Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Alles, was an der Außenseite eines Hauses ist, wie Dachdeckung, Fenster und Haustüren oder der Außenanstrich, kann hier diskutiert werden.
Antworten
08fünfzehn
Beiträge: 230
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von 08fünfzehn » 23. Nov 2017, 02:31

Hallo,
momentan steht ja der Carportumbau zu Werkstatt an.
Jetzt stellt sich für mich die Frage ob ich eine Dampfbremse benötige.
Im Carport ist ganz normal gepflastert.
Der Plan bis jetzt von außen nach innen:
Vertäfelungsbretter, Unterkonstruktion, Windfolie, Ständerwerk, Mineralwolle 120mm, OSB 12mm, Rigips.
Die Frage ist jetzt ob ich zwingend eine Folie einziehen muss zwischen Wolle und OSB?

An einer Wand ( keine direkte Wetterseite ca 9m lang) ist keine Windfolie angebracht. Dort wurden die alten Bohlen vom Carport ca.40mm stark von aussen angeschraubt. Dort kommt kommt für die Vertäfelungsbretter auch wahrscheinlich keine Unterkostruktion.
Gruß

J-A-U
Beiträge: 1199
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von J-A-U » 23. Nov 2017, 05:20

Wenn du die Stöße der OSB überklebst oder verleimst erfüllt das meines Wissens den Zweck einer Dampfbremse.


mfg JAU
No Shift - No Service

08fünfzehn
Beiträge: 230
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von 08fünfzehn » 23. Nov 2017, 06:09

Hallo,
Die OSB Platten sind mit "Nut&Feder" aber das Klebeband für die Dampfbremsfolie habe ich noch hier.
Habe gerade die Antwort selbst gefunden glaube ich.
Es gibt einen U Wert Rechner in dem man seine Daten eingibt und der dann alles mögliche anzeigt. Das müsste also alles so klappen :thx:
Trotzdem Danke

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von MrDitschy » 23. Nov 2017, 08:29

Beim Hausbau würde ich wohl dennoch eine DB-Folie drunter geben, doch bei der Werkstatt, würde ich den Aufwand eher auch nicht machen.
OSB-Platten sauber anpassen und Klebeband auf die Stöße (die Anschlüsse gut abkleben - auch am Boden).

Dominik Liesenfeld
Moderator
Beiträge: 1538
Registriert: 13. Jan 2004, 00:38
Wohnort/Region: Raum Koblenz
Wohnort: Raum Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von Dominik Liesenfeld » 23. Nov 2017, 10:17

Auf der 9m Wand ohne Windfolie bzw Unterdeckbahn diese nachrüsten von innen. Sollen die osb sichtbar bleiben: nicht verkleben und Folie drunter . Kostet doch nicht die Welt und Klebeband schon da. Ich sehe Grad..innen Rigips... Ich würde einen einlagigen Osb Aufbau vorziehen in 18 oder 22mm. Kannst alles dranschrauben und ist unempfindlicher. Den Anschluss zum Bodenpflaster mit Trennung gegen Feuchtigkeit ausführen.

Letzte Anmerkung: ich würde immer Steinwolle bevorzugen. Wesentlich unempfindlicher und schalldämmender. Dazu nicht brennbar, etwas teurer als normale mineralwolle
MfG Dominik

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von MrDitschy » 23. Nov 2017, 11:24

Kurze Nachfrage: Ist Mineralwolle nun ein Oberbegriff, also beinhaltet dies Glas- als auch Steinwolle?

J-A-U
Beiträge: 1199
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von J-A-U » 23. Nov 2017, 13:59

https://de.wikipedia.org/wiki/Mineralwolle
Mineralwolle bezeichnet einen weichen Werkstoff aus künstlich hergestellten mineralischen Fasern. Je nach Ausgangsmaterial unterscheidet man Schlackenwolle, Glaswolle und Steinwolle.

mfg JAU
No Shift - No Service

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Carport/Werkstatt Fragen zu Dämmung

Beitrag von MrDitschy » 23. Nov 2017, 14:32

Danke und Sorry ... manchmal denkt man an die einfache „Suche“ nicht. :oops:

Antworten