Ks-Tool Ratschenringschlüssel Qualität I.O. oder nicht

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Steffen
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 7. August 2004, 23:15
Wohnort/Region:

Ks-Tool Ratschenringschlüssel Qualität I.O. oder nicht

Beitrag von Steffen » Sonntag 8. August 2004, 12:28

Hallo,war vor ein paar tagen bei meinem Werkzeughandler und habe mir da Die Ratschenringschlüssel von Ks-Tools in der Ausführung gerade,abgewinkelt und mit Gelenk angeschaut.Mein Händler hat gesagt die Qualität ist Top,das beste was in diesem Bereich auf dem Markt ist-vom Weltmarktführer (Gear-Wrench Taiwan).Es ist woll so das da alle Ihre schlüssel ,auch Snap On machen lassen.Habe auch erfahren das nicht alles im Ks-tool Katalog ok ist . Die Ratschenschlüssel müssen super und das Steckschlüsselprogramm muß Ok sein!!!!!
Kann mir vielleicht jemand schon Erfahrungswerte mit denn Ratschenringschlüsseln mitteilen? Wie ist die Qualität?Was halten die Schlüssel aus??????

Mfg Steffen

Benutzeravatar
Alfred
Beiträge: 13754
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 20:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Beitrag von Alfred » Sonntag 8. August 2004, 14:29

Hallo,
ich frage mich ob der Ratschenringschlüssel und alle seine Mutanten nicht ein direktes überflüssiges Werkzeug ist. Entweder fehlt der Freiraum um die Schraube da die Schlüssel mehr Platz brauchen oder man hat gleich die Ratsche zur Hand.
Gruß
Alfred

Steffen
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 7. August 2004, 23:15
Wohnort/Region:

Beitrag von Steffen » Sonntag 8. August 2004, 19:49

Hallo Alfred,schlecht finde ich die Schlüssel nicht ,aber du könntest damit schon recht haben.Die nächste Frage ist halt auch wie stabil sind die Schlüssel,kann man festsitzende Schrauben und Muttern mit diesen Schlüsseln lösen oder benötigt man da vor einen normalen Ring-bzw.Ring/Gabelschlüssel.(Haltbarkeit der Ratsche bei extremer oder starker Kraftanwendung.

Mfg Steffen

hs

Beitrag von hs » Sonntag 8. August 2004, 21:40

Alfred hat geschrieben:Hallo,
ich frage mich ob der Ratschenringschlüssel und alle seine Mutanten nicht ein direktes überflüssiges Werkzeug ist. Entweder fehlt der Freiraum um die Schraube da die Schlüssel mehr Platz brauchen oder man hat gleich die Ratsche zur Hand.
Gruß
Alfred
Hi,

es gibt schon Situationen, bei denen so ein Ratschenschlüssel sehr praktisch sein kann. Z.B. bei den unteren Kugelgelenken bei PKW's : wenn das Fahrzeug schon etwas älter ist, sind die Muttern nicht nur fest, sondern auch nicht selten bereits von vorhergehenden Bastlern etwas 'abgerundet'. Maulschlüssel also ungeeignet. Für eine 'echte' Knarre ist zwischen Antriebswelle und Mutter zu wenig Platz. Ringschlüssel geht, aber das Umsetzen nach jeweils einer Viertel-Umdrehung ziemlich nervig.
Für sowas ist so ein Schlüssel wirklich prima.
Auch bei Bowdenzugenden mit angepressten Gewinde ist die Ratschenschlüssel-Lösung praktisch : sie ersetzt eine sehr tiefe Stecknuß.

Bzgl. Festigkeit - Proxxon wirbt z.B. mit 'Dennoch liegen die übertragbaren Drehmomente weit über DIN/ISO'
Ich denke das sollte für die meisten Situationen ausreichend sein - und für die harten Fälle hat man ja i.d.R. feste Schlüssel.
Grundsätzlich ist das Werkzeug also sicher gut .... man muß sich eben nur sicher sein, ob das Preis-/Leistungverhältnis für den eigenen Zweck den Kauf tatsächlich rechtfertigt.


Gruß, hs

Antworten