3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Messwerkzeuge, wie sie auf der Baustelle oder in der Werkstatt gebraucht werden: vom Meterstab bis zum Laser-Entfernungsmesser

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
HAL242
Beiträge: 1711
Registriert: 28. Apr 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Beitrag von HAL242 » 9. Mär 2017, 23:40

Da mir das nun schon länger im Kopf rumschwirrt (angestachelt durch einen Bericht über Tatort-Scanner) und ich mich entsprechend mit dem Gedanken trage, mir so etwas früher oder später mal zuzulegen:
Gesucht wird ein rämlicher 3D Scanner/Laser auf Stativ mit dem man Örtlihckeiten dreidimensional abnehmen kann und dann entsprechende Bauhvorhaben direkt in das digitale Ergebnis zeichnen. Nivellier und Wasserwaage, Gefällemesser, Gliedermeßstab/Bandmaß wären somit obsolet.
Angespornt wurde das durch einen kürzlichen Bericht über eine Tischlerei, die so ein Teil (Marke konnte ich nicht erkennen) nun sein Eigen nennt.

Vielleicht hat ja der ein oder Andere schon Erfahrungen machen dürfen bzw. Hintergrundinfos oder kennt sich einfach mit der Materie aus.

Benutzeravatar
HEHAF
Beiträge: 10
Registriert: 3. Mär 2017, 08:11
Wohnort/Region: Alzenau Bayern
Wohnort: Alzenau

Re: 3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Beitrag von HEHAF » 11. Mär 2017, 16:29

3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen? Hab sowas noch nicht gesehen. Wie viel kostet so ein Ding?
Viele Grüsse,
HEHAF

norinofu
Beiträge: 984
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: 3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Beitrag von norinofu » 11. Mär 2017, 17:57

so teuer können die nicht sein, wenn Küchenquelle damit unterwegs ist :mrgreen: :ducken:
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

HAL242
Beiträge: 1711
Registriert: 28. Apr 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

Re: 3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Beitrag von HAL242 » 11. Mär 2017, 19:28

Gibt nat. welche für mehrere 10.000 €, aber scheinbar auch etwas günstigere für kleinere Umfänge.

Mathias K.
Beiträge: 172
Registriert: 4. Jan 2010, 20:51
Wohnort/Region: AC

Re: 3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Beitrag von Mathias K. » 11. Mär 2017, 19:55


norinofu
Beiträge: 984
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: 3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Beitrag von norinofu » 11. Mär 2017, 21:23

Im Prinzip ja. Der Küchenplaner, den ich meinte hatte sowas in die Richtung:
http://www.ebay.de/itm/3D-Aufmassystem- ... 2120548455

Wenn man den Preis so anschaut, muss bei Küchen schon war rumkommen :shock:
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

kölner77
Beiträge: 304
Registriert: 5. Dez 2009, 22:02
Wohnort/Region:

Re: 3D Umgebungslaser Scanner Empfehlungen

Beitrag von kölner77 » 11. Mär 2017, 21:45

Hallo,
Neben dem Laser kommt dann noch der Preis für ein gutes Vermessungsgerät, denn für die Auswertung der Punktwolken, werden referenzierte Vermessungspunkte benötigt, zumindest war das vor 6-4 Jahren so, als wir auf den Grabungen die Uni Essen und TH Köln mit Leica Prototypen zur vermessung hatten.
Das Aufmaß geht auch recht schnell, hier erhält man eine reine Punktwolke als Ausgabe, nur Visualisierung mit überblendeten Fotographien braucht mehrere Wochen Nacharbeit am PC.
Soweit ich es Mitbekommen habe ist es alles nicht ganz Trivial, vorallem wenn man eine recht hohe Auflösung benötigt.
Hab mir auf der Letzten SHK in Essen geräte für das Technische Aufmaß am BAu angesehen, soll etwas simpler sein, aufgrund der geringeren Auflösung, Geräte so um die 20000-30000€ aber dazu wurde noch Software etwa im selben Preisbereich benötigt.
Gruß

Antworten