Bewegungsmelder ausschalten

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

Holgie
Beiträge: 262
Registriert: 1. Nov 2007, 20:47
Wohnort/Region: Werra-Meissner-Kreis [Nordhessen]

Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Holgie » 22. Mär 2017, 21:54

Hallo.

Hätte folgende Frage:

Ich habe einen LED Strahler als Hofbeleuchtung, der sowohl mit Bewegungsmelder als auch mit Lichtschalter an geht. Gibt es eine Möglichkeit diesen über Nacht wenn er nicht mehr benötigt wird ganz abzuschalten? Es sind bei mir sehr viele Katzten und sonstiges Getier unterwegs, und dann geht das Teil natürlich in der Nacht öfter mal an, und das würde ich gerne abstellen können.

Gruß
Holgie

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11444
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von H. Gürth » 22. Mär 2017, 21:57

Zeitschaltuhr ?
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12926
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Alfred » 22. Mär 2017, 22:03

H. Gürth hat geschrieben:Zeitschaltuhr ?
der Bewegungsmelder hat vermutlich 2 Zuleitungen, eine vom Netz und eine über den Schalter, er müsste die Zeitschaltuhr dann irgendwo in der Netzzuleitung einbauen, ist eine Frage der örtlichen Gegebenheiten.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Holgie
Beiträge: 262
Registriert: 1. Nov 2007, 20:47
Wohnort/Region: Werra-Meissner-Kreis [Nordhessen]

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Holgie » 22. Mär 2017, 22:06

Wäre da nicht mit einem Schalter mit Doppelwippe was zu machen?

powersupply
Beiträge: 11433
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von powersupply » 22. Mär 2017, 22:16

Alfred hat geschrieben: der Bewegungsmelder hat vermutlich 2 Zuleitungen, eine vom Netz und eine über den Schalter, er müsste die Zeitschaltuhr dann irgendwo in der Netzzuleitung einbauen, ist eine Frage der örtlichen Gegebenheiten.
Viele BWM haben eine Automatik die sie veranlasst nach Spannungswiederkehr der Netzversorgung erst mal einzuschalten. Eine weitere Triggermöglichkeit besteht da meist nicht.
Da bleibt dann nur noch die Variante mit Zeitschaltuhr oder einem Schalter der das Ding ganz deaktiviert.

Bessere BWM kann man per beiliegender Blenden abdecken und so unempfindlich einstellen, dass sie durch Katzen gar nicht mehr erst ansprechen.

PS

Holgie
Beiträge: 262
Registriert: 1. Nov 2007, 20:47
Wohnort/Region: Werra-Meissner-Kreis [Nordhessen]

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Holgie » 22. Mär 2017, 22:21

Mir fällt da grade eine Funksteckdose ein. Müsste doch eigentlich auch funktionieren. Dann könnte ich die ganze Sache mit Fernbedienung abschalten wann ich es möchte.

Dev
Beiträge: 553
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Dev » 22. Mär 2017, 22:22

Das hängt stark vom Aufbau der Lampe ab. Gibt es getrennte Anschlüsse für den Betrieb via Schalter und via Bewegungsmelder oder wurde das nachträglich so modifiziert?
Ist es ein Zweidrahtmelder oder ein Melder mit einem getrennten Schaltkontakt (Dreidraht)?

Du brauchst keinen einfachen Wechsler und auch keinen zweipoligen Wechsler, sondern einen Schalter mit drei Schaltstellungen.
Beispiel
Beispiel

Anbei zwei einfache Paint-Zeichnungen (sitze gerade am Laptop und habe nichts anderes zum Zeichnen da :crazy: ), wie das prinzipiell aussehen muss.
Wie es bei Dir genau aussehen muss, hängt von der Lampe und ihrer Verschaltung ab.
Dreidraht.png
Zweidraht.png
Damit kannst Du die Lampe dann wirklich Umschalten. Es gibt drei Modi: Aus, Automatik per Bewegungsmelder, dauerhaft an.

Man kann sowas natürlich auch per Zeitschaltuhr lösen. Die Lösung erfolgt dann analog zu der Schalterlösung.

