Polarität bei 220 V - Stecker ????

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

Benutzeravatar
H.-A. Losch
Moderator
Beiträge: 8023
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 01:25
Wohnort/Region: Stuttgart
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ??

Beitrag von H.-A. Losch » Donnerstag 21. Februar 2013, 19:21

Mach doch mal ein Foto vom Stecker und dem Kabel und stelle es hier ein. Vielleicht kann uns das ja weiterhelfen.
H.-A. Losch
---------------------------
www.werkzeug-news.de
www.1001-tipps.de

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13737
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ??

Beitrag von Alfred » Freitag 22. Februar 2013, 09:13

ich würde schon mal bei der Steckdose mit überprüfen anfangen :wink:
hast du schon mal eine andere SD genommen?
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Schiffhexler
Beiträge: 37
Registriert: Montag 15. September 2008, 20:20
Wohnort/Region: Kohlenpott-OB

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ??

Beitrag von Schiffhexler » Mittwoch 27. Februar 2013, 23:30

Moin Meinereiner

Bist du weiter gekommen?
Wenn der Gerätestecker nicht vergossen ist, sonder geschraubt, dann mach den mal auf. Das ist wahrscheinlich eine Leitung auf den Masseanschluss gelegt worden.

Gruß Schiffhexler

:)
Copyright aller Rechtschreibfehler beim Autor

Benutzeravatar
O815tom
Beiträge: 1
Registriert: Montag 30. November 2020, 17:40
Wohnort/Region: Neustadt

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

Beitrag von O815tom » Montag 30. November 2020, 17:46

Ich habe das gleiche Phänomen an meiner alten Festo Handkreissäge.. Ich habe in der Tat verschiedene Steckdosen ausprobiert.. Mit gleichem Ergebnis.. Wenn ich Stecker dreh läuft Maschine.. Nochmal drehen.. Nix..

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15369
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

Beitrag von powersupply » Montag 30. November 2020, 18:04

Was ist an der Maschine für ein Stecker dran?
Original oder wurde der mal ersetzt?

Normalerweise werden solche Maschinen seit vielen Jahren mit 2-adrigen Anschlußleitungen versehen.
Wenn hier nun jemand einen Stecker mit Schutzkontakt(im Volksmund Erde) anbringt und den bzw einen der Drähte auf dem Erdanschluß anschließt kommt genau das beschriebene Problem zustande.
Ein weiteres Problem das sich dann auftut ist, dass die Maschine dann, sofern vorhanden, beim Einschalten den vorhandenen FI schmeißt...

PS

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 790
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 16:24
Wohnort/Region: ME

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

Beitrag von the_black_tie_diyer » Montag 30. November 2020, 18:07

Da läufts mir eiskalt den Rücken runter ...

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver aka @the_black_tie_diyer

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15369
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

Beitrag von powersupply » Montag 30. November 2020, 18:19

the_black_tie_diyer hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 18:07
Da läufts mir eiskalt den Rücken runter ...

Viele Grüße,
Oliver
Wegen?
Wenn die Maschine nicht läuft ist nur PE und Neutralleiter dran.
Wenn sie dann läuft wie es sich gehört Neutralleiter über PE und Phase.
Gleichzeitig ist geprüft ob der PE in der Steckdose korrekt angeschlossen ist. :ducken:

PS

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 790
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 16:24
Wohnort/Region: ME

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

Beitrag von the_black_tie_diyer » Montag 30. November 2020, 18:57

Ganz einfach, wenn offensichtlich jemand an einer Maschine "gebastelt" hat, der solche Basics nicht drauf hat, muss man imho die Integrität der kompletten Maschine in Frage stellen. (Und im zweiten Schritt, von allem was der "Bastler" sonst noch so gemacht hat.)

Das hätte spätestens bei der Überprüfung (der eigenen? Arbeit) auffallen müssen.


Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver aka @the_black_tie_diyer

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15369
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

Beitrag von powersupply » Montag 30. November 2020, 20:17

the_black_tie_diyer hat geschrieben:
Montag 30. November 2020, 18:57
Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

von the_black_tie_diyer » 30. Nov 2020, 19:57
Ganz einfach, wenn offensichtlich jemand an einer Maschine "gebastelt" hat, der solche Basics nicht drauf hat, muss man imho die Integrität der kompletten Maschine in Frage stellen.
Stimmt auch wieder. :?
Hatte jetzt nur den Fokus auf das eigentliche Problem.

PS

villus
Beiträge: 269
Registriert: Mittwoch 28. März 2007, 10:55
Wohnort/Region: Günzburg

Re: Polarität bei 220 V - Stecker ????

Beitrag von villus » Dienstag 1. Dezember 2020, 20:36

Kanns nicht sein, das die Elektronik einen Schuss hat?
Hab hier so was ähnliches (GF/Ercolina Rohrbiegemaschine) - da hab ich lange gesucht, bis die dann lief...

Antworten