Güde Bandsäge gut ?

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Antworten
felixm
Beiträge: 237
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2009, 11:24
Wohnort/Region:
Wohnort: Laufen

Beitrag von felixm » Dienstag 16. Februar 2010, 20:06

Muss/soll man eigentlich bei der Metallbandsäge das Blatt jedesmal entspannen wie bei der Holzbandsäge oder kann man das gespannt lassen?

Benutzeravatar
chevyman
Beiträge: 5868
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 19:56
Wohnort/Region: Krefeld
Wohnort: Krefeld

Beitrag von chevyman » Dienstag 16. Februar 2010, 20:10

Für Sägebänder ist der Händler klar zu teuer. :roll:
Aber wenn die Bänder schon da sind, dann schmeiß das alte um Gottes Willen in die Tonne. Dein Vater fährt doch die Autoreifen auch nicht auf, bis die Karkasse raus kommt. :wink:
Gruß Steffen

Growing old is mandatory, growing up is optional...

Florian 6206
Beiträge: 476
Registriert: Samstag 30. Juli 2005, 09:57
Wohnort/Region:

Beitrag von Florian 6206 » Dienstag 16. Februar 2010, 20:14

Hab ich noch nie gehört, dass man bei Bandsägen, egal ob Holz oder Metall, das Band entspannen soll.
Damit würde ja jedes mal eine Neu-Justierung der Bandführung an den Antriebsrollen statt finden, zumal das Band von den Rollen springt! Sehr Zeitaufwändig, da man ja das Gehäuse öffnen müsste.

Was soll es für Vorteile bringen?
Damit es sich nicht im Stand dehnt? :roll:

Man sollte lieber mal die Bandführung nachspannen und öfters auf korrekten Lauf kontrollieren.

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » Dienstag 16. Februar 2010, 20:15

In der BDA steht, dass man die entspannen soll. Ich habe das immer voll entspannt mit ca. 5 - 6 Umdrehungen. Gestern (aber auch wann anders) ist es mir passiert, dass ich vergessen habe dass Blatt wieder zu spannen und dann ist das aus der Führung gesprungen. Jetzt mache ich das aber nicht mehr, weil ich keine Lust habe das Teil aufzuschraben und die Schutzabdeckung wieder einzustellen. Jetzt muss es auch eine Umdrehung tuen, auch wenn das nicht so laut BDA ist.
Ne das Band springt nicht von der Rolle.

felixm
Beiträge: 237
Registriert: Sonntag 20. Dezember 2009, 11:24
Wohnort/Region:
Wohnort: Laufen

Beitrag von felixm » Dienstag 16. Februar 2010, 20:17

Ich machs immer bei der Holzbandsäge so (gut, da brauch ich das Gehäuse nicht aufschrauben). Ist wohl für die Bänder besser!

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » Dienstag 16. Februar 2010, 20:19

Ich muss das Gehäuse nicht öffnen, weil ich ein Handrad am Ende habe.

Florian 6206
Beiträge: 476
Registriert: Samstag 30. Juli 2005, 09:57
Wohnort/Region:

Beitrag von Florian 6206 » Mittwoch 17. Februar 2010, 06:38

Wenn ihr alle der Meinung seit die Bänder entspannen zu müssen, dann ist es eure Ansicht. Mir wäre es zu Zeitaufwendig.

Aber kann einer auch den Vorteil erklären?
Oder ist es nur die Einstellung, was einer macht, mach ich auch?

moto4631
Moderator
Beiträge: 11961
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » Mittwoch 17. Februar 2010, 06:53

Band entspannen :rotfl:

Sollte ich auch die Reifen vom Auto schrauben wenn es in der Garage steht?
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Benutzeravatar
chevyman
Beiträge: 5868
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 19:56
Wohnort/Region: Krefeld
Wohnort: Krefeld

Beitrag von chevyman » Mittwoch 17. Februar 2010, 07:30

Im Grundsatz ist es für die Maschine von Vorteil, wenn man entspannt. Weniger Last bedeutet nun mal weniger Materialermüdung. Die Frage ist nur, ob der Vorteil für uns je spürbar sein wird. Ich entspanne mein Band auch (noch?) nicht. :oops:
Gruß Steffen

Growing old is mandatory, growing up is optional...

moto4631
Moderator
Beiträge: 11961
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » Mittwoch 17. Februar 2010, 08:38

Ich sehe im Entspannen nicht nur eine überflüssige Handlung sondern auch die Gefahr daß sich das Band von der Rolle hebt.

Zumindest bei der 115er ist eine kleine Drehung zuviel schon SPOING! und das Band hängt auf halb acht.
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Antworten