Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Messwerkzeuge, wie sie auf der Baustelle oder in der Werkstatt gebraucht werden: vom Meterstab bis zum Laser-Entfernungsmesser

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10834
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Beitrag von Dirk » 13. Mär 2017, 19:52

Wenn Du experimentierfreudig bist, kannst Du ja in China bei gearbest bestellen (oder bei Amazon nach den Geräten suchen, werden gerne auch als "Sndway" angeboten):
RZ-AS80
RZ-AS120
Die Geräte mit Cam kannst am dritten "Fenster" vorne erkennen, im Gegensatz zur Beschriftung der Bilder ist die Kamera aber das kleine runde Fenster. Das große ist der Sensor :mrgreen:
Bei meinem KXL-E60 von gearbest kann ich kaum mehr Unterschiede zum teuren Trimble HD100 ausmachen. Der KXL hat keinen Dorn hinten für Messung aus kleinen Ecken (haben die verlinkten RZ-Geräte), und die Optik ist weder aus Glas noch vergütet. Außerdem gehe ich davon aus, daß in punkto Elektronik z.B. eine schlechtere Temperaturkompensation vorliegt, sprich z.B. billigere Bauteile verwendet wurden (was ja bei den Linsen auch der Fall ist). Das würde sich dann bei extremen Temperaturschwankungen bemerkbar machen, wenn Du also das raumtemperierte Gerät bei um 0°C außen benutzt oder sowas in der Art.
Wiederholgenauigkeit ist auf jeden Fall gegeben, Trimble und KXL unterscheiden sich höchstens noch im Zehntelmillimeterbereich der Meßanzeige, auch die Anzeige eines Gerätes bei zehn aufeinanderfolgenden Messungen bewegt sich nur in diesem Bereich - wenn überhaupt.

Die Meß- und Recheneinheit halte ich ganz allgemein soweit für "ausentwickelt", bei den "guten Chinesen" halte ich die Angabe von +-1,5mm für plausibel.
Die Zeiten, zu denen man für die Mittelklasse-Geräte noch >200,-€ wie ein Leica aufrufen konnte, sind meiner Meinung nach schon lange vorbei.
Ob das für Geräte mit Zielkamera auch gilt, muß man halt testen.

Wenn ich Bedarf hätte, würde ich durchaus so ein RZ-AS in betracht ziehen.

EDIT:
Sndway SW-S80 und Sndway SW-S120 bei eBay.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

HAL242
Beiträge: 1707
Registriert: 28. Apr 2011, 21:51
Wohnort/Region: Thueringen

Re: Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Beitrag von HAL242 » 14. Mär 2017, 21:04

So experimentierfreudig bin ich dann doch nicht.
Trotzdem danke für die Angaben und Verlinkungen, sind ja auch für andere sicher interessant.

Es ist der ins Spiel gerachte Stabila LD 520 geworden.
Das hat einen ganz einfachen Hintergund (denn optisch passen die Leicas besser zu mir ;)):

Ich habe einen einmalig genutzten für 245 € von privat erstanden.
Den Leica D510 gibt es für 300 € in der Bucht mit zweimaliger Nutzung, falls jemand Interesse hat.
Ich denke, hinsichtlich des Umfangs und der technischen Werte liegen beide Geräte gleichauf.

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10834
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Beitrag von Dirk » 14. Mär 2017, 23:18

Viel Spaß damit, waren ja auch nur Vorschläge von mir, weil ich mich vor kurzem noch mit der Thematik beschäftigt habe.
Ich würde glatt so einen China-Entfernungsmesser testen, aber roundabout 100,-€ ohne wirklichen Bedarf sind mir momentan zu viel Geld.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

DubaiDrift
Beiträge: 474
Registriert: 7. Mai 2012, 08:18
Wohnort/Region: Wismar
Wohnort: Wismar

Re: Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Beitrag von DubaiDrift » 15. Mär 2017, 14:42

Ich habe so einen KXL E40 Entfernungsmesser für gut 15EUR von GearBest und das Ding ist top. Ist als Heimwerker ja sowieso eher Spielzeug, da man selten ein Aufmass macht, aber die Genauigkeit ist dem Massband ebenbürtig.

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10834
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Beitrag von Dirk » 15. Mär 2017, 15:18

Ja, ich meinte mit "so einen" auch so einen mit Kamera.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
www_checkline_de
Beiträge: 1
Registriert: 14. Aug 2017, 14:18
Wohnort/Region: BOR

Re: Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Beitrag von www_checkline_de » 14. Aug 2017, 14:47

Die Messgeräte von Leica können hier auch ganz interessant sein. Bei dem Modell D110, was preislich noch unter dem Budget liegt, kann man sogar per Bluetooth Schnittstelle eine iOS oder Windows App ansteuern und die Messungen direkt verarbeiten.

Das ganze wird in dem folgenden Video ganz schön erklärt:

www.youtube.com/watch?v=O-QZF1K5nz0
Checkline Europe

Thimo
Beiträge: 125
Registriert: 15. Dez 2011, 23:02
Wohnort/Region: Ratzeburg

Re: Anschaffung Laser-Entfernungsmesser bis 250 Euro

Beitrag von Thimo » 16. Aug 2017, 18:56

Ich habe diese Bluetooth-Übertragung zuerst für eine Spielerei gehalten, aber sie hat sich als ziemlich nützlich erwiesen. Mit einer fertigen Skizze geht die Erfassung sehr flott, insbesondere wenn man eine zweite Person hat.
Und auch das Einzeichnen von Strecken in Fotos, kombiniert mit Bildfähigen Messengern ist ziemlich praktisch und verringert das Risiko von Missverständnissen.

Antworten