Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

√úber alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschl√ľssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
powersupply
Beiträge: 11201
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden W√ľrttemberg

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von powersupply » 5. Feb 2018, 19:25

[quote="Brandmeister"]@ PS
Du heißt aber nicht zufällig Horst, oder... :ducken:

Ganz so schlimm ists dann doch noch nicht! :mrgreen:
Es machts halt manchmal leichter, wenn man sich selber auf die Schippe nehmen oder √ľber sich selbst l√§stern kann. Auch wenn man dabei etwas √ľber zieht.
@ Björn
Ich stell immer R2D2 zum aufpassen ab. Dann quatscht der mir nicht so sehr die Ohren voll. :rotfl:

PS

Alfred
Moderator
Beiträge: 12880
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei M√ľnchen

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Alfred » 7. Feb 2018, 10:18

Dirk hat geschrieben:Die VDE gibt vor, was "Stand der Technik" ist.
nein, einen technischen Standard, keinen Stand der Technik.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Brandmeister
Beiträge: 1074
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Brandmeister » 7. Feb 2018, 11:18

BZW anerkannte Regeln der Technik. Wenn die vorsätzlich nicht befolgt werden, kann's auch hässlich werden.

Etwas Lekt√ľre zu dem Thema. Geht zwar um Blitzschutz, d√ľrfte im Gro√üen und Ganzen aber Allgemeing√ľltigkeit haben, was das Einhalten anerkannter Standards angeht.

Nachtrag:
Der erste Abschnitt auf der zweiten Seite beschäftigt sich mit vorsätzlicher Nichteinhaltung.
Die Physik gewinnt immer!

Alfred
Moderator
Beiträge: 12880
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei M√ľnchen

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Alfred » 7. Feb 2018, 18:34

Brandmeister hat geschrieben:BZW anerkannte Regeln der Technik.

wo sind diese hinterlegt?
Nachtrag:
Der erste Abschnitt auf der zweiten Seite beschäftigt sich mit vorsätzlicher Nichteinhaltung.
hier gehts aber um grobe Fahrlässigkeit, der Fahrdienstleiterbeim Zugzusammenstoß in Bad Aibling hat 6 Jahre bekommen, 90 Tote weil er beim Computerspielen war.
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Benutzeravatar
Patrick_
Beiträge: 179
Registriert: 29. Jul 2016, 12:30
Wohnort/Region: Muenchen

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Patrick_ » 7. Feb 2018, 18:41

Alfred hat geschrieben: hier gehts aber um grobe Fahrlässigkeit, der Fahrdienstleiterbeim Zugzusammenstoß in Bad Aibling hat 6 Jahre bekommen, 90 Tote weil er beim Computerspielen war.
Na na na, es waren 12 Tote.

Alfred
Moderator
Beiträge: 12880
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei M√ľnchen

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Alfred » 7. Feb 2018, 18:55

dann war dies die ~ Zahl der Verletzten ..
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Brandmeister
Beiträge: 1074
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von Brandmeister » 7. Feb 2018, 19:06

Alfred hat geschrieben:wo sind diese hinterlegt?
Seite 1; Spalte 2; Absatz 2; Zeile 9 bis Ende Absatz.

Und ich interpretiere den ersten Absatz Seite 2 nicht als Nichteinhaltung durch Fahrl√§ssigkeit. Die nachfolgenden Abs√§tz f√ľhren aus, dass Nichteinhaltung durchaus berechtigt und zul√§ssig sein kann, wenn sie begr√ľndet werden kann.
Allerdings w√ľnsche ich niemandem, jemals in die Situation zu kommen, seine Abweichung rechtfertigen zu m√ľssen. Wie der Zugf√ľhrer allerdings die Notwendigkeit des Zockens w√§hrend des Zugf√ľhrens rechtfertigen will √ľbersteigt meine Phantasie.
Die Physik gewinnt immer!

batho66
Beiträge: 57
Registriert: 19. Nov 2014, 10:06
Wohnort/Region: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Elektroarbeiten, Zangen, Schraubendreher

Beitrag von batho66 » 9. Feb 2018, 13:42

Nicht der Zugf√ľhrer, sondern der Fahrdienstleiter hat gezockt. Vermutlich ein Arbeitsplatz, bei dem es zwischendurch viel Langeweile gibt. Ist keine Entschuldigung, aber eine Erkkl√§rung.

Antworten