Kellerabtrennung mit Stabgitter

Schwerpunkt dieses Forum sind Arbeiten beim Ausbau eines Hauses oder der Renovierung, die innen stattfinden, z.B. Trockenbau, Fußboden verlegen, Türen einbauen, Dachausbau, Malern und Tapezieren.
Antworten
Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12911
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von Alfred » 29. Sep 2017, 21:45

wegen zweier Parteien die sich einen Kellerraum mit 3,60x3,00 m unliebsam teilen will ich Abteile aus Stabgitterwänden mit 2 Türen einbauen.
Wer hat hier Erfahrung und kann Tipps geben? Auch würden mich Kostenerfahrungen interssieren wenn man dies machen lässt.
Bei einem Hersteller habe ich mal einen Katalog angefordert.
https://www.heinze.de/produktserie/fuen ... 4nde&pos=2
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 392
Registriert: 19. Feb 2017, 10:17
Wohnort/Region: Nordbayern

Re: Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von D_Mon » 23. Okt 2017, 17:38

Alternativ zum System Braun kenne ich das System Käuferle.
Technisch und preislich nehmen sich die nicht viel.
Ich würde beide anfragen und dem günstigeren den Zuschlag geben.

Ich würde Dir aber zu einem System raten, mit Hutprofil oder Holzlatten, damit man nicht gleich sieht, was der andere hat oder allzuleicht von hüben nach drüben angeln kann. dürften Beide im Programm haben.

Bei den Türen würde ich solche nehmen, die vorgerichtet sind für Profilzylinder. Dann kann man, Schließanlage vorausgesetzt, einen Zylinder einbauen lassen, bei dem der Haus-/Wohnungsschlüssel passt.

Gruß
D.Mon
--
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid.
(Kurt Cobain, †1994)

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12911
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von Alfred » 23. Okt 2017, 19:46

von Zweiteren habe ich bereits einen KV da über 1300.-€ mit Montage, die PZ's wurden nicht berücksichtigt, muss noch verhandeln.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

flat12
Beiträge: 692
Registriert: 19. Apr 2014, 12:35
Wohnort/Region: Muc

Re: Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von flat12 » 23. Okt 2017, 23:40

Käufele kann ich ebenfalls empfehlen.

Hab diverse Kellerabtrennungen von Käufele gesehen und kann nichts negatives darüber berichten. Wir haben einen Auftrag über vier Kellerabteile an Käufele vergeben und waren zufrieden - eine Fliese ist gebrochen aufgrund eines heranfallenden Metal-Elements - kann passieren, war auch kein Problem.

Am besten gefällt mir die Lochblech Ausführung, Luftzirkulation ist vorhanden, selbst wenn bis Deckenhöhe abgetrennt wird, etwas Licht kann durchschimmern. Auch gut finde ich Schwenkriegelbeschläge - kann mit Halbprofilzylinder für Schliessanlagen ausgestattet werden - Vorteil: es steht kein Griff über, die lichte weite des Ganges / Vorraumes wird etwas größer.

Soweit ich weiß bietet Keufele nur mit Montage an.

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12911
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von Alfred » 24. Okt 2017, 08:35

Stabgitter 20/5 gefällt mir gut weil die Belüftung und Tageslicht vom einzigen Fenster damit dut funktioniert, Profilzylinder für die Schließanlage.
Bei den Angeboten für Privatpersonen stört mich immer die nicht ausgewiesene MWST und nur der Hinweis auf die zuzurechnende MWST.
Als Anfahrtspauschale (Lt. Navigation 68 km) wurden 300.-€ an gegeben, bei der Position Herstellung,Lieferung und Montage kein Wert, ich nehme an dass dies in der Anfahrtspauschale enthalten ist.

Jetzt muss das Angebot nochmals überarbeitet werden.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 392
Registriert: 19. Feb 2017, 10:17
Wohnort/Region: Nordbayern

Re: Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von D_Mon » 24. Okt 2017, 17:48

Über wie viel Meter Trennwand und welche Höhe reden wir denn?
300 Euro Anfahrt finde ich deutlich zu hoch.
Montage ist üblicherweise in der Leistungsposition enthalten.
Ich würde mir auch keinen KV sondern ein Angebot machen lassen.

Gruß
D.Mon
--
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid.
(Kurt Cobain, †1994)

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12911
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von Alfred » 24. Okt 2017, 21:25

es ist ein Angebot über:
5 lfm Trennwand UTS SG 1800/2000/2200 mm
2 Türen 875 mm (keine lichte Durchgangsweite angegeben)
Anfahrtspauschale, Herstellung, Lieferung
Macht 1038.- + MWST

ein Raum 3,05x3,67 wird längs geteilt, rechts eine Tür und links eine Tür, diese etwas nach hinten versetzt damit sie sich nicht behindern (es entsteht ein Flur 1x1 m)
Es wird wohl mit den kleinen Änderungen (Profilzylinder, breitere Türen) bei dieser Preisklasse bleiben.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 392
Registriert: 19. Feb 2017, 10:17
Wohnort/Region: Nordbayern

Re: Kellerabtrennung mit Stabgitter

Beitrag von D_Mon » 25. Okt 2017, 06:22

Wenn Du den Angebotspreis nicht dazugeschrieben hättest, hätte ich mit max. ca. 900 Euro netto gerechnet (trotz Kleinmenge). Das SG müsste eigentlich sogar noch etwas günstig sein.

Dir ist klar, dass die Höhe damit noch nicht festgelegt ist? Sind alle drei Systemhöhen angegeben.

Bei einer 875er Tür hast Du eine lichte Breite von 760 mm.

Gruß
D.Mon
--
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid.
(Kurt Cobain, †1994)

Antworten