Außenküche lackieren, bräuchte Tipps.

Streichen und Lackieren erfordert außer einem Pinsel meist noch anderes Werkzeug und spezielles Know how. Der Einsatz chemischer Produkte und Kleber bedarf oft einer besonderen Aufmerksamkeit bei der Verarbeitung und dem Arbeitsschutz.

Moderatoren: henniee, Dirk

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Außenküche lackieren, bräuchte Tipps.

Beitrag von MrDitschy » 9. Okt 2017, 12:26

Ja, die Langzeitlasur könnte ähnlich wie Dickschicht sein und auf Öl hält dies nicht. Öl saugt hingegen in keine Dickschicht.

Doch mit was werden Babyspielzeuge aus Holz behandelt (muss ja auch einiges aushalten)?

MSG
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Außenküche lackieren, bräuchte Tipps.

Beitrag von MSG » 9. Okt 2017, 12:34

Unser Küchentisch (innen) ist mit dem Festool Surfix geölt.
Verwendet habe ich das mitgelieferte HD Öl.
Jetzt nach über 4 Jahren sieht der Tisch (Eiche) immer noch gut aus. Wasser wurde allerdings immer gleich abgewischt, auch wenn das bei der ein oder anderen Party nicht immer gleich gemacht wurde.

Das Öl gibt es auch in einer Outdoor-Variante, vielleicht wäre die was für dich.

mgzr160
Beiträge: 265
Registriert: 30. Jan 2017, 13:26
Wohnort/Region: Brandenburg

Re: Außenküche lackieren, bräuchte Tipps.

Beitrag von mgzr160 » 9. Okt 2017, 12:52

Ich bin da sehr hin und her gerissen, die guten öle und der gleichen sind oft für harthölzer im Garten oder auf der Terrasse und das Öl unterstreicht deren harte Eigenschaften.
Die Kiefernbohlen sind eher Weichholz und da hab ich Angst das alles gleich einzieht, sei es fett, rotwein, Bier oder andere Flüssigkeiten beim kochen.

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Außenküche lackieren, bräuchte Tipps.

Beitrag von MrDitschy » 9. Okt 2017, 13:35

Wenn das Holz vollgesaut ist, ist es doch voll (*hicks :mrgreen: ), weist was ich meine!? Zumindest sind spätere Ausbesserungen usw. mittels Öl bei weitem einfacher, und alle paar Jahre nachölen schadet nie.
Hast kein Reststück, zum Probieren?

mgzr160
Beiträge: 265
Registriert: 30. Jan 2017, 13:26
Wohnort/Region: Brandenburg

Re: Außenküche lackieren, bräuchte Tipps.

Beitrag von mgzr160 » 9. Okt 2017, 13:42

Okay du hast recht, das Holz is ja schon satt.
Muss jetzt nur noch entscheiden ob Öl, hartwachsöl oder wegen der strapazierfähigkeit Terrassenöl.
Ich hoffe man is da bei osmo gut aufgehoben, remmers hat ja auch solche Produkte.

Oder osmo topoil, das wäre für Arbeitsplatte im innenbereich.

mgzr160
Beiträge: 265
Registriert: 30. Jan 2017, 13:26
Wohnort/Region: Brandenburg

Re: Außenküche lackieren, bräuchte Tipps.

Beitrag von mgzr160 » 9. Okt 2017, 14:58

Oder ganz anders, Terrassenöl von Natural Farben oder Osmo, das soll sehr strapazierfähig sein.

Antworten