Was ist was 3/8 0,325?

Hier findet ihr alles rund um Ketten- und Motorsägen: Pflege, Wartung, Reparatur und natürlich Tipps & Tricks zum Einsatz der Motorsägen, aber auch anderer Geräte für die Waldarbeit

Moderator: dolmar-sammler

Gesperrt
ae-ueoe
Beiträge: 28
Registriert: 14. Feb 2009, 17:02
Wohnort/Region:

Was ist was 3/8 0,325?

Beitrag von ae-ueoe » 23. Apr 2009, 19:54

Hallo Leute ich hofe ich spam den Forum nicht voll mit meinen dummen Fragen :oops: Was ist eigentlich 3/8 teilung und 0,325? das es Zoll oder inch ist das weiss ich ja auch und das es die Glieder Abstände sind das weiss ich auch :lol: aber was mich viel mehr interessiert ist was ist besser? Ich bin ja auch einbisschen Technisch fit :wink: ich stell mir das mal so vor :?: nur mal angenohmen, ich habe eine säge der marke XY diese leistet mit 13000 U/min 20m/sec schnittgeschwindigkeit soweit o.k :arrow: wenn ich aber jezt auf diese maschine eine 0,325 teilung verbaue (ob es geht weiss ich nicht) was passiert? ich habe immer noch 13000U/min und was macht meine schnittgeschwindigkeit? :?: ist diese höher oder kleiner? und was ist eigenlich besser? schreibt bitte alles was ihr kennt ich freu mich dazuzulernen :D

Hellwig
Beiträge: 1910
Registriert: 25. Nov 2005, 15:06
Wohnort/Region:
Wohnort: Deutschland / Nordhessen / Kassel

Beitrag von Hellwig » 23. Apr 2009, 20:02

Das benutzen der Suchfunktion dieses Forums hilft ungemein bei der Beantwortung Deiner Fragen. Gerade zu den Kettenteilungen (3/8", .325", usw.) wurden bereits unzählige Beiträge verfaßt.
www.daten-speicherung.de

[url=http://cryptocd.org/]Die CryptoCD (kostenlos)[/url]

http://lawblog.de/

ae-ueoe
Beiträge: 28
Registriert: 14. Feb 2009, 17:02
Wohnort/Region:

Beitrag von ae-ueoe » 23. Apr 2009, 21:03

Hellwig hat geschrieben:Das benutzen der Suchfunktion dieses Forums hilft ungemein bei der Beantwortung Deiner Fragen. Gerade zu den Kettenteilungen (3/8", .325", usw.) wurden bereits unzählige Beiträge verfaßt.
tut mir leid :oops: ich werde nicht fündig :oops: :oops: :oops:

hainbuche
Beiträge: 1139
Registriert: 12. Dez 2004, 11:26
Wohnort/Region:
Wohnort: Sauerland

Beitrag von hainbuche » 23. Apr 2009, 23:08

Hier werden sie geholfen:
http://www.oregonchain.de/pdfs/MM_DE.pdf

MfG Hainbuche
wirds nichts richtiges,
wirds feuerholz.

115i
Beiträge: 439
Registriert: 27. Sep 2005, 09:53
Wohnort/Region:
Wohnort: Bochum

Beitrag von 115i » 24. Apr 2009, 11:13

Oder scroll doch nach unten

Der Fred "Bestimmung einer Sägekette"
MfG

Motorsägenprofi
Beiträge: 15
Registriert: 5. Jun 2008, 21:24
Wohnort/Region:
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Sägekette

Beitrag von Motorsägenprofi » 26. Apr 2009, 15:28

Hallo,

jede Maschine hat eine andere Teilung z.B Stihl hat 3/8 1,6 mm und 325 1,6 mm. Bei Dolmar wäre es 3/8 1,5 mm oder .325 1,5 mm. Du kannst auf deine Maschine wenn du eine 3/8 Schiene drauf hast auch auf 325 umrüsten. Aber da brauchst du eine neues Kettenrad und neue Sägeketten.
Die Sägekette


Sägeketten bestehen aus drei verschiedenen Bauteilen:

Schneidezahn

Treibglied

Verbundungsglied

Schneidezähne und Sicherheitsglieder sind in Rechts- oder Links-Form gefertigt und in der Sägekette entsprechend angeordnet. Laufrichtung der Sägekette ist immer unten zun Antrieb hin oben nach vorn.
Wichtige Merkmale, nach denen eine Sägekette bestimmt und ausgewählt wird sind:

die Kettenteilgung

die Dicke des Treibgliedes

die Kettenlänge (Treibgliederanzahl)


Die Teilung gibt die größe der Schneidezähne und die der übrigen Kettenglieder an. Um die Teilung zu ermitteln, mist man den Abstand von einem beliebigen Niet zum übernächsten (doppelten Abstand) und teilt dieses Maß durch zwei. Das Ergebnis ist die Teilung in mm, die danach internationalem Brauch in Zoll.

Gesperrt