Drehmaschine

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Antworten
zimmy
Beiträge: 101
Registriert: 27. Mär 2020, 11:00
Wohnort/Region: Oßling

Drehmaschine

Beitrag von zimmy » 27. Mär 2020, 11:34

Hallo, bin neu hier im Forum. Hat jemand eine Bedienungsanleitung zu dieser Drehmaschine
WMW DLZ - 355/1000 Baujahr ca. 1956.
Habe diese Maschine erworben, der Vorbesitzer hat leider keine Unterlagen dazu, vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.
Das unten zeigt einmal die Maschine und einmal wie die Bedienungsanleitung aussehen soll.

Mfg Zimmy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13457
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Drehmaschine

Beitrag von Alfred » 27. Mär 2020, 17:33

wenn die Übersetzungstabellen noch lesbar sind ist der Rest durch probieren zu ermitteln, wird schwierig werden da eine Bed. Anleitung zu finden, hat ein Norton Getriebe für die Leitspindel,
https://de.wikipedia.org/wiki/Nortongetriebe

frag mal im Forum bei Jürgen Schwelm nach
http://www.cncecke.de/forum/forum.php

Was hat die Maschine gekostet und wie ist der Verschleiß?
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

zimmy
Beiträge: 101
Registriert: 27. Mär 2020, 11:00
Wohnort/Region: Oßling

Re: Drehmaschine

Beitrag von zimmy » 28. Mär 2020, 09:32

Danke für die schnelle Antwort.
Die Maschine hat 1100 euro gekostet und wurde hauptsächliche für kleinere dreharbeiten genutzt.
Vom Verschleiß her, scheinen die Führungen in Ordnung zu sein, es geht mir um eine Welle wo das Zahnrad für Leit und Zugspindel aufgesteckt ist, da wurde schon mal nachgebessert und mir fehlt das Originalteil.

Ich werde mal in dem anderen Forum nachfragen.

Mfg

Mark 303
Beiträge: 156
Registriert: 2. Nov 2019, 15:14
Wohnort/Region: Odenwaldkreis

Re: Drehmaschine

Beitrag von Mark 303 » 28. Mär 2020, 13:20

Alternatvi wäre noch www.cnc-arena.de zu erwähnen. Nur falls Du im anderen Forum nicht weiterkommen solltest!
good tools, good Job!
.... :D :schlaubi: ....

MSG
Moderator
Beiträge: 5241
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Drehmaschine

Beitrag von MSG » 28. Mär 2020, 14:18


Bastelkönig
Beiträge: 48
Registriert: 6. Okt 2015, 18:10
Wohnort/Region: Ruhrgebiet

Re: Drehmaschine

Beitrag von Bastelkönig » 28. Mär 2020, 15:38

Hallo,
wie kommst du auf Bj 56? Steht das irgendwo?
Auf dem angehangenen Blatt siehst du ja, wie modern die `58 aussahen.
Ich Tippe die mal auf 30/40er Jahre ggfls. Kriegsmodell

Gruß, Bastelkönig

P.S.:
Wenn du die Tabellen noch lesen kannst (und die Wechselräder hast) kommst du eigentlich auch ohne speziell passende Anleitung klar.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12304
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Drehmaschine

Beitrag von H. Gürth » 28. Mär 2020, 15:56

Ich Tippe die mal auf 30/40er Jahre ggfls. Kriegsmodell
Ob es damals schon WMW gegeben hat ?
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13457
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Drehmaschine

Beitrag von Alfred » 28. Mär 2020, 22:09

hat die Maschine ein herausnehmbares Bett oder ist die Lücke unter dem Futter normal?
Kannst du mal Bilder von den Tabellen einstellen?
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Luca-wig
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2010, 11:22
Wohnort/Region: NW
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße
Kontaktdaten:

Re: Drehmaschine

Beitrag von Luca-wig » 29. Mär 2020, 13:26

Ich hab auch eine Drehe mit Nortonkasten. Ist aber eine VDF Heidenreich und Harbeck 18Ro, im Prinzip gleich.
Aber wie schon gesagt wurde. Wenn die Drehzahl, Vorschub, Gew. Tabellen auf der Maschine lesbar sind, bekommt man alles weiter durch probieren raus.
Immer schauen, FAS die Getriebe immer schön im Öl laufen, dann hält die ewig.
it´s not a Trick - it´s Luca-wig

Antworten