Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Messwerkzeuge, wie sie auf der Baustelle oder in der Werkstatt gebraucht werden: vom Meterstab bis zum Laser-Entfernungsmesser

Moderatoren: Dirk, Alfred

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13797
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Dirk » Mittwoch 7. April 2021, 23:35

Nabend,

gemäß diesem Beitrag des User PePi85 habe ich mir bei aliexpress auch eine angebliche(?) Mitutoyo-Schieblehre zugelegt: Diese 530-104 hier (der link von PePi85 funktioniert schon nicht mehr) in der Größe 0-150mm / 0,02mm.
Ein wenig wurde hier ja schon spekuliert, daß es sich um ein Plagiat handeln könnte.

Hat jemand eine Idee, woran man das exakt festmachen kann? Ich habe mir vor über 30 Jahren eine "NoName"-Schieblehre im Werkzeughandel angeschafft (auf den Fotos zu sehen), die läuft gefühlt etwas "smoother". Auch hat die schon hinten drauf eine geätzte/gelaserte Umrechnungstabelle, wo die Mitutoyo nur einen Aufkleber hat.

Die Messergebnisse beider Schieblehren sind identisch (ich habe nur mal zwei Inbus geschnappt und immer dieselben gegenüberliegenden Flächen gemessen).
Die angebliche Mitutoyo wirkt aber insgesamt auf mich gaaanz leicht schlechter gearbeitet - am deutlichsten sieht man das an den schlecht gesetzten, schiefen Bohrungen für den hinteren Halter.
Der Karton, in welchem sie geliefert wurde, wirkt, als ob es ein Original sein könnte, enthalten war eine gefaltete, ca. DIN-A3 große mehrsprachige "Anleitung" und eine vietnamesische "Warranty-card", welche man nach Saigon senden soll.
Auffällig: auf dem Karton steht "530-104", auf der Schieblehre 0,02mm (und laut Nonius ist sie das auch) - laut Mitutoyo-Katalog (kann man schnell per Google suchen) ist die 530-104 aber eine 0,05mm-Schieblehre.

Ist das also eine gut gemachte Fälschung, oder handelt es sich um ein Modell für den asiatischen Markt?

Wenn sie auch im weiten Bereich korrekt mißt, soll's mir egal sein, ist für die Werkzeugkiste allemal besser als ein Billigmodell vom Aldi (und wird üblicherweise für Gewinde, Rohre oder ähnliches Grob-Zeug benutzt), aber interessieren würd's mich schon!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15821
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von powersupply » Mittwoch 7. April 2021, 23:55

Da fällt mir ein, dass ich mir von Ali drei (billige)Kalibriermaße habe kommen lassen.
25, 50 und 100mm
Das 25er und das 100er haben an meinen Feinkostmessschiebern ihr Nennmaß. Das 50er könnte leicht untermaßig sein.
Die muss ich bei Gelegenheit mal gegenprüfen lassen.

PS

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13797
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Dirk » Donnerstag 8. April 2021, 00:13

Ich habe 20mm und 50mm bestellt. Mal schauen, was da kommt.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13896
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Alfred » Donnerstag 8. April 2021, 09:58

Es gibt viele Berichte über gefälschte Messschieber von Mitutoyo, der schiefe Aufkleber ist ein sicheres Zeichen dafür, genaues kann nur der Hersteller beurteilen.
Der analoge 150 mm Mitutoyo kostet bei uns im Fachhandel um die 35.-€

viewtopic.php?t=28496
https://www.mitutoyo.de/de_de/unternehm ... -produkten
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Ein_Gast
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Ein_Gast » Donnerstag 8. April 2021, 15:55

Alfred hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 09:58
Der analoge 150 mm Mitutoyo kostet bei uns im Fachhandel um die 35.-€
Zurzeit ist der Messschieber, um den es hier geht, in der Promoaktion für 23,90 € zu haben: https://shop.mitutoyo.de/web/mitutoyo/d ... ndex.xhtml
(Nettopreis)
Dirk hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:35
gefaltete, ca. DIN-A3 große mehrsprachige "Anleitung" und eine vietnamesische "Warranty-card", welche man nach Saigon senden soll.
Alles, was ich von Mitutoyo habe, kam ausschließlich mit japanischer Garantiekarte und eventuell japanischem Prüfprotokoll. Bezogen über den deutschen Fachhandel oder das amerikanische Amazon.
Allerdings habe ich nicht genau diese Serie, aber vielleicht hilft dir das trotzdem.

