Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Streichen und Lackieren erfordert außer einem Pinsel meist noch anderes Werkzeug und spezielles Know how. Der Einsatz chemischer Produkte und Kleber bedarf oft einer besonderen Aufmerksamkeit bei der Verarbeitung und dem Arbeitsschutz.

Moderatoren: henniee, Dirk

Antworten
powersupply
Beiträge: 11368
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von powersupply » 14. Mär 2018, 19:03

Hallo

Ich will mir farblich ungefääähr zwei Regalelemente passend zum vorhandenen Mobilar anbringen. Dazu will ich 28er Leimholz aus Birke oder Ahorn(ist grad in ausreichender Menge da) mit einer matten Beschichtung versehen so dass es zum übrigen Mobiliar passt(siehe Bilder).
IMG_20180305_190813.jpg
IMG_20180301_183320.jpg
Jetzt hab ich hier Holzbeize in Eiche und Weis, welche ich zurechzumischen versuchen wollte, hier und stelle beim Lesen des Etikett es fest, dass ein Tischlerlack oder Holzlack anschließend zwingend erforderlich sei.
IMG_20180314_175652.jpg
Also zurück auf Null und bei denen die es wissen nachfragen.
Was würdet Ihr mir empfehlen? Die benötigte Menge wäre für ca 1m².
Ausreichend Probierholz zum Prüfen des Farbtons ist da.

PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

moto4631
Moderator
Beiträge: 11818
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von moto4631 » 14. Mär 2018, 19:19

Zwingend ist immer relativ.
Der Hersteller der Beize sichert sich halt ab weil sein Produkt UNTER dem Lack natürlich länger hält.

Du kannst auf der Beize genauso gut dann ölen.
Ich würde aber eher wie angegeben Lackieren.
Ob ich jetzt den empfohlenen Lack verwenden würde hängt sicher vom Preis ab, zbsp. Dupli Color Klarlack seidenmatt wird bestimmt genauso funktionieren.
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

powersupply
Beiträge: 11368
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von powersupply » 14. Mär 2018, 20:38

Ich möchte eben den LACK-Charakter vermeiden, da das übrige Holz auch einen offenporigen und matten Look hat. Und wenn ich meinengeölten Esszimmertisch anschaue entspricht der auch nicht dem was ich an Regalboden an die Wand hängen möchte.

PS

michaelhild
Beiträge: 1611
Registriert: 11. Apr 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von michaelhild » 14. Mär 2018, 21:22

Das ist Beize auf Wasserbasis, die ist in Kombination mit Öl nicht wischfest und kann abfärben.

Als mattes Öl wäre das TEC Oil von Natural-Farben eine gute Wahl oder das Osmo Hartwachs-Öl in matt.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

Vectradamos
Beiträge: 660
Registriert: 28. Jun 2012, 18:53
Wohnort/Region: Lage

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von Vectradamos » 14. Mär 2018, 21:27

Was spricht gegen ein farbloses Wachs ?

powersupply
Beiträge: 11368
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von powersupply » 14. Mär 2018, 21:59

Gegen farblos spricht, dass die Birke deutlich heller herauskommt als Eiche. Andererseits möchte ich die rötliche Ausprägung von Eiche etwas vermeiden.
Ich weis, einfach geht anders :crazy:

Über den Hinweis von michaelhild bin ich nun auf Möbel Hartöl gekommen welches aber wohl auch farblos ist. Es handelt sich wie gesagt um ein Regal auf dem nicht gewohnt wird so dass kein aufwändiger Schutz notwendig ist. Mein Hauptaugenmerk gilt der Pigmentierung ohne das Holz glänzend werden zu lassen.

PS

powersupply
Beiträge: 11368
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von powersupply » 27. Mär 2018, 20:04

Jetzt hab ich je ein vorhandenes Stück Buche und Ahorn(könnte auch Birke sein) mit Hartöl und mit TecOil eingelassen.
Die Oberfläche ist OK. Nur etwas dunkler sollte es sein.
Was soll/kann ich da am Besten nehmen?
Die wasserbasierende Beize geht ja wohl nicht...
IMG_20180327_195030.jpg
PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

moto4631
Moderator
Beiträge: 11818
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von moto4631 » 27. Mär 2018, 21:04

Dunkler wirds von selbst. :wink:
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

powersupply
Beiträge: 11368
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Matte Holzbeschichtung hinbekommen

Beitrag von powersupply » 28. Mär 2018, 01:35

moto4631 hat geschrieben:Dunkler wirds von selbst. :wink:
Des im Hintergrund sogar noch stärker als die beiden Teile im Vordergrund. Daher darf da ruhig ein wenig was drauf.

PS

Antworten