Brennholztrocknung mit Bautrockner ?!

Die Gestaltung und Pflege von Garten- und Grünlagen, Land und Forst sind Themen unseres Garten- und Landschaftsbau-, Land- und Forst-Forums.

Moderator: Matthias_T

Antworten
MSG
Moderator
Beiträge: 4889
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Brennholztrocknung mit Bautrockner ?!

Beitrag von MSG » 27. Jan 2010, 17:59

Hallo,

mir ist grad ne Idee in den Kopf geflogen als ich mich fragte wie die Profis das Brennholz "kammertrocknen":

Kann man das Holz einfach in einen geschlossenen Raum stellen, dazu einen Bautrockner und gut ist? :)

Hat jemand so etwas schon mal ausprobiert oder irgendwo davon gelesen?

LG, Mathias

JoBaden
Beiträge: 28
Registriert: 11. Jan 2010, 17:13
Wohnort/Region:
Wohnort: Kraichgau

Beitrag von JoBaden » 27. Jan 2010, 18:44

Hallo,
die Energiebilanz, wenn man Brennholz mit Hilfe von fossilen Brennstoffen trocknet, wird eine sehr schlechte sein.

Meines Wissens wird für den Möbelbau Holz in Kammern getrocknet. Im Brennholzbereich kenne ich dies nicht! Nur bei Blockheizkraftwerken die mit Biomasse arbeiten wird eine Trocknung des Brennmaterials durchgeführt. Dies sind dann aber spezielle Öfen, in denen das Brennmaterial kurz vor der Verbrennung auf einem Förderband getrocknet wird.

Meine Erfahrungen sind, das nach spätestens 1,5 Jahren das Holz trocken genug ist um Verbrannt zu werden. Dies hängt natürlich von der Größe des Holzes und vom Ort der Lagreung ab.

Gibt es einen bestimmten Grund warum Du das fragst?

Viele Grüße,
Jochen

vollkrass

Beitrag von vollkrass » 27. Jan 2010, 23:33

Hallo,
in Blockheizkraftwerken wird aber meist nur vorgetrocknet mit der Abwärme die überschüssig ist.

Antworten