Güde Bandsäge gut ?

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Antworten
Joschie
Beiträge: 516
Registriert: Samstag 18. Juni 2005, 13:49
Wohnort/Region:
Wohnort: in Schwaben

Beitrag von Joschie » Sonntag 24. Januar 2010, 22:35

Hallo Steffen,

ich hab die 115er mit dem 400 Watt einphasen Motor.

Ein stehenbleiben des Motor habe ich bisher noch nicht erlebt. Die 400 Watt reichen meiner Meinung nach vollkommen aus.

Meine vorige Bandsäge (große alte Forte) hatte auch nur einen rund 500 Watt Motor.

Gruß

Josef
Ist die Lösung noch so Primitiv,
bei der Umsetzung geht es meistens schief.

moto4631
Moderator
Beiträge: 11943
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » Sonntag 24. Januar 2010, 22:35

@ Janik

Sorry, aber da bin ich anderer Meinung.
Jungschweißer ist ein wissbegieriger junger Mensch der sich sehr für die Materie Metall interessiert.
Dafür meinen und den von einigen anderen Usern Respekt.
Soweit so gut.
Was ich gar nicht abkann ist ein Thema über x-Seiten zu füllen um permanent alle zwei Seiten von vorne zu beginnen.
Und das Thema Sägeband wie rum und das es bei einer Bandsäge kein wie rum gibt hatten wir schon mehrfach, da muß ich ihn dann auch nicht dazu ermuntern gleich nochmal draufloszufragen.

@ kar

Drehstrommotor verkehrt rum Anschließen?
Ok, ist mir auch bei der Güde passiert :oops: und passiert garantiert jedem mal.
Wer dann aber meint das Band würde bei so einer Säge in seine Richtung laufen der sollte sich mal mit dem Thema selbst beschäftigen.
Die ganze Maschine ist so aufgebaut daß es nur in die andere Richtung sein KANN - sorry.

@ lumpi

Auch Du bist herzlich eingeladen Dich an die Forenregeln zu halten.
Dauerkleinschreibung gibts hier nicht, vielen Dank!
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Benutzeravatar
chevyman
Beiträge: 5868
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2005, 19:56
Wohnort/Region: Krefeld
Wohnort: Krefeld

Beitrag von chevyman » Montag 25. Januar 2010, 20:01

kar hat geschrieben:...aber wenn man es übertreibt, schabt man nur noch über das Material hinweg, ohne etwas abzutragen. Die Säge wird dadurch wahrscheinlich genauso schnell (zeitbezogen) stumpf, wie wenn man höheren Druck ausübt und damit richtig Material abträgt. Also wird es auf den Materialabtrag bezogen langsamer stumpf.
Genau so ist es.
Vereinfacht ausgedrückt holt man die größte Anzahl an Schnitten aus einem Sägeblatt, wenn man es immer knapp unter der Belastungsgrenze fährt. Das ist aber, wie gesagt, eine Vereinfachung, denn die Belastung der Maschine ist dann auch höher, es wird lauter und die Schnittqualität gesichert deutlich schlechter. Ob man richtig "reinhaut", oder behutsam sägt, hängt im jedem Einzelfall von vielen Faktoren ab. Zu langsam (sowohl bei der Schnittgeschwindigkeit, wie auch beim Vorschub) ist aber kontraproduktiv.
Gruß Steffen

Growing old is mandatory, growing up is optional...

kar
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 18:31
Wohnort/Region:

Beitrag von kar » Dienstag 26. Januar 2010, 10:21

Danke Chevy :!:

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » Montag 1. Februar 2010, 19:21

Neuigkeiten !
Die Spedition, weiß nicht welche, hat sich eine Verspätung von rund 4 Tagen geleistet ! Naja, morgen wird die Säge vorraussichtlich kommen, wenn die sich dann nicht verspäten.

Ich könnte wirklich kotzen ! Heute habe ich einen beweglichen Ferientag gehabt, da hätte ich sägen können, was das Zeug hält !

moto4631
Moderator
Beiträge: 11943
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » Montag 1. Februar 2010, 19:25

Das kenn ich.
Als ich wußte der Bandschleifer ist in der Zustellung kam ich mir vor wie im Film "das Fenster zum Hof" :lol:

Bild
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » Montag 1. Februar 2010, 19:35

Die haben sich ja nicht nur einfach aus Gründen geringer Geschwindigkeit bei Glätte oder ähnlichem Verspätet. Das Paket stand bei denen einfach so im Lager herum. Den Shop Inhaber hat das auch gewundert, als ich ihn wegen der langen Wartezeit angerufen habe. Wenn ich nichts gesacht hätte, würde das wohl nie ankommen !

Jungschweißer
Beiträge: 1799
Registriert: Samstag 25. Juli 2009, 20:04
Wohnort/Region: HH

Beitrag von Jungschweißer » Dienstag 2. Februar 2010, 13:18

Wenn ich rausfinde, wer die Spedition genau ist ! Ich setzte die sofort auf die Liste der schlechtesten Speditionen. Heute riefen die meinen Vater auf der Arbeit an und sagten, dass es doch noch einen Tag dauert !

Ich bin kurz vor dem Platen. Mir stehts bis zum Hals !

moto4631
Moderator
Beiträge: 11943
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » Dienstag 2. Februar 2010, 13:42

Du bist doch noch jung... 8)
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Janik
Moderator
Beiträge: 3895
Registriert: Montag 2. Januar 2006, 13:52
Wohnort/Region: Mittelhessen
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von Janik » Dienstag 2. Februar 2010, 16:36

Du hast doch morgen und übermorgen Schulfrei 8)
Hier bei uns in der Region sind die Schulen die nächsten zwei Tage geschlossen, gut für Schüler, schlecht für mich, da ich genau an diesen beiden Tagen Berufsschule gehabt hätte und jetzt doch zur Arbeit darf, toll :evil:

Bei dem Wetter ist die Säge im Lager der Spedition deutlich besser aufgehoben als auf der Straße :roll:
Bei uns sind die Straßenkräben alle voll, stehen/liegen nämlich LKW´s drin :shock:

Von daher, bleib ganz ruhig :D
Gruß Janik

Ohne Schweißer bricht die Welt zusammen :weld:

Antworten