Wagenheber gesucht

Tipps und Tricks, Wartung, Instandsetzungsarbeiten, Ersatzteilquellen für Traktoren, Unimogs, Anhänger & Co. Spezielle Tipps auch für Oldtimer.

Moderator: Torben83

Antworten
Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 983
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von Kony » Mittwoch 24. November 2021, 16:33

Tja, welcher PKW hat heute noch eine durchgehende Vorderachse ?
Meiner, und der bekommt nächste Woche noch mal 2Jahre Tüv. :ducken:
Gruß
Kony

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 13060
Registriert: Montag 2. Februar 2004, 23:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von H. Gürth » Mittwoch 24. November 2021, 16:35

Muss aber ein richtiger Oldtimer sein.....................
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 983
Registriert: Freitag 6. September 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von Kony » Mittwoch 24. November 2021, 16:37

Ja, und der läuft und läuft, bis er nimmer läuft. :rotfl:
Gruß
Kony

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 14210
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von Alfred » Mittwoch 24. November 2021, 19:44

Geißlein hat geschrieben:
Mittwoch 24. November 2021, 11:14
Alfred hat geschrieben:
Mittwoch 24. November 2021, 07:33
die DEKRA bei uns hebt die Autos mittig vorne und hinten mit ihren Hebern in der Grube auf.
Wie schaut dann die Hebevorrichtung aus, wenn die Fahrzeuge dort mittig hinten und vorne angehoben werden ?
Das müsste ja normal ganz schön wackelig sein ?

nicht gleichzeitig, erst vorne, dann hinten
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

MrDitschy
Moderator
Beiträge: 6131
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von MrDitschy » Samstag 27. November 2021, 14:49

Alfred hat geschrieben:
Mittwoch 24. November 2021, 07:33
2 Scherenwagenheber sind halt schon eine wackelige Angelegenheit, es sollte dann unbedingt und egal bei welcher Hubweise, auf Böcke abgesenkt werden. Wem schon mal ein Auto abgerutscht ist weiß das zu schätzen.
Bock unterstellen müsstest auch bei einem Wagenheber.
Doch klar, vorne beidseitig freischwingend hochheben ist ein NoGo ... daher wenn beidseitig hochheben hat die Seite, die nicht gewechselt wird, dennoch "leichten" Reifen Kontrakt zum Boden - das ist aber genau der Vorteil, dass sich dadurch ein Wagenheber weniger verschränkt und abrutschen kann.

J-A-U hat geschrieben:
Mittwoch 24. November 2021, 12:31
Geißlein hat geschrieben:
Mittwoch 24. November 2021, 11:14
Warum darf man keine Bilder hier einstellen ?
Darf man schon, wenn man die Urheberrechte an den Bildern hält.
Nein, Bilder sind hier direkt hochzuladen, also auf Insta bsp. zu verlinken ist nicht erwünscht - müsste daher erst das original Bild auf meinen zig gesammelten. Festplatten/Sticks heraussuchen. :wink:
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

Akkusystem: Makita 18V LXT + AkkuAdapter zu anderen Herstellern
Werkzeug-News Akkuliste: zur Liste / zum Thread
Instagram / YouTube / Facebook

MSG
Moderator
Beiträge: 5552
Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von MSG » Samstag 27. November 2021, 15:28

Kony hat geschrieben:
Mittwoch 24. November 2021, 16:37
Ja, und der läuft und läuft
Käfer? Stimmt, den konnte man vorne in der Achsmitte hochheben. Zumindest die meisten.

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 14210
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von Alfred » Samstag 27. November 2021, 19:46

MSG hat geschrieben:
Samstag 27. November 2021, 15:28
Käfer? Stimmt, den konnte man vorne in der Achsmitte hochheben. Zumindest die meisten.
einen Käfer habe ich mal am vorderen Deckelgriff mit dem Flaschenzug angehoben, war ein leichter Unfall und der Deckel ging nicht auf, Griff hat gehalten und Deckel auch :wink:

Für die Rangierheber gibt es Achstraversen mit 2 Aufnahmeteller, der Aufnahmebolzen muss aber passen.
eBay-Link
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 14350
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von Dirk » Samstag 27. November 2021, 21:31

Wusstet ihr, dass das beim Tesla nicht mehr einfach so geht? Heute hat mir jemand erzählt, daß, wenn man den Tesla nicht an den korrekten Aufnahmepunkten anhebt (z.B. zum Reifenwechsel), sondern stattdessen "ganz normal" mit einer Hebebühne, dieser gesperrt wird und man extra einen Entsperrcode erfragen muss, damit er wieder fährt. Ob das stimmt, kann ich mangels Tesla nicht prüfen...
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

FastDriver
Beiträge: 448
Registriert: Mittwoch 10. März 2021, 10:58
Wohnort/Region: GG

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von FastDriver » Samstag 27. November 2021, 21:41

Also bei meinem Picanto hatte ich meißt den Motorkran an der Anhängerkupplung oder den Anschlagpunkten vom Motor eingehangen und damit eine Seite frei gehoben
Wer IFA fährt - fährt nie verkehrt

MrDitschy
Moderator
Beiträge: 6131
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: Wagenheber gesucht

Beitrag von MrDitschy » Samstag 27. November 2021, 22:37

Wenn die Zündung an ist, sollte da nichts passieren, doch jeder Hersteller setzt den Diebstahlschutz anders um ... mein Audi spinnt bsp. zum Teil auch nach dem Reifenwechsel und möchte nicht gleich anspringen.
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

Akkusystem: Makita 18V LXT + AkkuAdapter zu anderen Herstellern
Werkzeug-News Akkuliste: zur Liste / zum Thread
Instagram / YouTube / Facebook

Antworten