Empfehlung grobe Feile 350/400 mm (Bastard, Halbschlicht)

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

MSG
Moderator
Beiträge: 4660
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Empfehlung grobe Feile 350/400 mm (Bastard, Halbschlicht)

Beitrag von MSG » 5. Dez 2018, 17:18

traut hat geschrieben:
5. Dez 2018, 15:18
So ein Set ist sicher eine sinnvolle Grundausstattung - aber 200 mm sind mir zu kurz.
Fürs Grobe habe ich noch Hieb 1 oder 2 in 40cm Länge :)
traut hat geschrieben:
5. Dez 2018, 15:50
en Test auf selbst.de habe ich jetzt mal gelesen - die Ergebnisse sind ja gnadenlos enttäuschend.
Ja das ist schon blöd dass das so durchwachsen ist, selbst bei Markenherstellern. Und was ich so bei Bekannten an Baumarktfeilen gesehen habe war das alles Schrott.

traut
Beiträge: 305
Registriert: 29. Nov 2007, 17:39
Wohnort/Region:

Re: Empfehlung grobe Feile 350/400 mm (Bastard, Halbschlicht)

Beitrag von traut » 5. Dez 2018, 17:40

Ich habe mir jetzt mal von Pferd 350 mm mit Hieb 1 und 2 bestellt, dazu 150 mm Feilenhefte.

Dick wäre mir noch etwas lieber gewesen - da bekomme ich noch eine gefräste Feile dazu.

Bisher kannte ich crowdfox nicht - mal sehen, was ich von denen bekommen werde...

traut
Beiträge: 305
Registriert: 29. Nov 2007, 17:39
Wohnort/Region:

Re: Empfehlung grobe Feile 350/400 mm (Bastard, Halbschlicht)

Beitrag von traut » 5. Dez 2018, 21:00

Was ich noch fragen wollte: Ist die Feilenfertigung in Indien schon wieder Geschichte?

https://www.pferd.com/de-de/unternehmen ... nd-fakten/ nennt:
Daneben gibt es Werke in den USA, in Spanien, Südafrika, Russland und China

bzw.
8 Fertigungsstandorte im In- und Ausland:
Marienheide und Hermeskeil (Deutschland), Vitoria und Araia (Spanien), Milwaukee (USA), Johannesburg (Südafrika), St. Petersburg (Russland), Changli (China).


Indien wird nicht (mehr) genannt!?

Es wurde ja hier berichtet, dass inzwischen Hase Feilen für Pferd herstellt - die geben sich über Fertiungsstandorte völlig zugeknöpft, auf http://www.hase-feilen.de/unternehmen.htm finden sich kaum Infos. Hatt Sonnenflex (Abrasives, jetzt Frowein) nur Marienheide und Großbettlingen als Standorte?

Antworten