Womit Babybett streichen?

Streichen und Lackieren erfordert außer einem Pinsel meist noch anderes Werkzeug und spezielles Know how. Der Einsatz chemischer Produkte und Kleber bedarf oft einer besonderen Aufmerksamkeit bei der Verarbeitung und dem Arbeitsschutz.

Moderatoren: henniee, Dirk

Werkguez
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jan 2018, 00:56
Wohnort/Region: Bamberg
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Womit Babybett streichen?

Beitrag von Werkguez » 10. Jan 2018, 19:25

Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und vor kurzem ist Arbeit mit Holz mein neues Hobby. Jetzt bin ich mit einem Babybett beschäftigt und weiß nicht, womit ich das streichen kann. Das Baby kann das Bett lecken und ankauen, deshalb ist Farbe nicht sehr gut geeignet dafür. Gibt es etwas Naturelles? Was könnt ihr mir empfehlen?

Dev
Beiträge: 541
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von Dev » 10. Jan 2018, 21:47

Es gibt Farben, die bezüglich Schadstoffabgabe geprüft sind und explizit für Kinderspielzeug freigegeben wird. Da schadet dann ein wenig Lutschen nicht. Wenn die Fressspuren zu deutlich werden, ist es vielleicht Zeit, dem Kind mal einen schönen Kauknochen von Fressnapf mitzubringen. :mrgreen:

Ansonsten funktionieren auch polymerisierende Öle. Leinöl und Walnussöl sind Klassiker. Leinöl gibt es auch als Leinölfirnis, aber das enthält dann zum Teil gewisse Mengen an Sikkativen. Als reines Öl (nicht als Firnis) sind beides aber Lebensmittel und vollkommen unbedenklich. Der entscheidende Nachteil ist, dass das "trocknen" (eigentlich reagiert das Öl mit dem Luftsauerstoff) sehr lange dauert. Da musst Du dann ein wenig Zeit mitbringen, wenn mehrere Schichten aufgetragen werden sollen...

MSG
Moderator
Beiträge: 4479
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von MSG » 10. Jan 2018, 22:14

Mindestens im Bauhaus gibt es Farbe, die in der Hinsicht geprüft ist.

michaelhild
Beiträge: 1611
Registriert: 11. Apr 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von michaelhild » 11. Jan 2018, 07:59

Nur weil was natürlich ist, muss es nicht gesundheitlich besser sein. Nur mal so nebenbei,

Achte drauf, dass die Farbe das Öl oder was Du verwenden möchtest, nach der Norm EN 71-3 geprüft wurde. Die Mittel sind für Kinderspielzeuge geeignet, also auch passend für ein Kinderbett.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

powersupply
Beiträge: 11366
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von powersupply » 11. Jan 2018, 09:11

Dev hat geschrieben: Leinöl und Walnussöl sind Klassiker. Leinöl gibt es auch als Leinölfirnis, aber das enthält dann zum Teil gewisse Mengen an Sikkativen. Als reines Öl (nicht als Firnis) sind beides aber Lebensmittel und vollkommen unbedenklich. Der entscheidende Nachteil ist, dass das "trocknen" (eigentlich reagiert das Öl mit dem Luftsauerstoff) sehr lange dauert. Da musst Du dann ein wenig Zeit mitbringen, wenn mehrere Schichten aufgetragen werden sollen...
Und was fast mindestens genauso wichtig ist: Pinsel und/oder Lappen sofort nach Benutzung auswaschen da erhebliche Selbsentzündungsgefahr besteht! :schlaubi:

PS

Werkguez
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jan 2018, 00:56
Wohnort/Region: Bamberg
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von Werkguez » 12. Jan 2018, 00:12

Dev hat geschrieben:Es gibt Farben, die bezüglich Schadstoffabgabe geprüft sind und explizit für Kinderspielzeug freigegeben wird. Da schadet dann ein wenig Lutschen nicht. Wenn die Fressspuren zu deutlich werden, ist es vielleicht Zeit, dem Kind mal einen schönen Kauknochen von Fressnapf mitzubringen. :mrgreen:

Ansonsten funktionieren auch polymerisierende Öle. Leinöl und Walnussöl sind Klassiker. Leinöl gibt es auch als Leinölfirnis, aber das enthält dann zum Teil gewisse Mengen an Sikkativen. Als reines Öl (nicht als Firnis) sind beides aber Lebensmittel und vollkommen unbedenklich. Der entscheidende Nachteil ist, dass das "trocknen" (eigentlich reagiert das Öl mit dem Luftsauerstoff) sehr lange dauert. Da musst Du dann ein wenig Zeit mitbringen, wenn mehrere Schichten aufgetragen werden sollen...
Ohh, vielen Dank für eine solche ausführliche Antwort!!! An Leinöl hab ich auch gedacht.

Werkguez
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jan 2018, 00:56
Wohnort/Region: Bamberg
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von Werkguez » 12. Jan 2018, 00:13

michaelhild hat geschrieben: Norm EN 71-3
Davon hab ich nicht gehört. Also das erleichert meine Suche. Vielen Dank!

michaelhild
Beiträge: 1611
Registriert: 11. Apr 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im sonnigen LDK
Kontaktdaten:

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von michaelhild » 12. Jan 2018, 08:29

Werkguez hat geschrieben:
Dev hat geschrieben:An Leinöl hab ich auch gedacht.
Vergiss aber nicht, dass dauert Wochen bis es trocken ist.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

JoergAtWerkzeugNews
Beiträge: 31
Registriert: 18. Mär 2014, 01:13
Wohnort/Region: Duesseldorf

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von JoergAtWerkzeugNews » 14. Jan 2018, 13:03

Ich würde eine 2K-Lack nehemen, wie z.B. CLOUCRYL 2012.

Wenn die beiden Komponenten des Lacks einmal miteinander reagiert haben, hast Du eine wasserfeste chemisch robuste abwischbare Oberfläche, aus der nichts ausdünstet - in einem Babybett gibt es ja diverse Feuchtigkeitsquellen.

Werkguez
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jan 2018, 00:56
Wohnort/Region: Bamberg
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Womit Babybett streichen?

Beitrag von Werkguez » 15. Jan 2018, 00:48

Hallo zusammen!
Ich habe mich für das Leinöl entschieden. Das Bett ist fertig, morgen zeige ich euch das Resultat)
Vielen Dank für eure Antworten!

Antworten