Review: Bosch GMS 120 vs. Bosch D-Tect 120

Messwerkzeuge, wie sie auf der Baustelle oder in der Werkstatt gebraucht werden: vom Meterstab bis zum Laser-Entfernungsmesser

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Batasaa
Beiträge: 123
Registriert: 3. Jul 2009, 15:52
Wohnort/Region: Hamburg

Review: Bosch GMS 120 vs. Bosch D-Tect 120

Beitrag von Batasaa » 10. Jan 2017, 18:57

Hallo Heim-und Handwerker!

Ich benötigte vor einigen Tagen einen „Leitungsfinder“ und habe mir dazu zwei Geräte ausgeliehen. Das eine ist der Bosch GMS 120 (70€ mit Tasche), das andere ist der Bosch D-Tect 120 (mit Koffer, Akku und Ladegerät 205€).

Getestet habe ich die beiden Geräte an einer Betonwand, an einer Ziegelwand und an einer Rigipswand (16mm). Ich habe mich vorher über die Benutzung (Kalibrierung, Grenzen und Fähigkeiten) belesen und beim Bosch Service angerufen.

Der GMS 120 bekommt nach dem Schulnotensystem eine 5 von mir bekommen. Es wirkt stabil verarbeitet und das ist auch schon das einzig Positive was ich schreiben kann. Das Display ist absolut schlecht zu lesen. Sowohl mit als auch ohne Beleuchtung eingeschaltet. Ich konnte in keinem Modus in keiner Wand wirklich zuverlässig Kupferrohere, Stromleitungen oder Holzbalken detektieren. Natürlich hat er Stromleitungen gefunden, allerdings nicht alle und teilweise nicht vorhandene. Unabhängig davon ob ein Verbraucher an die Stromleitung angeschlossen war oder nicht. Holzbalken (58x38mm) ließen sich gar nicht hinter einer Rigipswand detektieren. Laut Mitarbeiter am Telefon ist das Gerät nur in horizontaler Richtung zu führen, oder um es vertikal zu nutzen entsprechend um 90° zu drehen.

Der D-Tect 120 bekommt von mir im Schulnotensystem eine 1. Das Display ist sehr gut abzulesen. Das Display ist dauerhaft beleuchtet. Zuverlässig konnte ich stromführende Leitungen detektieren. Unabhängig davon ob diese an Verbraucher angeschlossen waren oder nicht. Auch Holzbalken wurden hinter den Rigipswand Wänden zuverlässig gefunden. Auch eine gute Abgrenzung der Dicke dieser war möglich. Das Gerät soll auch Kunststoffleitungen finden können, dieses habe ich allerdings nicht probiert. Das Gerät kann mit dem handelsüblichen Bosch 10,8V Akku betrieben werden. Ich finde aber besonders gut, dass ein Adapter beiliegt, so dass das Gerät auch mit normalen Batterien betrieben werden kann. Das Gerät lässt sich absolut intuitiv bedienen und sowohl horizontal als auch vertikal benutzen.

Laut Bosch Service Hotline enthalten die beiden Geräte eine grundsätzlich unterschiedliche Hardware. Dennoch soll das GMS 120 ein zuverlässiges Gerät sein, welches meinem Anspruch (siehe oben) hätte genügen sollen. Dies kann ich wie beschrieben absolut nicht bestätigen. Anders verhält es sich mit dem D-Tect 120. Dieses Gerät habe ich mir nun gekauft und bin mit der Leistung voll zufrieden.

Ich hoffe ich konnte einem von euch die Entscheidung bei der Auswahl eines Leitungsdetektors erleichtern und wünsche euch noch eine ganz schöne Restwoche!

powersupply
Beiträge: 11274
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Review: Bosch GMS 120 vs. Bosch D-Tect 120

Beitrag von powersupply » 10. Jan 2017, 19:32

:top:

PS

Björn88
Beiträge: 181
Registriert: 22. Aug 2016, 01:54
Wohnort/Region: Schiffdorf bei Bremerhaven

Re: Review: Bosch GMS 120 vs. Bosch D-Tect 120

Beitrag von Björn88 » 10. Jan 2017, 20:18

:thx: für die Info. Eigentlich wollte ich mir keinen Detektor kaufen, da ich am Samstag allerdings eine Stromleitung gestriffen habe beim bohren, bin ich nun auch am überlegen. Aber jetzt mal ehrlich habe ca im 35° Winkel zu Steckdose in 10cm Entfernung gebohrt, welche Idiot verlegt so Leitungen???
Immer wieder habe ich schon ob im baumarkt oder in Prospekten Angebote für Detektoren gesehen und überlegt, aber werde nun doch mehr ausgeben und dafür vernünftig arbeiten können!

WälderJo
Beiträge: 66
Registriert: 30. Aug 2015, 19:03
Wohnort/Region: Schwarzwald

Re: Review: Bosch GMS 120 vs. Bosch D-Tect 120

Beitrag von WälderJo » 10. Jan 2017, 21:25

Vielen Dank für den Beitrag!
Bei mir steht diese Anschaffung ebenfalls noch an, von daher sehr hilfreich.

gruß Jo

Antworten