das Wechseln der Trommellager, auch für Maschinen mit Kunststoffbottich. Einfach mal ansehen und entscheiden, ob du dir das zutraust, kannst oder antun willst. In meinem Fall wäre es (auch) möglich gewesen, aber mit sehr viel Arbeitsaufwand. Außerdem können noch unerwartet Dichtungen dazukommen, der Bottich muss geöffnet werden, dann steht die Maschine mind. eine Woche still. :wife:

Antworten