Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

DatJulius
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 01:26
Wohnort/Region: Dithmarschen

Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von DatJulius » Dienstag 11. Februar 2020, 12:03

Moin,

ich hätte die Möglichkeit ein Defektes Kemmpi Ps3500 mit dem FU 30 Vorschubkoffer zu bekommen.

Das einzige Problem ist, das das Gerät sich nicht einschalten lässt. Kabelbruch wurde vom Verkäufer ausgeschlossen.

Bevor ich mich auf den doch etwas längeren Weg zum Verkäufer zu machen stellt sich die Frage ob hier vlt. Jemand ist der den selben Fehler schon mal hatte und eventuell Erfahrung mit dem Gerät, der Reparatur & deren kosten hat.

Wäre über Antworten dankbar!

Gerne auch Aussagen ob das Gerät überhaupt etwas taugt.

Lg,

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15073
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von powersupply » Dienstag 11. Februar 2020, 16:59

:glaskugel: :glaskugel: :glaskugel:
Das kann alles mögliche sein.
Von fehlenden Platinen über misslungene Reparaturversuche bei denen noch mehr verreckt ist als zuvor schon defekt war.
Aber das Netzkabel und der Stecker sind offensichtlich Heile. :top: :mrgreen:

PS

DomiAleman
Beiträge: 1470
Registriert: Sonntag 29. Januar 2012, 22:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von DomiAleman » Dienstag 11. Februar 2020, 17:48

"Lässt sich nicht einschalten" kann 1000 Ursachen haben.
Von der defekten Sicherung bis zum kapitalen Totalschaden ist alles drin.

Hier ein paar Unterlagen zum Gerät:

http://domialeman.com/PS3500.zip

DoMi

DatJulius
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 01:26
Wohnort/Region: Dithmarschen

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von DatJulius » Dienstag 11. Februar 2020, 19:03

Habe ich mir schon meist gedacht das das so ca. alles sein kann :flex:

Aussage des Verkäufers ist bisher "Im Gerät kommt kein Strom an, die Kontrollanzeige leuchtet nicht"...

Preislich soll das Gerät unter 200 Euro kosten, ist das noch gerechtfertigt? - Zustand ist für sein alter eigentlich ziemlich gut :lichtauf:

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15073
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von powersupply » Dienstag 11. Februar 2020, 19:29

Eine pauschale Aussage lässt sich da wohl nicht machen.
Das könnte, wenn der Punkt "Stecker des Fernreglers kontrollieren" in Domis Anleitung zutreffen würde, ein Schnäppchen werden.
Wenn aber die Thyristor Einheit und/oder die Steuerungsplatine etwas hat kann das auch in einem Totalausfall enden!
Da brauchts dann zur Suche und Messung ein Oszilloskop mit (teurem)Differenztastkopf den so gut wie keiner hat.

PS

DomiAleman
Beiträge: 1470
Registriert: Sonntag 29. Januar 2012, 22:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von DomiAleman » Dienstag 11. Februar 2020, 19:39

"Geht gar nicht" ist immer noch besser als "Knall und Rauch im Gerät"
Ich würde nach Anleitung erstmal die Stromversorgung bis hin zur Steuerung untersuchen..vll. ist nur der Steuertrafo oder Netzschalter defekt.

Dafür spricht, dass auch der Drahtvorschub nicht läuft, denn der ist vom Rest der Maschine weitestgehend unabhängig. Wenn der tatsächlich auch nicht läuft, stehen die Chancen für eine Reparatur nicht schlecht.

Wie sieht es dennmit deinen Elektrokenntnissen aus? Schaltplan schon angeschaut?

Es gibt für dieses Gerät übrigens so gut wie keine Ersatzteile mehr! Wenn du also z.B. eine Drahtvorschubrolle für einen anderen Drahtdurchmesser brauchst, dann sieht es schlecht aus.
Vielleicht kannst du mit Hinweis auf die Ersatzteillage noch was runterhandeln.

DoMi

Schlorg
Beiträge: 1185
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 18:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von Schlorg » Dienstag 11. Februar 2020, 19:59

Die von dir genannte Kemppi stand oder steht bei Ebay Kleinanzeigen drin, oder? Hatte ich gestern glaub ich auf überflogen... :crazy:

Wenn jemand aus der Nähe von Saarbrücken kommt, hier schnell zuschlagen... 600€ VB

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 353-84-397

DatJulius
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 01:26
Wohnort/Region: Dithmarschen

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von DatJulius » Dienstag 11. Februar 2020, 20:05

Jup, das Gerät ist bei Kleinanzeigen drinnen.

Elektrokenntnisse sind reichlich vorhanden, Arbeite als Elektriker in der Industrie :D

Schlechte Ersatzteillage ist natürlich auch eher negativ... alleine schon da man kaum an die Drahtvorschubrollen kommt... :?

Hätte auch noch die möglichkeit günstig an ein "Metabo Mig/Mag 250/60 XT" zu kommen. Ob das was taugt könnt ihr mir vermutlich eher sagen.

Lg,

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 15073
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von powersupply » Dienstag 11. Februar 2020, 20:09

Schlorg hat geschrieben:
Dienstag 11. Februar 2020, 19:59
Die von dir genannte Kemppi stand oder steht bei Ebay Kleinanzeigen drin, oder?
Das muss aber eine andere Maschine sein. Mit der kann man, im Gegensatz zu Julius' Gerät noch Probeschweißen.

PS

Schlorg
Beiträge: 1185
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 18:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Kemmpi Ps 3500 & FU 30

Beitrag von Schlorg » Dienstag 11. Februar 2020, 21:03

Ja, unglücklich ausgedrückt von mir.... Ich bezog mich zuerst auf Julius Defekte Anlage bei Kleinanzeigen und dann hab ich vorher zufällig noch das Angebot für die gut erhaltene PS3500 für 600€ VB entdeckt... Wenn die nicht so weit weg stehen würde, hätte ich versucht die für 500€ abzuholen... Lt. Nachricht vom Verkäufer von vor ca. 45 min ist sie noch zu haben. :crazy:

Antworten