Giessharzmuffe Kabel verbinden

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

08fünfzehn
Beiträge: 224
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von 08fünfzehn » 7. Nov 2017, 12:10

Hallo im Zuge des Werkstatt umbaus muss eine 5x 6mm2 Zuleitung verlängert werden.
Hierzu habe ich mir schon von cellpack eine Gießharzmuffe gekauft.
Wie verbinde ich jetzt am besten die Kabel miteinander.
Einige benutzen Stossverbinder dafür, andere nehmen Wago klemmen dafür.
Beides müsste ich mir kaufen.
Gruß

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10905
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von Dirk » 7. Nov 2017, 12:18

Nunja, bei Stoßverbindern mußt Du welche für starre Leitung kaufen und auch die passende Zange haben und damit umgehen können. Für so eine einmalige Anwendung dürften die WAGO besser geeignet sein, auch was die Handhabung angeht.
Nicht mit Gießharz vollaufen lassen!
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

08fünfzehn
Beiträge: 224
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von 08fünfzehn » 7. Nov 2017, 12:28

Die Wago klemmen nicht volllaufen lassen oder mich? :bierchen:
Ich sollte noch erwähnen das es sich um ein Erdkabel handelt und dieses auch wieder in die Erde kommt.

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10905
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von Dirk » 7. Nov 2017, 13:15

08fünfzehn hat geschrieben:Die Wago klemmen nicht volllaufen lassen oder mich? :bierchen:
Beides :mrgreen:
Wenn Du die WAGO damit füllst, kann die Feder nicht mehr korrekt arbeiten -> BRZZLLL
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

08fünfzehn
Beiträge: 224
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von 08fünfzehn » 7. Nov 2017, 14:15

Habe mich gerade für Schraubverbinder entschieden die werden in den Videos von Cellpack auch verwendet.
Das Harz scheint eine gute Isolierende Eigenschaft zu haben.

powersupply
Beiträge: 11282
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von powersupply » 7. Nov 2017, 16:03

08fünfzehn hat geschrieben:.
Das Harz scheint eine gute Isolierende Eigenschaft zu haben.
Dafür ist es ja gemacht.
Und dauerhaft wasserbeständig ist es, im Gegensatz zu Epoxydharz, obendrein. Ich hab mal für meine Frau ein LED-Wasserspiel mit Harz eingegossen. Deren Elektrik(nur 24V) hält schon einige Jahre unter Wasser durch.

PS

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12897
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von Alfred » 7. Nov 2017, 23:01

es wären auch normale Lüsterklemmen, Rundsteckhülsen mit Runststecker oder Stoßverbinder mit Wärmeschrumpfisolierung möglich gewesen, bei Litze mit Aderendhülsen.
Bei Wago ist die Abnahmestückzahl oft bei 50.
Wie ist die Isolierung bei Schraubverbinder gelöst?
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10905
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von Dirk » 7. Nov 2017, 23:48

Alfred hat geschrieben:es wären auch normale Lüsterklemmen, Rundsteckhülsen mit Runststecker oder Stoßverbinder mit Wärmeschrumpfisolierung möglich gewesen, bei Litze mit Aderendhülsen.
Alfred, liest Du eigentlich gelegentlich, worauf Du antwortest?

Erdkabel dürfte als Litze eher selten verlegt sein, wenn überhaupt, dann mehrdrähtig. "Lüsterklemmen" nimmt man eher nicht bei 6mm², überhaupt würde ich von geschraubten Verbindungen abraten, weil Metall (und somit auch Kupfer) nunmal unter Druck fließt, sprich im Laufe der Zeit erhöht sich der Übergangswiderstand an der Verbindungsstelle.
Geschraubte Verbindungen sind bei sowas schon lange nicht mehr Stand der Technik. Stoßverbinder hat der Fragesteller selbst in's Spiel gebracht, habe ich von abgeraten, weil die Erfahrung bei der Verarbeitung fehlt.

Wieso glaubt eigentlich jeder immer, bei Elektro kann man jeden Pfusch machen, der einem so durch den Kopf schlägt?!?
Bei Wago ist die Abnahmestückzahl oft bei 50.
Wer kauft denn schon bei WAGO!?
Wie ist die Isolierung bei Schraubverbinder gelöst?
In einer Gießharzmuffe? Was soll die Frage?
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Dev
Beiträge: 539
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von Dev » 7. Nov 2017, 23:55

Alfred hat geschrieben:Rundsteckhülsen mit Runststecker oder Stoßverbinder mit Wärmeschrumpfisolierung
Möglich ja, aber für die ganzen Crimpvarianten (z.B. Stoßverbinder nach DIN 46267) für Massivadern hat kein Privatmann eine geeignete Zange liegen.
Die normalen Crimpverbinder (Quetschverbinder wäre vielleicht ehrlicher ...) für Litze sind da ungeeignet.

handmade
Beiträge: 165
Registriert: 16. Mär 2017, 21:45
Wohnort/Region: Goettingen

Re: Giessharzmuffe Kabel verbinden

Beitrag von handmade » 8. Nov 2017, 06:58

Ich würd da nichts schrauben, schon garnicht wo keine regelmäßige Kontrolle ohne Riesenaufwand möglich ist.

Crimpen (nicht quetschen mit den Schiessbudenverbindern) oder verschrauben oberirdisch (Klemmstein,...)

Von Wago ist mir eine vergiessbare und zugelassene Verbindung nicht bekannt.
Gruß
handmade

Antworten