Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Alles für die perfekte Werkstatt, Tische, Schränke, Baukastensysteme, Werkzeugboxen und Werkzeugkoffer, Fahrzeugausstattungen, Leitern, Hubwagen & Gabelstapler etc.

Moderator: Brandmeister

e0mc2
Beiträge: 464
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2009, 14:41
Wohnort/Region: Rheinland-Pfalz

Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von e0mc2 » Donnerstag 21. Mai 2020, 10:09

Hallo

Ich hab mir ein Brother P-touch gekauft.
Dazu will ich noch ein paar Bänder, verschiedene Farben, Breiten, ...

Hat jemand Erfahrungen mit den günstigeren Nachbauten der Bänder?
- Wie gut kleben die Bänder? Auch längerfristig?
- Ist die Druckqualität wie bei den Originalen?
- Wie ist die Haltbarkeit des Druckes? Auch draußen (Sonnenlicht)?

Gruß, e0mc2

Ein_Gast
Beiträge: 1418
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von Ein_Gast » Donnerstag 21. Mai 2020, 14:41

Es gibt zig Nachbauten und daher wohl auch diverse Qualitäten. Gerade bei diversen "Herstellern" mit chinesischen Namen und ohne jeden Aufdruck ist es wohl ein reines Glücksspiel. Und wenn die Bänder gut waren, ist die Chance recht klein, die nochmal nachkaufen zu können.

Allerdings kostet ein Originalband etwa 12 € für 8 m Länge und ist selbst geöffnet nahezu unbegrenzt haltbar (zumindest ist mir auch nach mehreren Jahren Lagerung noch keins kaputt gegangen) Da stellt sich die Frage, ob es sich wirklich lohnt, hier zu sparen. Wie viele Bänder willst du denn auf einmal kaufen, bzw. wie viele Meter brauchst du?

e0mc2
Beiträge: 464
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2009, 14:41
Wohnort/Region: Rheinland-Pfalz

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von e0mc2 » Donnerstag 21. Mai 2020, 20:41

Hallo

Am liebsten würde ich ein paar Breiten und Farben bestellen, dass ich Auswahl habe.
So sieben bis zehn Bänder.

Wenn man das auf ein Etikett runterrechnet sind die Kosten für die Originalbänder ok, aber wenn man ein paar Bänder als Erstausstattung bestellt, denkt man schon über die Nachbauten nach.
Auch wenn man den Preis für den Drucker noch im Kopf hat....

Verkauft werden die Nachbauten wohl viel, bei eBay muss man genau schauen, wenn man originale Bänder will. Die meisten angebotenen sind Nachbauten.
Aber ich finde kaum Infos dazu, daher auch meine Nachfrage hier...

Gruß, e0mc2

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13443
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von Dirk » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:15

Nun ja, wenn man einen gewissen Grundstock haben will, muss man halt mal Geld in die Hand nehmen, das ist nunmal so.
Meine originalen habe ich mal vom "defans-shop_2009" auf eBay gekauft. 2013. Sind immer noch gut.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12646
Registriert: Montag 2. Februar 2004, 23:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von H. Gürth » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:24

OK. Ich habe auch noch meine Erstausstattung.
Als Alternative da mal gucken. Ich beziehe von dort Druckertinte(Nachbau) etc.

https://alpha-buerobedarf.de/brother-p- ... 05-oo.html
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Ein_Gast
Beiträge: 1418
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von Ein_Gast » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:36

Ich würde die Bänder nach Bedarf kaufen. Oft hat man gerade genau die Farbe, die benötigt wird, nicht da und andere, bei denen man dachte "das ist es" liegen fünf Jahre später noch ungeöffnet im Schrank.

Dazu kommt, dass ich in vielen Fällen einfach warte, bis ich mehrere Texte für das gleiche Band habe. Das liegt zum einen daran, dass ich zu faul zum wechseln bin, zum anderen (vor allem) aber daran, dass die Brother-Teile recht verschwenderisch mit den Bändern umgehen. Negativbeispiel: Mein größerer Drucker hat pro Etikett einen Vorlauf von 24 mm. Die werden selbst dann vorgespult, wenn man 50 mm Rand einstellt. Benötigt man 30 mm breite Etiketten, beträgt der Verschnitt knapp 50 % - und das ist mir deutlich zu viel des Guten. Daher warte ich, und nutze für mehrere Sachen Kettendruck, dann entsteht der Verschnitt nur einmal.
Zuletzt geändert von Ein_Gast am Donnerstag 21. Mai 2020, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

Schwarzfuss
Beiträge: 242
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: Nähe Cuxhaven

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von Schwarzfuss » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:43

Meiner Erfahrung nach können alle keine (auch original) keinen Sonnenschein lange ab !

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12646
Registriert: Montag 2. Februar 2004, 23:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von H. Gürth » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:58

keinen Sonnenschein lange ab
Was darf man unter lange verstehen ?
Hab diverse Streifen für Klingelschilder ausgedruckt und bisher (ca. 2 Jahre) keine Alterungserscheinungen festgestellt.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Schwarzfuss
Beiträge: 242
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: Nähe Cuxhaven

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von Schwarzfuss » Donnerstag 21. Mai 2020, 23:03

Meine waren nach ca. 4 Jahren kaum noch lesbar(schwarz auf weiß)
Nummer hab ich zur Zeit nicht zur Hand - da ich Teuros brauche......

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13443
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Brother TZe-Bänder | original oder nachbauten?

Beitrag von Dirk » Donnerstag 21. Mai 2020, 23:23

Dann hast Du aber keine TZ-Tapes benutzt. Oder eben keine originalen...
Die Dinger haben eine Laminatschicht, der Druck liegt darunter. Der ist erheblich besser als von Dymo oder sonstigen Mitbewerbern.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Antworten