Kettensägenumbausatz für Winkelschleifer

Hier findet ihr alles rund um Ketten- und Motorsägen: Pflege, Wartung, Reparatur und natürlich Tipps & Tricks zum Einsatz der Motorsägen, aber auch anderer Geräte für die Waldarbeit

Moderator: dolmar-sammler

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11351
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Kettensägenumbausatz für Winkelschleifer

Beitrag von H. Gürth » 21. Feb 2018, 15:34

doch das der auch als Kickbackschutz bezeichnet

Den Begriff mal durch ein Übersetzungsprogramm jagen, was rauskommt.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
alter+schrauber
Beiträge: 6
Registriert: 25. Feb 2018, 11:08
Wohnort/Region: emsland

Re: Kettensägenumbausatz für Winkelschleifer

Beitrag von alter+schrauber » 1. Mär 2018, 23:15

powersupply hat geschrieben:Hat schon mal einer so einen Umbausatz ausprobiert?
ausprobiert nicht aber schon beim Anblick der Konstruktion einen Riesenschreck gekriegt.
Die offenkundigen Sicherheitsbedenken sind dir schon reichlich genannt worden. Der Kostenfaktor - im Vergleich zu einer sicher höherwertigeren Aldi-Kettensäge - auch.
Was mir bei den Geräten immer außerdem auffällt: es scheint keine Kettenschmierung zu geben. Damit haben die Ketten eine Nutzungsdauer von annähernd 0,5 Stunden.

Ich glaube so ein Vorsatz ist eine Totgeburt.

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Kettensägenumbausatz für Winkelschleifer

Beitrag von MrDitschy » 3. Mär 2018, 11:27

Für was ist dann das seitliche Ölfläschen?
Und denke wohl kaum, dass damit jemand im Dauereinsatz sägt ....

higw65
Beiträge: 294
Registriert: 22. Okt 2014, 17:14
Wohnort/Region: An der Himmelsthuer

Re: Kettensägenumbausatz für Winkelschleifer

Beitrag von higw65 » 4. Mär 2018, 00:26

powersupply hat geschrieben: ...
Weiters sollte das System wenn dann an einem Gerät mit Paddleswitch und Schnellstop montiert werden. Also schon mal nicht an Bosch Akkuwinkelschleifern.

PS
[/quote]

Doch...denn die GWS 18V-125 PC und PSC haben einen PaddleSwitch. Schnellstop ist nicht wirklich nötig. Haben normale Kettensägen auch nur in den seltensten Fällen. Jedenfalls nicht für den Normalbetrieb. Nur beim Notstop, aber das fällt in dem Fall ja flach.

Diese Art der Umbauten gab es ja in Deutschland auch lange Zeit, bis eben die notwendigen Sicherheitseinrichtungen Vorschrift geworden sind.

Ich würde die FInger davon lassen und mit eine echte Akku-Kettensäge holen, wenn diese benötigt wird. Ein Unfall und die paar Euronen mehr sind keine echte Investition mehr. Muss aber Jeder für sich selbst entscheiden. Oder aber für seine Umgebung, wenn er mit Anderen zusammenarbeitet.

Gruß GW

powersupply
Beiträge: 11282
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Kettensägenumbausatz für Winkelschleifer

Beitrag von powersupply » 4. Mär 2018, 01:16

Da hab ich die Bosch wohl etwas zu vorschnell abgekanzelt, wobei das eher auf die heimliche Deaktivierung des Schnellstopps bezogen war. Der Gedanke Paddleswitch war ja eher als "Notfallersatz" für den fehlenden Kickbackstop gedacht.
Aber ich denke, wenn die Machine hochkommt hält man sie im ersten Moment noch fester als dass man auf die Idee kommt den Paddle loszulassen. Und ehe dann ein möglicherweise vorhandener Schnellstop greift dürfte die Säge sowieso auch schon im Gesicht eingeschlagen sein.
Von daher : Abgehakt. Ich muss das Ding nicht gehabt haben!

PS

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 292
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Kettensägenumbausatz für Winkelschleifer

Beitrag von Kony » 4. Mär 2018, 15:06

Von daher : Abgehakt. Ich muss das Ding nicht gehabt haben!
:top: safety first

Antworten