Güde Bandsäge gut ?

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Antworten
moto4631
Moderator
Beiträge: 11961
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » Freitag 19. Februar 2010, 20:07

Zum Winkel einstellen bei der Bandsäge hab ich mir jetzt ein kleines feines Stückchen Metall besorgt.

Paßt haarscharf in die Güde, wie gemacht.
Einmal an den Schraubstock und auf der anderen Seite ans Band.
Fertig.

Bild
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

feldwebel Schulz
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 7. März 2010, 11:33
Wohnort/Region:
Kontaktdaten:

Güde mbs 115

Beitrag von feldwebel Schulz » Sonntag 7. März 2010, 11:55

Hallo
Ich habe mir auch letztes Jahr die Güde mbs 115 gekauft und bin Zufrieden. :wink:
Sie schneidet ziemlich genau.

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » Mittwoch 12. Mai 2010, 23:55

So Jungens, in letzter Zeit habe ich mehrere Probleme:
1. Die hintere Führung stieß ständig gegen den Schraubstock bei 45°, da habe ich mir beholfen, indem ich 3 mm von der rechten Schraubstockseite weggeflext habe.
2. Wenn ich im Werkstück bin, passiert es immer öfters, dass sich das Band verhakt und aus der Führung fliegt. Also Abdeckung ab, Spannungsschraube zurück, Band drauf und weider festspanne, aber das nervt irgendwie. Am Anfang konnte ich mit der Schneiden, wi ich wollte und jetzt hakt die schon bei einem Schnitt in 40x40x3er Quadratrohr ! Die Zähne sind auch noch ziemlich alle drauf, also liegt es nichtdaran, das Passagen an Zähnen fehlen.

Macht schon gar keinen Spaß mehr zu schneiden wenn man ständig das Band wieder einfädeln muss !

moto4631
Moderator
Beiträge: 11961
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » Donnerstag 13. Mai 2010, 07:45

Dein Band und die Rollen sind zu schmierig.
Entfette alles mit Bremsreiniger (üppig, nicht sparen) und probier es nochmal.

Außerdem kannst Du die Führungsrolle im Winkel verstellen, gib mal einen leicht schrägeren Winkel vielleicht bleibt das Band dann besser oben.

All diese Probleme hatte ich mit der 115er auch.
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Janik
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: Montag 2. Januar 2006, 13:52
Wohnort/Region: Mittelhessen
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von Janik » Donnerstag 13. Mai 2010, 08:34

Moin,

ich werde heute den freien Tag auch mal nutzen um die Säge richtig einzustellen. Bislang hatte ich nach einer Stunde immer keine Lust mehr, heute muss ich das wohl durchziehen.
Das mit dem durchrutschendem Band hatte ich auch mal, als ich bei einem Schnitt in Vollmaterial etwas WD 40 zum kühlen aufgesprüht hatte. Nach dem entfetten ist seitdem nichts mehr passiert.
Dafür ist bei meiner Säge bereits die Kurbel vom Schraubstock zerbrochen :roll:
Da muss ich mir auch noch was einfallen lassen :?
Gruß Janik

Ohne Schweißer bricht die Welt zusammen :weld:

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » Donnerstag 13. Mai 2010, 12:04

Dafür ist bei meiner Säge bereits die Kurbel vom Schraubstock zerbrochen
Habe ich mir auch eine neue gebaut aus 8er Rundstahl.

Ansonsten schneide ich komplett ohne Öl. Ich fette auch nichts ein !

Bremsenreiniger habe ich gerade keinen da, aber Aceton dürfte das auch erledigen.

mirko123
Beiträge: 151
Registriert: Samstag 1. Mai 2010, 17:45
Wohnort/Region: NDS

Re: Güde Bandsäge gut ?

Beitrag von mirko123 » Donnerstag 8. Juli 2010, 20:32

Hi

Da ich mir in nächster Zeit auch eine Bandsäge zulegen möchte, wollte ich mal nachfragen ob du immer noch zufrieden bist mit deiner und ob noch irgendwelche Probleme aufgetreten sind.

Mfg Mirko

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Re: Güde Bandsäge gut ?

Beitrag von Jungschweißer » Freitag 27. August 2010, 15:06

Ja, es tauchen bei mir einige Probleme auf, die da wären: Schraubstock zieht nicht fest genug, sodass sich Rundrohr dreht beim Schneiden, außerdem verkantet sich ds Band sehr schnell und fliegt dann raus bei schnellerem absenken. Das Hauptproblem ist aber der Schraubstock. Würde ich mir heute noch mal überlegen, aber Janik sollte auch besser nochmal was schreiben.

moto4631
Moderator
Beiträge: 11961
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Re: Güde Bandsäge gut ?

Beitrag von moto4631 » Freitag 27. August 2010, 15:15

Hallo Jungschweißer!

Rundrohr ist Mist weil die Spannbacken ja keine Prismen haben.
Irgendwie logisch daß das da nicht wirklich halten will.

Da ich erst die Tage mit dem gleichen Problem zu tun hatte, hier mein Tip:
Rundrohr wird wesentlich besser gehalten wenn Du einen Streifen dünnen aber stabilen Karton dazwischensteckst.
Noch besser, so habs ich dann gemacht, das Rohr in dem Bereich wo es gespannt wird komplett mit Karton umwickeln.

Von der Stärke her hatte ich einen der etwas dünner als ein Schuhkarton war, wenn ich sage diese weißen Einlagen wenn man ein Hemd kauft - weißt Du was ich meine?
So in der Dimension funktioniert das prima! :top:
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

felixm
Beiträge: 237
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2009, 11:24
Wohnort/Region:
Wohnort: Laufen

Re: Güde Bandsäge gut ?

Beitrag von felixm » Samstag 28. August 2010, 19:28

Bei mir spannt der Schraubstock ordentlich und gebrochen ist auch noch nichts, nur der Kasten um die Riemenscheiben klappert ein bisschen, den muss ich wohl noch irgendwie befestigen.

Antworten