Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Dev
Beiträge: 1106
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von Dev » Montag 22. Oktober 2018, 22:19

Dirk hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 20:52
Meines Wissen nach müssen Reparaturstellen sogar zugänglich sein, sprich z.B. in einer UP-Dose liegen und dürfen nicht einfach "eingegipst" werden. Ob das für (korrekt montierte) Kerbverbinder auch gilt, kann Dir der User Dev aber zuverlässiger beantworten.
Dein Wissen ist an der Stelle korrekt: Die DIN VDE 0100-520:2013-06 fordert in Abschnitt 526.3, dass alle Klemmstellen zur Wartung und Prüfung zugänglich sein müssen.
Ausnahmen gibt es für Kabelmuffen, die nach dem Vergießen natürlich nicht mehr zugänglich sind.
Ob es auch Ausnahmen für Crimpverbindungen gibt, entzieht sich aber meiner Kenntnis. Da habe ich mich bislang auch nicht mit beschäftigt und die oben genannte Norm habe ich leider nicht mehr einsehbar vorliegen.
zuletzt hatten wir im großen Neubau einige Kabeltreffer, da die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten ja eine Grade ist
Falls um Wände geht: Super, dann müsst ihr das ja nicht selbst reparieren. Einfach die Firma, die das verbockt hat, wieder antanzen lassen und auf Nacharbeit bestehen. Die DIN 18015-3 definiert die Installationszonen nicht zum Spaß.
In Decken dürfen Kabel auf kürzestem Weg verlegt werden.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13666
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von Dirk » Dienstag 23. Oktober 2018, 09:00

Dev hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 22:19
Die DIN VDE 0100-520:2013-06 fordert in Abschnitt 526.3, dass alle Klemmstellen zur Wartung und Prüfung zugänglich sein müssen.
Ausnahmen gibt es für Kabelmuffen, die nach dem Vergießen natürlich nicht mehr zugänglich sind.
Ja, das mit der Muffe wusste ich auch, habe ich nur nicht erwähnt, weil ich nicht noch mehr Verwirrung stiften wollte.
Ob es auch Ausnahmen für Crimpverbindungen gibt, entzieht sich aber meiner Kenntnis. Da habe ich mich bislang auch nicht mit beschäftigt und die oben genannte Norm habe ich leider nicht mehr einsehbar vorliegen.
Schade, dabei wäre gerade das von Interesse in diesem Thread.
Falls um Wände geht: Super, dann müsst ihr das ja nicht selbst reparieren. Einfach die Firma, die das verbockt hat, wieder antanzen lassen und auf Nacharbeit bestehen.
Mhm. Kommt das nicht auf die Frage Privat/Gewerblich an und darauf, ob nicht vertraglich abweichendes (z.B. bei gewerblich) vereinbart wurde? Wenn das alles nicht zutrifft und es privat ist, gelten fünf Jahre, irgendwie so ist das doch, oder?
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

kölner77
Beiträge: 329
Registriert: Samstag 5. Dezember 2009, 21:02
Wohnort/Region:

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von kölner77 » Dienstag 23. Oktober 2018, 19:00

Hallo, haben die Elektriker auch geflickt aber hat uns auch gut Zeit gekostet und alles auf Termin:(.
Beste war das die Borungen mit Position in den Plänen drin waren, aber naja warum aufregen :oops: :brech:

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15681
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von powersupply » Dienstag 23. Oktober 2018, 19:39

Dirk hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 09:00
Dev hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 22:19
Ob es auch Ausnahmen für Crimpverbindungen gibt, entzieht sich aber meiner Kenntnis. Da habe ich mich bislang auch nicht mit beschäftigt und die oben genannte Norm habe ich leider nicht mehr einsehbar vorliegen.
Schade, dabei wäre gerade das von Interesse in diesem Thread.
Ich schau nachher mal nach, wenn ich drandenke :crazy:
Am Besten später nochmal eine PN schicken.

PS

mirk
Beiträge: 913
Registriert: Donnerstag 2. November 2006, 14:42
Wohnort/Region: MYK

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von mirk » Mittwoch 24. Oktober 2018, 15:38

Dev hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 22:19
Dein Wissen ist an der Stelle korrekt: Die DIN VDE 0100-520:2013-06 fordert in Abschnitt 526.3, dass alle Klemmstellen zur Wartung und Prüfung zugänglich sein müssen.
Ausnahmen gibt es für Kabelmuffen, die nach dem Vergießen natürlich nicht mehr zugänglich sind.
Ob es auch Ausnahmen für Crimpverbindungen gibt, entzieht sich aber meiner Kenntnis. Da habe ich mich bislang auch nicht mit beschäftigt und die oben genannte Norm habe ich leider nicht mehr einsehbar vorliegen.
Der Komplette Teil:
VDE hat geschrieben: 526.3 Alle Verbindungen müssen zur Besichtigung, Prüfung und Wartung zugänglich sein, ausgenommen:
-Muffen zur Verlegung im Erdreich;
-mit Isoliermasse gefüllte oder gekapselte Muffen;
-Verbindungen zwischen der Anschlussleitung und dem Heizelement für Deckenheizsysteme
-Schweiß-, Löt-, Hartlöt- und mit einem geeigneten Werkzeug hergestellte Crimpverbindungen;
-Verbindungen, die Teil eines einer Produktnorm entsprechenden Betriebsmittels sind.

ANMERKUNG Eine mit Isoliermasse gefüllte Muffe ist z. B. eine mit Gießharz gefüllte Muffe.
Zur Ausführung der Crimpverbindung steht in dem Abschnitt nix.
Grüße Mirko

handmade
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 16. März 2017, 20:45
Wohnort/Region: Goettingen

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von handmade » Mittwoch 24. Oktober 2018, 16:14

ausgenommen:

-Schweiß-, Löt-, Hartlöt- und mit einem geeigneten Werkzeug hergestellte Crimpverbindungen;

:top:
Gruß
handmade

Dev
Beiträge: 1106
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von Dev » Mittwoch 24. Oktober 2018, 19:35

Vielen Dank. Dass Lötverbindungen drin standen, wusste ich auch noch, aber bei den Crimpverbindungen war ich mir unsicher. :)

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13666
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von Dirk » Mittwoch 24. Oktober 2018, 20:04

Man darf Lötverbindungen quasi verschrumpfschlauchen und eingipsen? :shock: Das halte ich für grob fahrlässig. :kp:
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15681
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von powersupply » Mittwoch 24. Oktober 2018, 20:43

Dirk hat geschrieben:
Mittwoch 24. Oktober 2018, 20:04
Man darf Lötverbindungen quasi verschrumpfschlauchen und eingipsen? :shock: Das halte ich für grob fahrlässig. :kp:
Die Lötstelle wird ja in der Wand nicht mehr bewegt und ein Fließen des Lotes wegen Schraubendruck kann auch nicht eintreten.
Wie bei den angeführten Crimpverbindungen, die mit "geeignetem Werkzeug" hergestellt werden müssen, setze ich natürlich eine fachgerechte Verlötung der Adern voraus. Wie auch immer die genau auszusehen hat.

PS

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13666
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Suche Tip für Preiswerte Kerbzange und passende Kabelverbinder

Beitrag von Dirk » Donnerstag 25. Oktober 2018, 06:22

Ja, damit hast Du auch wieder recht.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Antworten