Neue Werkzeugkiste

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Benutzeravatar
niklas123456
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 11:34
Wohnort/Region: Hn

Neue Werkzeugkiste

Beitrag von niklas123456 » Donnerstag 21. Januar 2021, 11:54

Da es hier im Großen und Ganzen um Handwerkzeuge geht, habe ich den Thread zu den Handwerkzeugen verschoben. --Brandmeister

Hallo,
ich suche eine neue Werkzeugkiste, diese wird meine erste eigene. Ich benötige eine Werkzeugkiste, sowie eine Grundausstattung an Werkzeug ( auch einen Knarrenkasten). Ich lege Wert auf relativ gute Qualität, jedoch will ich kein Vermögen verbuddeln. Habe da bis jetzt diesen Koffer ins Auge genommen.(Finde solche Metallkisten nice) https://www.amazon.de/Metall-Werkzeugko ... B071D89NN1
Hat da jemand Erfahrungen dazu?

Habe auch schon überlegt alles einzeln auszuwählen. Dann bräuchte ich eine unbestückte Blechkiste. Kann da jemand was empfehlen?
Vielen Dank im Voraus.

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3639
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von Brandmeister » Donnerstag 21. Januar 2021, 12:46

Ich würde die Kiste nicht nehmen. Gründe:
  • Keine Wasserpumpenzange, also nichts, Also nichts, um im Fall der Fälle mal beim Schraubenschlüssel gegenhalten zu können
  • Doppelmaulschlüssel statt Ringmaulschlüssel, auch wenn die Doppelmaul hier durch ihre Ringweitenpaare einen sehr großen Bereich abdecken. Für fehlende Ringweiten kommt wieder die Waserpumpenzange ins Spiel.
  • Phasenprüfer, der am besten gleich in die Tonne fliegt. Lieber Duspol. Oder gleich den Elektriker rufen.
  • Den Meißel wirst du in einer Erstausstattung kaum brauchen, davon abgesehen ist Meißel und 300 Gramm eher nicht so toll. 600 g sollte der Hammerkopf schon haben. Lässt sich auch effizienter mit nageln.
  • keine Pozidrive Schraubendreher
  • kein Inbussatz --> Ist mir persönlich lieber als Biteinsätze. Wird spätestens dann interessant, wenn Du beim Schrauben den Biteinsatz wechseln musst.
  • Shadowboard in Blechkiste. Das nimmt für mein Dafürhalten nur unnötig nutzbaren Raum weg.
  • keine Spitzzange
Falls Du jetzt lieber einzeln kaufen wollen solltest, findest Du über die Suchfunktion jede Menge Threads zum Thema Erstausstattung. Aber Achtung, da hat auch jeder so seine eigenen Vorstellungen.
niklas123456 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 11:54
...
Dann bräuchte ich eine unbestückte Blechkiste. Kann da jemand was empfehlen?
...
Habe eine von Allit, die ist vollkommen ausreichend und eine aus Bundeswehrbeständen. Für letztere könntest Du mal gucken, ob du ein Zolllager in der Nähe hast, die verkaufen auch ausgemusterte Behördenbestände. Oft sehr günstig.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Benutzeravatar
niklas123456
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 11:34
Wohnort/Region: Hn

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von niklas123456 » Donnerstag 21. Januar 2021, 13:03

Danke für die schnelle Antwort. Hättest du eine andere bestückte Blechkiste als Empfehlung? Taugt die Bundeswehr Kiste mehr als die von Allit?

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3639
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von Brandmeister » Donnerstag 21. Januar 2021, 13:28

niklas123456 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 13:03
...
Taugt die Bundeswehr Kiste mehr als die von Allit?
...
Würde sagen, etwas dickeres Blech bei der BW-Kiste. Sehr massiv und dadurch auch leer ziemlich schwer.
Die Allitkisten sind ok. Nichts zum Angeben, aber zuverlässig.
niklas123456 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 13:03
...
Hättest du eine andere bestückte Blechkiste als Empfehlung?
...
Nö. SuFu nutzen oder auf weitere Antworten warten.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13668
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von Dirk » Donnerstag 21. Januar 2021, 15:54

Ich habe eine rote Blechkiste vom Bauhaus. Nehme ich aber kaum noch irgendwohin mit, weil die mit dem, was da alles reinpasst (und drin ist), wenn man keine unnützen Schaumstoffeinlagen nutzt, fast nur noch zu zweit tragbar ist (hat auch eine Höhenebene mehr als die Hazet und ist IMHO auch länger).

Die gezeigte Hazet-Kiste würde ich mir im Leben nicht kaufen. Da ist ja fast nix drin, und dann zu diesem Preis... Mit dem Inhalt wäre einer ganz groben Überschlagung nach vielleicht ein Preis von ~150,-€ gerechtfertigt, keinesfalls aber die genannten 270,-€.

Überhaupt würde ich mir gar keine oder eine nur in ganz engen Grenzen vorbestückte Kiste kaufen, sondern es immer vorziehen, mir mein Werkzeug selbst zusammenzustellen.
Mit dem Thema kann man sich tagelang beschäftigen und auch hier im Forum sehr gut lesen, hier gibt es irgendwo z.B. auch einen Thread, in welchem Leute ihre Werkzeugkiste zeigen.

Für Experimentierfreudige hätte ich hier noch eine Neu-Entdeckung von LAOA, einem Hersteller aus Taiwan:
Tasche 1
und/oder
Tasche 2

Deren Zangen sind sehr "angelehnt" an Knipex. Eine habe ich hier, diese hier. Ich meine, auch dazu gäbe es schon einen thread hier im Forum, einfach mal suchen. Die Zange ist jedenfalls gut verarbeitet.

Edit: einen von diesen hier habe ich auch, macht auch einen guten Eindruck.
Taschen haben die noch viel mehr.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3639
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von Brandmeister » Donnerstag 21. Januar 2021, 16:18

Also der Kaffeebecherhalter an Tasche 1 hat schon was...
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Benutzeravatar
niklas123456
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 11:34
Wohnort/Region: Hn

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von niklas123456 » Donnerstag 21. Januar 2021, 16:29

Danke für die Idee mit der Tasche, aber ich will lieber ne Kiste, kann auch Plastik sein. Wenn ihr irgendwelche Empfehlungen habt immer her damit.

mu1970
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 15:20
Wohnort/Region: 45711 Datteln

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von mu1970 » Donnerstag 21. Januar 2021, 16:37

... ja, mit dem Thema könnte man sich tagelang beschäftigen...

... wie "Brandmeister" schon sagte, jeder hat andere Vorlieben für Werkzeuge...

... das Thema bzw. ähnlich hatten wir am 9. Januar schon einmal...

... ich würde diesen Koffer auf keinen Fall kaufen... ist aber meine Meinung...

... wichtige Werkzeuge fehlen (u.a. die Wasserpumpenzange), Seitenschneider und und und...

... Hazet kauft auch viele Artikel zu und verkauft diese teuer weiter...

... kauf Dir einen günstigen Werkzeugkoffer leer, z.B. von Stanley, Allit (fast identisch mit Stanley) und bestücke ihn dann mit Werkzeugen, die wirklich gebraucht werden, d.h. eine gewisse Grundausstattung und dann die Werkzeuge die nach und nach gebraucht werden...

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3639
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von Brandmeister » Donnerstag 21. Januar 2021, 16:47

niklas123456 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 16:29
...kann auch Plastik sein...
Kunststoff: Das sind die vieri, die mir zuerst eingefallen sind. Liefern alle akzeptable Qualität und halten eine ganze Weile, wenn sie nicht überlastet werden. Produzieren alle auch OEM, Lockweiler u.a. für Bauhaus, Allit für Engelbert Strauß, Bauhaus und eigentlich jeden, Küpper u.a. für Hazet.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

MSG
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: Mittwoch 16. September 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Neue Werkzeugkiste

Beitrag von MSG » Donnerstag 21. Januar 2021, 18:57

Wenn du diese Art Werkzeugkiste haben möchtest:

Schau nach so einer Kiste
https://www.ebay.de/itm/Reich-gefullte- ... Swa9NflyAA
Die gibt es von 60 - 100€ je nach Füllung. Such dir die aus, die du brauchst.

Ich hab so eine als Bordwerkzeug fürn Unimog. Und mittlerweile nehm ich die immer zum Autoschrauben, weil da fast alles drin ist was man brauch. Das Werkzeug drin ist normerlweise immer Markenware (Hazet, Gedore, Elora,...). Das ist dann eine gute Ausgangsbasis und du kannst es nach Bedarf erweitern wenn du was spezielles brauchst. Die Markenfetischisten kannst du damit nicht beeindrucken, aber du hast etwas das Hand und Fuß hat - und das Cool ist!

Das Ding aus dem Amazon Link ist zwar von Hazet, aber mit den Einlagen verlierst du viel Platz den du für wichtigeres Werkzeug brauchst.

Antworten