Frage zu Bits und Bithaltern

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Benutzeravatar
blob
Beiträge: 1
Registriert: 8. Jul 2018, 14:09
Wohnort/Region: Baden

Frage zu Bits und Bithaltern

Beitrag von blob » 8. Jul 2018, 14:32

Hallo, ich bin neu hier und bin zur Zeit dabei mir Werkzeug fürs Fahrrad zuzulegen.

Derzeit bin ich auf der Suche nach einem Bit-Halter, der als Verlängerung für meinen Drehmomentschlüssel dienen soll um auch an schwer zugänglichen Stellen arbeiten zu können. Im Grunde genommen also als Verlängerung für 1/4" / 6,3(5)mm Sechskant-Bits.

Bei der Sechskantkupplung wird aber zum Teil noch ein Buchstabe ergänzt z.B. E 6,3; F 6,3 und C 6,3 zu dem ich bisher nichts finden konnte. Kennt jemand eine Quelle die diese Buchstaben näher erläutert oder weiß es einfach?

Danke im Vorraus :)

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11511
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Frage zu Bits und Bithaltern

Beitrag von H. Gürth » 8. Jul 2018, 14:49

Schrauberklingen / Bits in C3 haben den glatten Sechskant 1/4"= 6,3mm mit den kleinen Kerben für eine Drahtsprengringsicherung.

Schrauberklingen / Bits in E 6,3 haben den Sechskantschaft mit eingefräster runder Nut für eine Kugelarretierung.

F ist mir derzeit nicht bekannt.

PS:
In der Technikseite der FAZ vom vergangenen Dienstag war ein Beitrag über ein extrem kleines Drehmomentwerkzeug für den Fahrradfreund.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

MSG
Moderator
Beiträge: 4595
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Frage zu Bits und Bithaltern

Beitrag von MSG » 8. Jul 2018, 14:54

Das hängt mit der Ausführung des 6 kantes zusammen

http://www.kreativefreizeit.de/kreative ... 33&chID=77

Benutzeravatar
Patrick_
Beiträge: 192
Registriert: 29. Jul 2016, 12:30
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Frage zu Bits und Bithaltern

Beitrag von Patrick_ » 8. Jul 2018, 16:12

D 6,3 und F 6,3 dürften vielleicht das jeweilige Gegenstück zu C 6,3 und E 6,3 sein. Hier wird in der DIN 3126/ ISO 1173 scheinbar nochmal nach Außen- und Innensechskant unterschieden.

Siehe z. B. bei Wera http://products.wera.de/de/maschinenbet ... b_sis.html
Artikelbeschreibung: Universalhalter für die Aufnahme von Bits mit 1/4"-Außensechskantantrieb nach DIN ISO 1173-C 6,3. Edelstahlhülse für besonderen Korrosionsschutz.
Der Schaft vom Bithalter selber:
1/4"-Sechskant, passend für Schraubermaschinen mit Aufnahme nach DIN ISO 1173-F 6,3
oder hier ein Bit mit C 6,3 (Kerbe) http://products.wera.de/de/maschinenbet ... 32_mm.html
1/4"-Sechskant, passend für Halter nach DIN ISO 1173-D 6,3.
Hervorhebungen in fett von mir

Spricht, ein Bit mit C 6,3 kommt idealerweise in einen Bithalter mit D 6,3 der die Kerbe auch arretiert. Ein (lang-)bit mit E 6,3 kommt in einen entsprechenden Bithalter mit F 6,3 (der eine Kugelarretierung hat).

EDIT: Schlacke hat meine "Vermutung" nochmal mit seiner Aussage bestätigt.
Zuletzt geändert von Patrick_ am 8. Jul 2018, 16:21, insgesamt 2-mal geändert.

Schlacke
Beiträge: 19
Registriert: 14. Aug 2017, 20:21
Wohnort/Region: Paderborn

Re: Frage zu Bits und Bithaltern

Beitrag von Schlacke » 8. Jul 2018, 16:18

Hallo.
Man muss hier zwischen Antrieb und Abtrieb(-seite) des jeweiligen Werkzeugs bzw. Einsatzes unterscheiden.
C 6,3 und E 6,3 sind Bezeichnungen der Antriebe, D 6,3 und F 6,3 sind die dazugehörigen Namen der jeweiligen Abtriebe.
Bedeutet:
C 6,3 hat Einkerbungen für Sprengring
D 6,3 ist entsprechende Aufnahme mit dem innen verbauten Sprengring
E 6,3 hat umlaufende Nut/ runde Vertiefung für Kugel
F 6,3 ist dazugehörige Aufnahme mit innen sitzender, federnd gelagerter Kugel
Beide Systeme dienen letztlich nur dem Festsetzen des Einsatzes (Bits) im jeweiligen Werkzeug. Alternativ gäbe es noch magnetische Halterung oder Haltemechanismus durch Schiebehülse.
In der Regel passen die Bits auch in die jeweils anderen, "falschen" Aufnahmen.
Die Begriffe Antrieb und Abtrieb konnen verwirren, da sie teils mehrfach bzw. unterschiedlich verwendbar sind.
So bezeichnet bei einem Bit die Antriebsseite, jene Seite, welche in den Akkuschrauber bzw. Bithalter kommt, und die Abtriebseite ist der Kopf mit dem jeweiligen Schraubenprofil (z.b. PZ, Schlitz, Torx...).
Adapter und Verlängerungen haben auch jeweils Antriebs- und Abtriebsseite.
Bithalter und Akkuschrauber nur Abtriebsseite (die Bitaufnahme).

Antworten