Baumpflege

Die Gestaltung und Pflege von Garten- und Grünlagen, Land und Forst sind Themen unseres Garten- und Landschaftsbau-, Land- und Forst-Forums.

Moderator: Matthias_T

Antworten
Phil76
Beiträge: 50
Registriert: 20. Aug 2008, 00:10
Wohnort/Region:

Baumpflege

Beitrag von Phil76 » 25. Sep 2009, 12:07

Moin zusammen!
Wir haben auf dem Grundstück etwa 12 ca. 30 Jahre alte Buchen und Eichen stehen. Die sind auch schön hoch (ca.10) und stehen sehr dicht zusammen und auch relativ dicht am Haus (ca. 15m).
Jetzt die Frage: Ist da irgendwann mal ein Pflegeschnittvorzunehmen? Soll man die Kronen irgendwann abnehmen? Das soll schon von der Charakteristik her ein Wald sein, aber so wirklich Ahnung davon habe ich nicht.
Für Tipps wäre ich also sehr dankbar!
manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen...

Hellwig
Beiträge: 1910
Registriert: 25. Nov 2005, 15:06
Wohnort/Region:
Wohnort: Deutschland / Nordhessen / Kassel

Beitrag von Hellwig » 27. Sep 2009, 22:36

Zu so einem Thema wird Dir kein Fachmann eine Antwort geben können. Dazu müßte man erstmal die Situation vor Ort kennen. Auch Bilder zeigen meist nur einen kleinen Ausschnitt von der Realität. Wenn die Bäume gesund sind und keine anderen Gründe zu einem Rückschnitt zwingen, würde ich mich darüber freuen und sie die nächsten 30 Jahre auch noch stehen lassen. Außerdem gibt es so etwas wie eine Baumschutzsatzung, nach der man nicht einfach so die Bäume schneiden oder gar fällen darf.
www.daten-speicherung.de

[url=http://cryptocd.org/]Die CryptoCD (kostenlos)[/url]

http://lawblog.de/

Phil76
Beiträge: 50
Registriert: 20. Aug 2008, 00:10
Wohnort/Region:

Beitrag von Phil76 » 1. Okt 2009, 12:47

Danke für die Antwort über die ich mich sehr freue, erspart sie mir doch Arbeit und erhält mir das Wäldchen vor der Türe... :-)
Augenscheinlich sind alle gesund, nur eben etwas verwachsen. Was mir zu nahe über die Einfahrt geht kann ich ja absägen...
manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen...

henniee
Moderator
Beiträge: 11768
Registriert: 22. Jun 2004, 03:14
Wohnort/Region: Sauerland

Beitrag von henniee » 1. Okt 2009, 13:00

Wenn die Bäume umstehende Gebäude gefährden, würde ich die Kronen abnehmen. Wald hin, Wald her.
Viele Grüße,
Henniee

enememistewasrappeltinderkiste

Boesman
Beiträge: 849
Registriert: 31. Okt 2006, 19:40
Wohnort/Region:

Beitrag von Boesman » 27. Okt 2009, 23:34

Wenn die Bäume sehr dicht beieinanderstehen, dann wäre es vielleicht ratsam, einige Bäume zu fällen, um den Bestand aufzulockern und so den verbleibenden Bäumen eine schöne Kronenentwicklung zu erlauben. Andernfalls steht da irgendwann in einigen 'zig Jahren ein Hain viel zu dichter Bäume, die inneren sind dann hochgepeitscht und ohne richtige Krone, so daß sie schließlich unter zu geringer Kronen- und Blattmasse leiden und kümmern. Die äußeren dagegen sind stark nach außen (zu Deinem Haus hin?!) ausgewachsen und einseitig verastet; die Eichen insbesondere an der Südseite haben dazu noch Wasserreiserbildung am Stamm. Kein Baum ist vernünftig gewachsen geschweige denn schön anzusehen.

Also: Überlege, da einiges zu schlagen und dadurch einigen wenigen verbleibenden Bäumen eine gute Entwicklung mit schöner breiter Kronenbildung zu ermöglichen.

Zu Hellwigs Bemerkung: Baumschutzsatzungen sind meiner Meinung und Erfahrung nach im wesentlichen dazu da, den mündigen und baumliebenden Bürger partiell zu entmündigen, eine schleichende Enteignung herbeizuführen und so den "armen lieben kleinen Bürger" am Besitzstand der "bösen reichen Kapitalisten" indirekt zu beteiligen.
Nicht in allen Regionen gibt es Baumschutzsatzungen. In ländichen Gegenden ist der Sozialneid weniger ausgeprägt. In den Städten und stadtnahen Regionen dagegen regiert oftmals der "Garten-Nazi".
Gäbe es die Baumschutzsatzungen nicht, so wirden sicherlich mehr große und schöne Bäume stehenbleiben, als es jetzt der Fall ist.
Frag' im Zweifelsfall das Bauamt Deiner Gemeinde nach einer bestehenden Baumschutzsatzung.

Wenn Deine Bäume erst 30 Jahre alt sind, bestehen gewisse Chancen, daß deren Brusthöhendurchmesser noch unterhalb des Grenzmaßes für genehmigungsfreies Fällen liegt (Grenzmaße liegen meist im Bereich zwischen 10 und 20 cm, je nach Region).
Im Zweifelsfall jetzt rasch fällen. Später geht evtl. nix mehr; es sei denn, Du oder Deine Nachfolger greifen zu unrthodoxen Methoden (siehe hier in diesem Forum meinen Beitrag: "Wie mache ich den Baum hin?").

Gruß

Boesman

Antworten