Eine Verarbeitung wir auf den Bildern oben ist mir bei denen aber auch noch nie unter gekommen.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13797
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Dirk » Donnerstag 8. April 2021, 18:39

Es wird ziemlich sicher eine Fälschung sein. Ich habe sie aber jetzt mit anderen Lehren hier kreuzverglichen, ich glaube, sie misst korrekt. Für meine Belange wird sie reichen.
Die Promo-Aktion ist natürlich ein Knaller, da hat sich das kaum gelohnt - allerdings kann man sie an Deinem link nicht kaufen. Da steht nur ein toller Preis.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13896
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Alfred » Donnerstag 8. April 2021, 19:21

*Preise zzgl. MwSt. Sämtliche Produkte sind zum Verkauf an Unternehmer bestimmt.
soweit zum Mitutoyo Link.

Es wird vermutet dass Zulieferteile in China gefertigt werden, von diesen dann z.T. abgegriffen und fertiggestellt werden.
Da ich immer eine Rechnung brauche kaufe ich lieber mit Konditionen im Fachhandel.
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Ein_Gast
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Ein_Gast » Donnerstag 8. April 2021, 20:12

Ok, das für Unternehmer habe ich nicht gesehen. Das ist natürlich wenig hilfreich dann...

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13797
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von Dirk » Donnerstag 8. April 2021, 20:36

Alfred hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 19:21
Es wird vermutet dass Zulieferteile in China gefertigt werden, von diesen dann z.T. abgegriffen und fertiggestellt werden.
Das ist oft so. Ich habe mal erzählt bekommen, daß ein Hersteller Gasetagenheizungen in einer Fabrik in China fertigen ließ. Im Zweischichtbetrieb. Man wunderte sich, daß man in dem Land so gut wie keinen Absatz mehr hatte, bis man festgestellt hat, daß die Fabrik in der Realität im Dreischichtbetrieb gearbeitet hat - natürlich nicht für den Auftraggeber... :mrgreen:
Ich habe da auch wenig bis gar kein Mitleid. Wer das nicht will, der darf halt seine Produktion nicht auslagern und dann auch noch fremdvergeben.
Ich habe ja oben schon vermutet, daß es sich auch um eine Schieblehre handeln könnte, die nur für den asiatischen Markt gefertigt wurde - Skala und Parallelität der Schnäbel sind nicht zu beanstanden.
Da ich immer eine Rechnung brauche kaufe ich lieber mit Konditionen im Fachhandel.
Wo ist der, der das wissen will? :crazy:
Ein_Gast hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 20:12
Ok, das für Unternehmer habe ich nicht gesehen. Das ist natürlich wenig hilfreich dann...
Och, für andere Leser vielleicht dennoch. Für mich von Anfang an nicht, ich hab jetzt ja die Dritt-Schieblehre... :top:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

PePi85
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 12:50
Wohnort/Region: ERH

Re: Mitutoyo Schieblehre Authentizität feststellen?

Beitrag von PePi85 » Donnerstag 8. April 2021, 22:59

Dirk hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:35
Ist das also eine gut gemachte Fälschung, oder handelt es sich um ein Modell für den asiatischen Markt?
Hallo in die Runde,

nach dem Studium der Bilder auf den deutschen (mitutoyo.de) und chinesischen (mitutoyo.cn) Mitutoyo-Webseiten des 150 mm 530-122 Messschiebers deutet sich doch an, dass die in beiden Ländern verkauften Messschieber identisch aussehen sollten: Da sollte unter der (vorhandenen) Seriennummer am unteren Ende auch noch die Modellnummer (C/N) stehen. Und bei dem Bild oben (und meinem Messschieber) fehlt diese als auch das JIS im Kreis :evil:

Der ursprüngliche Link funktioniert zwar nicht mehr, das Produkt selbst findet man aber noch über den Mitutoyo-CNC-shop. Und bei der Abbildung dort findet man auch die Modellnummer (siehe Screenshot unten). Die Messschieber findet man aktuell auch noch im Lover Stand Store :kp:

Zusammenfassend würde ich für Mitutoyo als Hersteller meine Hand nicht ins Feuer legen. Bin aber immer noch mit meinem 300 mm Messschieber zufrieden :mrgreen:

Viele Grüße, Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten