Welche Pfostenträger

Die Gestaltung und Pflege von Garten- und Grünlagen, Land und Forst sind Themen unseres Garten- und Landschaftsbau-, Land- und Forst-Forums.

Moderator: Matthias_T

Antworten
-FX-
Beiträge: 186
Registriert: 9. Apr 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Welche Pfostenträger

Beitrag von -FX- » 16. Nov 2015, 03:08

Hallo,

ich rätsele gerade, welche Pfostenträger für Überdachung in etwa 3m Höhe notwenig sein. Ein paar Daten:

- Pfostenträger werden einbetoniert
- Dach 4x4m + Überstand
- Stützen 4 Stk 16x16cm (eigentlich überdimensioniert, nur der Optik wegen (16x20er Pfette) so stark)
- Blech- oder PVC-Eindeckung
- keine geschlossene Seitenwand (geringere horizontale Last)

Welche Bauform?
Welche Materialstärke/Breite/Länge?

Schau ich bei den H-Pfostenankern gibt es schon welche 161/60/600 in 5,6mm Materialstärke für 8,35€.
Man kann aber für 8mm Material, etwas mehr Länge und Breite auch der dreifache und mehr ausgeben.

Was wäre für die genannten Eckdaten angemessen?

Danke

Vectradamos
Beiträge: 701
Registriert: 28. Jun 2012, 18:53
Wohnort/Region: Lage

Re: Welche Pfostenträger

Beitrag von Vectradamos » 16. Nov 2015, 06:31

Ohne eine Skizze von deinem vorhaben kann dir keiner zuverlässige empfehlungen geben.

Freistehend oder an 1,2,3 seiten am Haus fixiert ?

Doppelpfette mit abgesetzten Pfosten ?


So ein Anker muss unter umständen noch mehr lasten verarbeiten als einfachen Druck von oben.

MrDitschy
Beiträge: 3246
Registriert: 11. Aug 2015, 08:03
Wohnort/Region: D - BW - Unterland

Re: Welche Pfostenträger

Beitrag von MrDitschy » 16. Nov 2015, 08:56

Ja, das Teil muss auch den stärksten Sturm aushalten, und die Kräfte sind nicht ohne.
Würde also eher immer zum stabileren greifen, als später reparieren zu müssen (wobei es wie erwähnt, auch auf den Standort ankommt).

Hab bei meinem Carport sogar U-Eisen (müssten 10mm Stark sein) als Postenträger einbetoniert (also die umschließen den Holzpfosten zur Hälfte).

Antworten