Wassermenge für Druckspüler

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

Iggy
Beiträge: 364
Registriert: 5. Dez 2008, 22:53
Wohnort/Region:

Re: Wassermenge für Druckspüler

Beitrag von Iggy » 29. Mär 2017, 11:22

Alfred hat geschrieben:http://www.nil-gampper.com/D-69_WC_deutsch.pdf
gibt 1L/sec. an....
:respekt:
Deckt sich ungefähr mit meinem Bauchgefühl, daß ein Putzeimer in wenigen Sekunden voll sein müßte und nicht, wie beim Threadstarter, nach 60 sek.


Grüße

Iggy

Tiberius
Beiträge: 88
Registriert: 12. Jul 2005, 11:26
Wohnort/Region: Karlsruhe

Re: Wassermenge für Druckspüler

Beitrag von Tiberius » 29. Mär 2017, 13:16

Hallo zusammen,

nochmals danke für Eure Bemühungen. Ich habe den Eimertest gestern nochmal direkt an dem Wasserhahn gemacht, an dem der Gartenschlauch angeschlossen ist. Mit Gardena-Perlator dauert es ca. 20 Sekunden bis der 10l Eimer voll ist. Ohne alles waren es ca. 12 Sekunden, wobei das schwer zu messen war, da der Druck so hoch war, dass ein Teil des Wassers gar nicht im Eimer geblieben ist. Das sollte dann hoffentlich reichen.
Ich werde den Schlauch und die Anschlussstücke jetzt also austauschen und dann wieder berichten.
Viele Grüße

Tiberius

Tiberius
Beiträge: 88
Registriert: 12. Jul 2005, 11:26
Wohnort/Region: Karlsruhe

Re: Wassermenge für Druckspüler

Beitrag von Tiberius » 10. Apr 2017, 11:01

Hallo zusammen,

um das Ganze mal abzuschließen, hier noch die Lösung des Problems. Es lag tatsächlich am Durchmesser des Schlauchs. Ich habe diesen jetzt durch einen 1"-Schlauch ersetzt und diesen mit GeKa-Adaptern angeschlossen. Hinten am Container war noch ein 3/4"-Kugelhahn verbaut. Diesen sowie die dazugehörigen Übergangsstücke habe ich ebenfalls entfernt, da innen im Container eh ein 1"-Schrägsitzventil sitzt. So habe ich jetzt folgende Kombination:

1. 3/4"-Wasserhahn der ab Hausanschluss auch durchgehend mit 3/4"-Rohren angefahren wird
2. GeKa Hahnanschlussstück
3. GeKa Schlauchstück 1"
4. 1"-Schlauch
5. GeKa Schlauchstück 1"
6. GeKa Hahnanschlussstück
7. 1"-Rohr mit Schrägsitzventil
8. Druckspüler

Damit spült der Spüler einwandfrei. Was auffällt, ist das direkt beim drücken des Druckspüler ein starker Schwall kommt, der sich dann sehr schnell normalisiert. Ich vermute, das kommt daher, dass der Schlauch (ca. 10m) gleichzeitig als Druckspeicher fungiert und sich durch den Wasserdruck leicht ausdehnt. Dieser Druck wird dann im ersten Moment wieder abgebaut und ab dann fließt es normal. Da aber nichts aus der Schüssel rausspritzt, kann ich damit gut leben.
Viele Grüße

Tiberius

Antworten