Werkstatt Schalldämmen

Schwerpunkt dieses Forum sind Arbeiten beim Ausbau eines Hauses oder der Renovierung, die innen stattfinden, z.B. Trockenbau, Fußboden verlegen, Türen einbauen, Dachausbau, Malern und Tapezieren.

Moderatoren: Brandmeister, MrDitschy

Benutzeravatar
MrDitschy
Moderator
Beiträge: 5440
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: Werkstatt Schalldämmen

Beitrag von MrDitschy » Montag 4. Januar 2021, 00:42

Eigentlich braucht man wie zu Anfang erwähnt nicht viel machen, oder wenn würde ich evtl. noch eine Poretonvormauerung vornehmen.

D_Mon hat geschrieben:
Sonntag 3. Januar 2021, 18:53
MrDitschy hat geschrieben:
Sonntag 3. Januar 2021, 15:09
Das würde aber eher nur gegen den Luftschall im Raum helfen,
...
Luftschall kann aber Wände durchdringen, somit reduzieren alle dämpfenden Maßnahmen, die Reflexion harten Oberflächen und Luftschall im Raum vermindern, gleichzeitig die Schallübertragung in benachbarte Räume.
Luftschall durchdringt eher nicht die Wand (klar bei Luftdurchzug), wenn werden die Schallwellen aufgenommen und durch Eigenschwingung jenes Material auf der anderen Seite wieder abgeben (habe es mit dem Schallschutzfenster versucht etwas zu erläutern, je dichter und massiver die Scheibel, je besser, durch Panzerglas hörst du so gut wie nichts ... so auch bei einer Wand).
Offenporige Materialen schlucken klar etwas den Schall, da diese kaum Eigenschwingungen erzeugen und nichts weiterleiten, lassen aber je nach Material Schall ebenso gut hindurch (Theatervorhänge haben bsp masse/schwer und sind recht dicht und schlucken gut den Schall, Eierkartons hingegen nützen aber so gut wie nichts).
Ditschy
Motto: Was nicht passt wird passend gemacht!

AkkuAdapter = "ein Akkusystem":
Makita 18V Akku Eigenbau AkkuAdapter zu anderen Herstellern ...

Werkzeug-News Hersteller-Akkuliste:
zur Liste zum Thread

LVM
Beiträge: 340
Registriert: Donnerstag 19. November 2009, 13:24
Wohnort/Region: Saar-Pfalz-Kreis

Re: Werkstatt Schalldämmen

Beitrag von LVM » Freitag 15. Januar 2021, 00:00

potti hat geschrieben:
Sonntag 3. Januar 2021, 13:33
Mein Plan ist es jetzt die Wand zum Nachbar so aufzubauen.
Vorsatzschale aus Holz entkoppelt, Dämmung ca 40-50mm, Rigips 12,5mm in zwei lagen aufzubringen, dann 1 schicht OSB vermutlich 18mm.
Bei mir steht das Thema auch noch an, aber an der Decke (Kappendecke).

Bei den Dämmplatten gibt's extra welche zur Lärmdämmung, z.B. von Isover.
https://www.hornbach.de/shop/Schallschl ... =766103971

Ebenso bei den Gipskartonplatten, von Knauf und Rigips.

Eine doppelte Beplankung mit Gipskarton kannst du dir mMn sparen, wenn du nicht die Akustikplatten nimmst.

Bei meinem Baustoffhändler (raab karcher) habe ich von Knauf eine kostenlose Bröschüre für den professionellen Anwender abgestaubt, in der sind alle Produkte für den Trockenbau mit sehr sehr umfangreichen Ausführungsdetails zu fast allen erdenklichen Standardsituationen. Kann nur empfehlen, die zu besorgen, schließlich investierst du ein paar € und Zeit. Viel besser als alles, was man im Netz zum Trockenbau von Knauf findet...
Wenn der Heimwerker schon nichts drauf hat darf's nicht auch noch am Werkzeug scheitern.

Benutzeravatar
D_Mon
Beiträge: 802
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 09:17
Wohnort/Region: Nordbayern-nördlich-von-Mittenwald

Re: Werkstatt Schalldämmen

Beitrag von D_Mon » Freitag 15. Januar 2021, 16:16

Was technische Unterlage geht, empfehle ich die Website von Rigips.
Da sind alle Konstruktionen mit allen technischen Daten, Detailanschlüssen usw. sehr strukturiert online einsehbar.
Schriftliche Planungsunterlagen kann man sich kostenlos bestellen und der technische Innen- und Außendienst sind sehr kompetent und hilfsbereit.
Die Gliederung der Unterlagen Online und im Ordner sind gleich strukturiert.

Knauf verlangt seit Jahren viel Geld für Ihre Planungsunterlagen und telefonischen Kontakt bezahlt man - wie die Sex-Hotline - minutenweise. Demnächst muss man sich vielleicht noch entschuldigen, wenn man deren Produkte einsetzen muss.

Gruß
D.Mon
--
> /dev/null 2>&1

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15409
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Werkstatt Schalldämmen

Beitrag von powersupply » Freitag 15. Januar 2021, 21:13

D_Mon hat geschrieben:
Freitag 15. Januar 2021, 16:16
Knauf verlangt seit Jahren viel Geld für Ihre Planungsunterlagen und telefonischen Kontakt bezahlt man - wie die Sex-Hotline - minutenweise. Demnächst muss man sich vielleicht noch entschuldigen, wenn man deren Produkte einsetzen muss.
Das ist gut zu wissen wenn das mal ein Profi kundtut.
So was geht gar nicht. :brech:

Dann kauf ich lieber das wo ich Service bekomme. :top:
--> Merkzettel: Persönliche Ausschlußliste um Knauf erweitern!

PS

Antworten