Zange für Konusmutter gesucht

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13507
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Zange für Konusmutter gesucht

Beitrag von Alfred » 31. Mär 2004, 10:46

Hallo,
ich suche eine Zange für Konusmuttern beim Fahrrad Steuersatz. Es hat hier mal eine Zange gegeben die aussieht wie eine bestimmte Armaturenzange, der obere Backen gerade, der untere ballig gewölbt, Verstellung durch Langlochverschiebung wie bei den Wapu Zangen. Das besondere an der Zange ist dass sie so flach ist wie auch die Spezialschlüssel für den Steuersatz. Unser Fahrradhändler hier bei uns hat so eine Zange, diese ist jetzt defekt (Langlochverstellung ausgeleiert).
Gruß
Alfred

dolmar-sammler
Moderator
Beiträge: 1328
Registriert: 27. Feb 2004, 13:49
Wohnort/Region: PB
Wohnort: Ostwestfalen
Kontaktdaten:

Konusmutter

Beitrag von dolmar-sammler » 31. Mär 2004, 10:51

Was ist ein Fahrradsteuersatz?
Was ist die Konusmutter? Ist das die Mutter mit Feingewinde, die als Sitz für das Kugellager gilt, wie bei den Wolf-Rasenmäherrädern?
Man will ja zulernen :?

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13507
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Beitrag von Alfred » 31. Mär 2004, 15:40

Hallo,
gemeint ist die Lagerung der Gabel im Rahmen, diese wird durch eine große flache Mutter eingestellt und dann von einer zweiten gekontert. Als Steuersatz bieten heute Händler die ganze Einheit an, das geht bis zum ablängen der Rohre, Gewindeschneider mit Führungshilfen für diese feinen Gewinde sowie Fräser.
Gruß
Alfred

markus
Beiträge: 375
Registriert: 6. Feb 2004, 20:27
Wohnort/Region:

Beitrag von markus » 31. Mär 2004, 19:45

dürfen auch beide backen gerade sein?
das gibt´s von knipex, nennt sich zangenschlüssel.
e. ausführung plan/gewölbt kenn ich nicht.

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13507
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Beitrag von Alfred » 31. Mär 2004, 21:42

Hallo,
ja den Zangenschlüssel habe ich in beiden Größen, der ist aber leider viel zu breit, den müsste man dann auf 3 mm abfräsen.
Wo es die besagte Armaturenzange gibt muss ich erst mal nachsehen.
Gruß
Alfred

Forum-Admin

Beitrag von Forum-Admin » 1. Apr 2004, 22:34

Da wirst du wohl mit einer Zange kein Glück haben. Hierfür gibt es Spezialschlüssel. Die deutschen Handwerkzeughersteller haben aber im Fahrradbereich kein Bein am Boden. Gedore hatte zwar im letzten Jahr Fahrradwerkzeuge vorgestellt. Bisher habe ich die aber noch nirgends gesehen.
Am besten mal nach den Spezialwerkzeugen bei einem Fahrradzubehör-Versender. Die Fahrradwerkzeuge kommen aus Italien und anderen Importländern und sind relativ teuer.

Antworten