Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Redaktion
Beiträge: 567
Registriert: 17. Mai 2011, 10:49
Wohnort/Region: Stuttgart

Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von Redaktion » 8. Jan 2013, 22:58

Hazet reagiert auf die steigende Nachfrage nach Hybrid- und Elektrofahrzeugen mit einem speziellen Werkzeugsatz für diese Fahrzeuge. Der Hazet 150/43 beinhaltet die wichtigsten Werkzeuge und wird in einem robusten Rollkoffer geliefert.

Siehe: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge


Zum Kommentieren des Beitrags hier antworten.

Raubsau
Beiträge: 7809
Registriert: 11. Feb 2010, 12:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von Raubsau » 9. Jan 2013, 08:51

Eine isolierte Knarre hab ich noch nicht gesehen aber :respekt:
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...

Glatisant
Beiträge: 2332
Registriert: 6. Okt 2011, 16:42
Wohnort/Region: De

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von Glatisant » 9. Jan 2013, 10:30

Hi,

ja, Respekt ;-)

das Foto ist klasse : vor allem der Helm, die Stiefel, die Gummimatte ... und dann mit nackten Armen und ohne Handschuhe.

Aber immerhin ist der Koffer flugtauglich (lt. Hazet - was auch immer das bedeuten mag ;-) ), die 15er Stecknuß fehlt (oft bei KFZ verwendet - gerade auch VW) und das 'Super-Absperrband' ist umweltfreundlich.
Raubsau hat geschrieben:Eine isolierte Knarre hab ich noch nicht gesehen
gibt's aber schon seit vielen Jahren auf dem Markt - z.B.
Gedore VDE 1993 U
sogar einen Drehmomentschlüssel mit feinverzahnter Knarre :
Gedore VDE 4507-4
... mind. seit 1992 (aus dem Jahr habe ich hier einen Katalog)

Gruß, Glatisant

Thimo
Beiträge: 125
Registriert: 15. Dez 2011, 23:02
Wohnort/Region: Ratzeburg

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von Thimo » 9. Jan 2013, 14:30

Knipex bietet bei seinen isolierten Werkzeugen ebenfalls Knarren, Drehmomentschlüssel, Einsätze, Ring- und Maulschlüssel etc. an.

Mworker
Beiträge: 147
Registriert: 23. Nov 2010, 17:55
Wohnort/Region:

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von Mworker » 9. Jan 2013, 18:27

Hallo,


in diesem Koffer ist nichts drin was der Elektriker schon lange hat und was "SUPER NEU" ist das es vom TÜV Zertifiziert werden muß.

Geldmaschine halt...

Gruß

Mworker

Benutzeravatar
H.-A. Losch
Moderator
Beiträge: 7857
Registriert: 11. Jan 2004, 02:25
Wohnort/Region:
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von H.-A. Losch » 9. Jan 2013, 20:21

Mworker hat geschrieben:in diesem Koffer ist nichts drin was der Elektriker schon lange hat ...
Dieser Koffer ist auch nicht für den normalen Elektriker gedacht, sondern für die Reparatur von Hybridfahrzeugen in der Kfz-Werkstatt und da gab es VDE-geprüfte Werkzeuge wohl bisher eher selten.
H.-A. Losch
---------------------------
www.werkzeug-news.de
www.1001-tipps.de

ceekay
Beiträge: 1003
Registriert: 19. Dez 2006, 21:27
Wohnort/Region:
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von ceekay » 9. Jan 2013, 20:52

H.-A. Losch hat geschrieben:Dieser Koffer ist auch nicht für den normalen Elektriker gedacht, sondern für die Reparatur von Hybridfahrzeugen in der Kfz-Werkstatt und da gab es VDE-geprüfte Werkzeuge wohl bisher eher selten.
Das will ich nicht bestreiten und ich will den Koffer von Hazet auch nicht schlechtreden.
Aber das man bis jetzt in Kfz-Werkstätten nahezu kein VDE-Werkzeug findet liegt ja nicht daran, daß so etwas nicht verfügbar ist (Gedore, Knipex, etc.) sondern daran, daß man die Notwendigkeit nicht gesehen hat.

Gruß
Christian
Liederstunde mit Onkel Christian:
Spax, das war sein letztes Wort - dann trugen ihn die Englein fort...

Raubsau
Beiträge: 7809
Registriert: 11. Feb 2010, 12:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von Raubsau » 9. Jan 2013, 21:12

...ich hab jetzt doch mal etwas mit anderen Sets ("Elektrikerkoffern") von Gedore und Co vergleichen...

preislich kommen mir die 1500€ mit Steuer recht viel vor oder seh ich das falsch?
The results are as dramatic as putting a furious weasel in your underpants...

powersupply
Beiträge: 11362
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von powersupply » 9. Jan 2013, 21:52

Ähhh

WAS wollen die mit einer Gummimatte vor dem Auto bezwecken??? :kp:
Das Auto, bzw die Hochvoltbatterie hat doch nirgends Potential gegen Erde :crazy:
Da wird ja wohl mal wieder mit Kanonen auf Spatzen und unwissende geschossen.

Weiters hat an so einem unter Spannung stehenden Batteriesystem keiner rumzuschrauben. Auch nicht "nur mal Geschwind"! Dazu sind, so wie ich das bei den Mercedesmodellen bislang gesehen habe alle eintsprechenden HV(Hochvolt)-Bauteile ausschließlich mit Steckverbindern angeschlossen. Die Leitungen dort hin sind allesamt orange ummantelt und als HV deutlich erkennbar. Das Zeugs ist, meiner Meinung nach, so sicher installiert, dass man in der HV-Verkabelung noch nicht mal mehr mit einem Messgerät dran kommt.
Zum Schrauben an der Installation gibts da nix mehr und vor dem Ausbau des Kühlkompressors, des Generators oder sonstigen Geräten werden die abgesteckt und sind spätestens dann spannungslos.

PS

Mworker
Beiträge: 147
Registriert: 23. Nov 2010, 17:55
Wohnort/Region:

Re: Hazet 150/43 Werkzeugsatz für Hybridfahrzeuge

Beitrag von Mworker » 9. Jan 2013, 21:55

Hallo,

das der Koffer für Autowerstätten gedacht ist war mir klar. Aber wenn man den Markt mal so beobachtet, wird mal sehen das es solches Werkzeug, Schilder usw gibt und nichts ist was es nicht schon gibt.
Hybritschalter? oder doch nicht Schalten! usw...
Also wie oben schon: Geldmaschine!
Halt zu teuer gegenüber dem schon vorhandenen. So kann aber auch der Stundensatz in der Werkstatt gerechtfertigt werden.

Aber darf der Autoschrauber überhaupt an die Elektrik, es stellt sich die Frage nach der Elektrofachkraft? Sind ja schon ein paar Volt.

Gruß

Mworker

Antworten