Drucksprühgeräte, nur Müll ?

Die Gestaltung und Pflege von Garten- und Grünlagen, Land und Forst sind Themen unseres Garten- und Landschaftsbau-, Land- und Forst-Forums.

Moderator: Matthias_T

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11858
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Drucksprühgeräte, nur Müll ?

Beitrag von H. Gürth » 30. Aug 2016, 18:33

Hallo PS,
also das ist schon ein Blasformteil. An der Rissstelle ist keine Klebe- oder Schweissnaht. Die umlaufende Nut dient nur dem Fußunterteil als Fixierung.
Habe jetzt mal getreu "Jugend forscht" einen entsprechend großen Gefrierbeutel reingepackt und befüllt. Hält zunächst mal.
Ich brauch das Teil vorwiegend für meine Garage zum Boden anfeuchten. Der Sandet relativ stark, bezw. ist ein guter Drecksammler. Damits beim Kehren nicht immer so staubt.
Diese Ölsprühdosen für an den Kompressor, ist mir denn doch zuviel Umstand.

Nachtrag:
Hatte Gloria das Problem geschildert. Auch sehr schnell eine Antwort bekommen. Dergestalt, dass man mir erkärt hat, wofür und wie und was da rein darf und was nicht. Unterschwellig...........ich bin halt zu doof das Teil zu handhaben.
Ich sollte die Kaufquittung etc. (die hatte ich schon bei der ersten Reklamation bei Globus gelassen) einsenden und man wolle prüfen.
Habe dann geantwortet dass ich ein Schreiben dieser Art erwartet hätte und die Quittung nicht mehr vorhanden...................
Nix mehr gehört.

Werde mir mal eine von den Vorschlägen anschauen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.


Batasaa
Beiträge: 175
Registriert: 3. Jul 2009, 15:52
Wohnort/Region: Hamburg

Re: Drucksprühgeräte, nur Müll ?

Beitrag von Batasaa » 30. Aug 2016, 23:01

MESTO 3131P Druckspr. Flexi Plus FPM 1,5 Ltr.

Scheint wohl das "Top" Modell zu sein. Säurefest, Überdruckventil und laut Angaben extra Druckreserve.

Antworten