Das sollte aber jemand machen, der Ahnung von Elektrik hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Holgie
Beiträge: 262
Registriert: 1. Nov 2007, 20:47
Wohnort/Region: Werra-Meissner-Kreis [Nordhessen]

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Holgie » 22. Mär 2017, 22:36

Weiß jetzt grade nicht wie ich vorgehen muß!
Ich habe bei meinen Beiträgen schonmal gefragt wie ich einen BWM und einen Schalter für Dauerstrom anklemmen muß, da sind Fotos vom Innenleben des Strahlers vorhanden. Vieleicht kann man auf den Beitrag irgendwie zugreifen.

Dev
Beiträge: 553
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Dev » 22. Mär 2017, 23:19

Holgie hat geschrieben:Weiß jetzt grade nicht wie ich vorgehen muß!
Am besten den alten Beitrag verlinken. :wink:

Du hast also einen Dreidraht-Bewegungsmelder.
Die Adern zum Bewegungsmelder: Braun und Blau sind die beiden 230V Eingänge, Rot ist der geschaltete Ausgang, d.h. wenn der Melder etwas erkennt, gibt er 230V auf die rote Ader.
Du brauchst einen geeigneten Schalter. Die von mir genannten Schalter passen, brauchen aber ein Kunststoffgehäuse, in das sie eingebaut werden.
Es gibt passende Schalter auf mit Gehäuse. Dann aber meist als Nockenschalter zu heftigen Preisen.

Ein vierpoliges Kabel von der Lampe zum Schalter scheint ja schon zu existieren.
Ausgehend von der fotografierten Situation (wie Du den jetzigen Schalter eingebaut hast, hast Du dort ja nicht fotografiert):

1. Die Sicherung ausschalten und prüfen, dass wirklich keine Spannug mehr vorhanden ist.
2. Die Verbindung rot-blau auftrennen und die Verbindung braun-braun auftrennen.
3. Die rote Ader mit Ader (1) des Kabels zum Schalter verbinden
4. Die blaue Ader mit Ader (2) des Kabels zum Schalter verbinden
5. die folgenden drei Adern verbinden: Die beiden braunen Adern und Ader (3) des Kabels zum Schalter
6. Am Schalter Ader (2) mit dem Mittelkontakt verbinden, die Adern (1) und (3) mit den beiden übrigen Anschlüssen. (Bezogen auf den genannten Hebelschalter).

Ich habe die Nummern noch mal meiner Zeichnung hinzugefügt.
Dreidraht nummeriert.png
Der eine freie Kontakt des Schalters in meiner Zeichnung, an den kein Kabel angeschlossen ist, existiert in Wirklichkeit nicht. Das symbolisiert nur, dass der Schalter in Mittelstellung mit keinem der beiden äußeren Kontakte verbunden ist.

Hast Du jemanden im Bekanntenkreis, der Elektriker oder Elektroniker ist? Dann ist das eigentlich sehr schnell erledigt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dev
Beiträge: 553
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Bewegungsmelder ausschalten

Beitrag von Dev » 23. Mär 2017, 00:35

In einem Punkt muss ich mich leider korrigieren. Da ich die Zeichnung vom Schalter noch offen hatte, ist mir eben aufgefallen, dass ich geschrieben habe, der Schalter müsse in ein Kunststoffgehäuse eingebaut werden.
Der Schalter gehört in ein geerdetes Metallgehäuse. Alternativ kann man ihn in ein Kunststoffgehäuse einbauen, wenn man das Schaltergehäuse selbst erdet, z.B. mit der Erdungsscheibe U187 von Apem oder anderweitig.
Apem U187.GIF
(Grund: Der Schalter hat nur 2.500 V Spannungsfestigkeit Kontakt zu Gehäuse. Das reicht offiziell nicht für den Betrieb mit Netzspannung ohne eine vorhandene Erdung.)

Alternativ halt einen Schalter mit Plastikgehäuse verwenden. Dann muss man sich darum nicht mehr kümmern. An der Schaltung ändert sich dadurch nichts.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten