Eisenstangen durchtrennen

Schwerpunkt dieses Forum sind Arbeiten beim Ausbau eines Hauses oder der Renovierung, die innen stattfinden, z.B. Trockenbau, Fußboden verlegen, Türen einbauen, Dachausbau, Malern und Tapezieren.
Antworten
Benutzeravatar
ROPG
Beiträge: 2
Registriert: 26. Jun 2017, 12:03
Wohnort/Region: Kleve

Eisenstangen durchtrennen

Beitrag von ROPG » 26. Jun 2017, 14:13

Ich wusste nicht genau, in welches Forum mein Thema wirklich passt. Ich hoffe, dass ich das richtige ausgewählt habe, wenn nicht entschuldige ich mich schon mal im voraus.

Ich baue zur Zeit ein Einfamilienhaus und habe am Wochenende Kernbohrungen in eine Filigrandecke, für Einbaustrahler gemacht. Jetzt habe ich das Problem, dass durch die Löcher noch Eisenstangen verlaufen, da wir diese mit dem Kernbohrer nicht durchbekommen haben. Die Löcher sind nur 68mm.

Meine Frage, mit welchen Werkzeug kann ich die Eisenstangen in dem kleinem Loch abschneiden?

Ich hoffe ihr könnt wir weiter helfen.

Danke im voraus
ROPG

Schlorg
Beiträge: 997
Registriert: 12. Jan 2013, 19:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Eisenstangen durchtrennen

Beitrag von Schlorg » 26. Jun 2017, 14:32

Wenn dahinter ausreichend Platz dahinter ist, dann würde ich zur Säbelsäge
tendieren...

Ansonsten gehts wohl, wenn vorhanden, recht elegant die Stangerl mit Gas und Sauerstoff abzubrennen, dabei aber obacht geben, weil der Beton recht spritzt.

-edit-

Evtl. mit einer 68mm HSS Bohrkrone ohne Zentrierbohrer?

powersupply
Beiträge: 11433
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Eisenstangen durchtrennen

Beitrag von powersupply » 26. Jun 2017, 19:30

Hallo

Wenn Du mit dem Kernbohrer nicht durchgekommen bist heißt das meißeln. Dabei eben das Eisen freilegen und mit einem in das Multitool eingespannten Bimetallblatt die Eisenstäbe durchtrennen.
Das ist mal wieder so ein klassischer Anwendungsfall für das Gerät als Problemlöser.

PS

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 410
Registriert: 19. Feb 2017, 10:17
Wohnort/Region: Nordbayern

Re: Eisenstangen durchtrennen

Beitrag von D_Mon » 26. Jun 2017, 20:24

Kleine Handbügelsäge; notfalls nur mit dem Sägeblatt.
Mühsam, aber preiswert.

Gruß
D.Mon

PS: Ich frag mich aber gerade, wie man das Loch hinbekommt, so lange die Eisen noch da sind.
--
Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Ich lache über Euch, weil Ihr alle gleich seid.
(Kurt Cobain, †1994)

powersupply
Beiträge: 11433
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Eisenstangen durchtrennen

Beitrag von powersupply » 26. Jun 2017, 20:29

D_Mon hat geschrieben: PS: Ich frag mich aber gerade, wie man das Loch hinbekommt, so lange die Eisen noch da sind.
Drum herum meißeln vielleicht? Das Loch wird dann zwar nicht so schön und kompakt wie gebohrt ist aber, meiner Meinung nach, die einzige Lösung nach dem Nassbohren und Schlorgs vorschlag.

PS

Benutzeravatar
ROPG
Beiträge: 2
Registriert: 26. Jun 2017, 12:03
Wohnort/Region: Kleve

Re: Eisenstangen durchtrennen

Beitrag von ROPG » 26. Jun 2017, 20:48

Danke für die Antworten, davon werde ich auf jeden Fall etwas ausprobieren.

@D_Mon, wir haben erst von oben gebohrt, bis wir auf die Eisenstangen gestoßen sind und den Rest dann von unten.

Antworten