Tischbohrmaschine für den Hobbybereich - Empfehlung

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631, ChristianA

Antworten
malocher
Beiträge: 731
Registriert: 5. Mai 2009, 14:23
Wohnort/Region: Hessen

Re: Tischbohrmaschine für den Hobbybereich - Empfehlung

Beitrag von malocher » 10. Nov 2017, 16:04

08fünfzehn hat geschrieben:.. Wenn was schiefgeht rutscht der Riemen durch, bei Zahnrad/Getriebebohrmaschinen sieht die Sache anders aus.
Haben die irgendeine Schutzschaltung oder drehn die bis zum bitteren Ende?

mirk
Beiträge: 781
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Tischbohrmaschine für den Hobbybereich - Empfehlung

Beitrag von mirk » 10. Nov 2017, 16:21

Motorschutzschalter werden die schon haben zumindest die Hochpreisigen.
Grüße Mirko

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11351
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Tischbohrmaschine für den Hobbybereich - Empfehlung

Beitrag von H. Gürth » 10. Nov 2017, 17:08

Motorschutzschalter
Hm, bis der ausgelöst hat, herrscht im Getriebe Karies. :mrgreen:
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

mirk
Beiträge: 781
Registriert: 2. Nov 2006, 15:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Tischbohrmaschine für den Hobbybereich - Empfehlung

Beitrag von mirk » 10. Nov 2017, 19:00

Wenn die Getriebe in den Bohrmaschinen ähnlich ausgelegt sind wie Standard Getriebemotoren von SEW halten die Getriebe schon sehr viel aus. Sonst würden bei mir auf der Arbeit die Getriebe Reihenweise verrecken.
Da fliegt mindestens 5x am Tag irgendwo auf den Transporteuren ein Motorschutz.

Die Meisten Getriebe sind durch ÖL Mangel verreckt die ich so gesehen habe.


Ein Beispielbild für einen Getriebemotor mit Mech. Verstellung der Geschwindigkeit.
Bild
Grüße Mirko

08fünfzehn
Beiträge: 224
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Tischbohrmaschine für den Hobbybereich - Empfehlung

Beitrag von 08fünfzehn » 10. Nov 2017, 21:03

Also ich kann nur von den Bohrmaschinen auf der Arbeit berichten ( Webo Gradua 40/60 ) und die sind schon recht stabil würde ich behaupten. Bevor da der Motorschutz kommt passiert was gravierendes... Allerdings lässt sich damit prima Arbeiten :mrgreen:
Nur für zu Hause wären mir die zu gross 8)
Gruß

Benutzeravatar
Hondo66
Beiträge: 337
Registriert: 10. Sep 2015, 14:20
Wohnort/Region: ...

Re: Tischbohrmaschine für den Hobbybereich - Empfehlung

Beitrag von Hondo66 » 10. Nov 2017, 21:54

Naja, die SEW Motoren sind eine Klasse für sich, die sind ganz sicher nicht mit Getriebemotoren in einer Stand-/Tischbohrmaschine zu vergleichen - allein schon vom Preis.

Andreas

Antworten