Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Schlossern, Drehen, Fräsen, aber auch die Blechbearbeitung sind einige der Fachgebiete, um die es in unserem neuen Forum für die Metallbearbeitung gehen soll.

Moderatoren: Alfred, Janik

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13737
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Beitrag von Alfred » Sonntag 8. November 2020, 10:21

ein Bekannter hat das gleiche Modell als Wohnmobil und da haben sich die Kerzen nach 125' km mit ähnlichem Effekt verabschiedet, da sollte man halt bei 80' km einfach mal neue kaufen.
Bei meinem Yeti Skoda hat sich allerdings schon nach 40' die erste Kerze verabschiedet, dann kamen 4 neue rein.
Das Video wirkte schon etwas komisch, zwischen gestellt und grobmotorisch... :o
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Senkblei
Beiträge: 306
Registriert: Montag 15. Juni 2020, 11:31
Wohnort/Region: BE

Re: Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Beitrag von Senkblei » Sonntag 8. November 2020, 10:34

@JeffSmart:
Danke für Deine Aufführungen.

Mit Knarre Gewinde schneiden ist irgendwie blödsinnig. Am allermindesten sollte man ein Werkzeug mit T-Griff einsetzen, damit nicht unnötige seitliche Kräfte eingeleitet werden. Zudem sollte die Übertragung ziemlich (dreh-)spielfrei sein, damit man möglichst genau fühlt wie sich das Gewinde-Schneidwerkzeug verhält. Das Zurückdrehen zum Spanbrechen ist dann auch noch denkbar unpraktisch mit einer Knarre, da ma stets umstellen muss (ausser bei den seltenen feststellbaren Knarren).

Benutzeravatar
michaelhild
Beiträge: 2153
Registriert: Montag 11. April 2011, 11:24
Wohnort/Region: Im-sonnigen-LDK
Kontaktdaten:

Re: Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Beitrag von michaelhild » Sonntag 8. November 2020, 18:36

JeffSmart hat geschrieben:
Sonntag 8. November 2020, 08:50
Ich hab mir nur das erste Video angeschaut. Das hat mir dann schon gelangt...
Im 2. Video wurde der abgebrochene Rest vom Gewindeschneider mit nem Druckluftdremel rausgefräst. Dann noch Mal mit Gewindeschneiden und ziehen versucht (inkl. außenrum heiß machen und Kältespray auf den Kerzenstummel). Ging nix.
Dann Motor soweit zusammen, das er starten konnte. Geschützt durch ein Brett, hat dann die Kompression im Zylinder den Kerzenrest rausgeschossen.

Zylinder 4 sah man nicht mehr, da musste ja noch Zeug für abgebaut werden.
Grüße Micha

Mein Holzblog:
http://michael-hild.blogspot.com

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 790
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 16:24
Wohnort/Region: ME

Re: Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Beitrag von the_black_tie_diyer » Montag 9. November 2020, 14:53

Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ihr euch die Zeit genommen habt, fundiert, auf meine Gedanken dazu einzugehen! Mich hat es weitergebracht. :)

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver aka @the_black_tie_diyer

MSG
Moderator
Beiträge: 5377
Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Beitrag von MSG » Montag 9. November 2020, 16:59

Ich empfehle jedem, der an solchen Teilen Gewinde schneiden möchte, das mal mit einem alten Gewindebohrer in einem Sackloch zu tun bis er abbricht.
Es ist faszinierend, bei welch geringer Überlastung Maschinengewindebohrer abbrechen. Besonders wenn es Sacklochbohrer sind oder der Gewindebohrer schief angesetzt wurde.

Zwischendurch zurückdrehen, gescheites Schneidöl und das richtig Werkzeug damit man den Gewindebohrer nicht beim Einführen verkantet wurden ja schon gesagt.

PS: Ich hab das auch nur im Praktikum Metallbearbeitung etwas gelernt, bin aber mit Vorsicht und Schmieren immer zum Ziel gekommen.

JeffSmart
Beiträge: 135
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 07:32
Wohnort/Region: PLÖ

Re: Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Beitrag von JeffSmart » Donnerstag 12. November 2020, 07:55

Moin,
also generell würde ich am Gewindebohrer nicht so stark drehen, dass er sich windet.. macht er knack, hast den Kack.. :D
Mir ist mal ein 16er Gewindebohrer, 15 bis 20 cm tief im Zylinderkopf abgerissen.. Beim Kunden, 150km von zu Hause weg. Keine Drehbank vor Ort... Da hatte ich wirklich den Kopf voll, habs aber hinbekommen.

Da sieht man mal, dass diese Fernsehsendungen alle getürkt sind.
Die Arbeit ist nicht fertiggestellt, trotz 2er Videos..
Und dass der Kerzenstummel ca einen cm tief ins Brett schiesst, genau mit der Maserung, bei ca 10cm Abstand vom Motor... Balsaholz ists ja definitiv nicht.. :D :D
Neenee, das ist Verarsche..

Seitdem ich die Videos gesehen habe, sind die Typen bei mir durch. - Unten durch. Ganz unten.


Gruß Kai

Matchless
Beiträge: 479
Registriert: Montag 3. April 2017, 00:21
Wohnort/Region: Leipzig

Re: Gewinde schneiden mit Ratsche und Verlängerung ("Die Autodoktoren", Glühkerzen Problematik)

Beitrag von Matchless » Montag 30. November 2020, 11:46

Die Jungs sind eben keine Metaller, sondern KFZler. Man sollte nicht erwarten, dass sie wissen, wie Gewinde korrekt geschnitten werden. Ich finde die Videos manchmal ganz unterhaltsam und das eine oder andere Mal habe ich schon Tipps/Tricks mitnehmen können. Sie sollten nicht anhand des einen Videos verurteilt werden. Die Autodoktoren sind auf jeden Fall mit Herzblut bei der Arbeit (ob nun immer 100% korrekt oder nicht, wer kann das schon für sich reklamieren) und damit haben sie vielen anderen schon mal was voraus.
Soweit meine Gedanken

Grüße

Julius

Antworten