Neuer multifunktionstisch

Alles für die perfekte Werkstatt, Tische, Schränke, Baukastensysteme, Werkzeugboxen und Werkzeugkoffer, Fahrzeugausstattungen, Leitern, Hubwagen & Gabelstapler etc.
Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Neuer multifunktionstisch

Beitrag von Björn88 » 3. Dez 2017, 22:33

1100€ befüllt?! Die Summe kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Wollte jetzt auch keine edelhölzer verwenden!

Brandmeister
Beiträge: 1122
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Neuer multifunktionstisch

Beitrag von Brandmeister » 4. Dez 2017, 22:48

So unrealistisch sind die 1100 € nicht. Habe letzte Woche für zwei Buchenleimholzplatten mit LxBxH 2500 x 400 x 27 bereits 140 Eus hingelegt. Fachhandel wohlgemerkt, aber die mussten das Zeug auch erst mal ranschaffen (hatten nicht, was ich wollte; haben sich aber echt ins Zeug gelegt, eine gute Alternative zu besorgen).
Die Physik gewinnt immer!

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Neuer multifunktionstisch

Beitrag von Björn88 » 8. Dez 2017, 17:46

Habe nochmal eine Frage zur Materialstärke in der Hoffnung das ihr mir helfen könnt. Ich habe vor den Tisch mit den Maßen 1800x1600mm zu bauen, oben drauf soll eine 30mm Multiplexplatte. Mein Plan war nun das Gestell mit 160x60 Fichte zu bauen. Ist das über oder unterdimensioniert? Es soll ein rechteckgestell mit 4 oder 6 Beinen werden, die im unteren wie auch im oberen Bereich eine längs wie auch querverstrebung haben.

Gruß Björn

Benutzeravatar
Patrick_
Beiträge: 179
Registriert: 29. Jul 2016, 12:30
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Neuer multifunktionstisch

Beitrag von Patrick_ » 8. Dez 2017, 19:11

Schau mal hier, dort antwortet Guido Henn direkt auf die Frage zu den Maßen des Untergestells.

http://www.woodworker.de/forum/maschine ... 76068.html

Direkt aus dem Beitrag zitiert:
Für das Untergestell benötigst du folgende Positionen aus Massivholz (z. B. Buche).

1. 2 Fußbalken 925 x 76 x 64
2. 4 Gestellfüße 850 x 76 x 64
3. 2 Schwingen 1620 x 135 x 30
4. 4 Querschwingen 719 x 135 x 30

Du musst dich aber nicht penibel genau an diese Querschnitte halten, wenn dein Holz nur 60 mm dick bleibt, dann ist das auch noch ausreichend. Ich habe das ganze aus zwei 35er Buchenbohlen zusammen geleimt, das gab dann noch 64 mm insgesamt. Ich lass das Holz immer gerne so dick wie möglich.

Dev
Beiträge: 537
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Neuer multifunktionstisch

Beitrag von Dev » 8. Dez 2017, 19:13

Björn88 hat geschrieben:Ist das über oder unterdimensioniert?
Von der Durchbiegung her wirst Du auch mit 60x100 keine Probleme bekommen, aber mehr Masse ist natürlich beim Hobeln etc schon angenehm. Von daher machst Du auch mit den 60x160 nichts falsch und Dein Holzhändler freut sich. :wink:

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Neuer multifunktionstisch

Beitrag von Björn88 » 8. Dez 2017, 19:20

Ja mein holzhändler macht nochmal dick Kasse kurz vor Weihnachten :crazy: ! Ich neige immer dazu, zu massiv zu bauen. Daher wollte ich eure Meinung dazu haben. Wird aber doch eine Eigenkonstruktion, da man ja immer irgendwas lieber anders hätte. Durch die 160x60 Balken wollte ich Stabilität sowie gewicht erreichen. Die traglast, ist dabei vollkommenen überdimensional :ducken:

Antworten