Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Benutzeravatar
Hammerfall
Beiträge: 4
Registriert: 21. Okt 2016, 09:42
Wohnort/Region: Kaiserslautern

Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von Hammerfall » 21. Dez 2019, 12:44

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem Schaltplan für ein L-Tec VI 200 Schutzgas Schweißgerät.

Am Schweißgerät (gehört einem Bekannten von mir) funktioniert nur noch der Vorschub, sonst nichts mehr, oder hat noch Jemand Ersatzteile für das Gerät zu Hause.
Ich bin zwar Elektriker, habe aber mittlerweile sehr wenig mit Schweißgeräten mehr zu tun.


Schon mal Danke vorab.

Gruß Michel

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14248
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von powersupply » 21. Dez 2019, 13:06

Möglicherweise ist der Relaiskontakt für den Hauptschütz abgebrannt. Sofern es diesen überhaupt gibt.
Mit brauchbaren Bildern(bitte hier hochladen) lässt sich näheres sagen.

PS

Jürgi
Beiträge: 1019
Registriert: 11. Dez 2013, 00:00
Wohnort/Region: Bayrisches Allgaeu

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von Jürgi » 21. Dez 2019, 13:36

Der Strom nimmt bei den Geräten immer den gleichen Weg.
Schütz - Stufenschalter - Trafo - Gleichrichter - Drossel - Brenner/Massezange .

Schaltet der Schütz?
Kommt Spannung am Trafo an?
Kommt Spannung aus dem Trafo? ca 20V AC
Dann ist meistens der Gleichrichter hinüber.

Wie PS schön schrieb, Bilder und o.g. Infos. Dann kommen wir weiter.

Gruß Jürgen

DomiAleman
Beiträge: 1398
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von DomiAleman » 29. Dez 2019, 00:51

Hier der Plan vom VI300.

Ob das VI200 so ähnlich ist, weiß ich nicht.

DoMi
Bild

Benutzeravatar
Hammerfall
Beiträge: 4
Registriert: 21. Okt 2016, 09:42
Wohnort/Region: Kaiserslautern

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von Hammerfall » 30. Dez 2019, 12:04

Danke für die Antworten.
Ich komme erst in der zweiten Januarwoche zum schauen. Vorher schaff ich es nicht.

Wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß Michel

Schlorg
Beiträge: 1154
Registriert: 12. Jan 2013, 19:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von Schlorg » 20. Jan 2020, 15:10

Hallo allerseits... ich hänge mich jetzt einfach mal hier mit hin, nachdem es hier schon einen Schaltplan gibt...

ich habe vorgestern und gestern endlich mal die Zeit gefunden mit meinem "neuen" Union Carbide VI-300 zu schweißen... Schweißt ganz Prima, wirklich sogar ausgesprochen schön... ich bin nur von der Tatsache irritiert, dass der Lüfter beim Gerät nicht läuft... aus dem Schaltplan meine ich zu entnehmen, dass der Lüfter in einer Steinmetzschaltung verdrahtet ist... Die 4A Sicherung habe ich bereits überprüft, den Kondensator noch nicht... Allerdings läuft der Lüfter auch nicht an, wenn ich ihn anschiebe... An allen großen MIG/MAG Kisten die ich bis jetzt hier hatte sind die Lüfter immer sofort angelaufen...


Jetzt dachte ich mir schon, dass der Lüfter vermutlich Temperaturgesteuert ist, warum auch immer und gestern wars schon hübsch kalt bei uns... Musste drei Zahnhalter an Nachbars Minibaggerschaufel anschschweißen und dacht mir dass ich des gleich mit dem VI-300 mach... alles auf ner recht hohen Stufe mit 1,2er SG3 Draht... War alles in allem nicht lange, aber doch so lange dass ich auf jeden Fall erwartet hätte, dass der Lüfter anläuft... tat er aber nach gefühlten 2 Minuten nicht, weswegen ich dann doch zur Vorsicht des UC auf die Seite geschoben habe und auf mein Merkle umgeschwenkt bin, bevor hernach was kaputt ist...

Hab dann gestern Abend mal die Deckel herunten gehabt und reingeschaut... sauber wars eh ziemlich und ansonsten ist des in der Bude da drinnen eine übersichtliche Sache...

Heute Morgen habe ich dann mal den Schaltplan von Domi studiert und wenn man jetzt mal von dem noch nicht durchgemessenen Kondensator absieht und dass die Kiste einfach nicht warm genug wurde bei meinem ersten Versucht, kommen ja eigentlich nurnoch die beiden Temperaturfühler F5 (50°C) und F6 (100°C) in Frage. Ich habe gestern schonmal schnell geschaut ob ich irgendwo aus Trafo oder Gleichrichter Drähte für die Temperaturfühler entdecken kann, da war aber nix... auf meinen windigen Fotos von gestern isses nicht besser... :zunge:

Warum überhaupt 2 Temperaturschalter mit unterschiedlichen Schalttemperaturen? Die werden wohl an untesrschiedlichen Stellen sitzen?

Wenn ich die Temperaturschalter jetzt irgendwo gesehen hätte, würde ich einfach mal ne Brücke zwischen 2 und 5 klemmen und schauen ob der Lüfter dann läuft und ob man den nicht einfach auf Dauerbetrieb laufen lassen kann... warum auch nicht?

:thx:

Viele Grüße!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DomiAleman
Beiträge: 1398
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von DomiAleman » 20. Jan 2020, 17:56

46µF kann nich sein, dann hätte der die Größe einer Coladose.
Dass ein Motorkondensator komplett platt ist, kommt nicht selten vor..dann geht auch nichts mehr..oder der Motor selber könnte einfach durchbegrannt sein.

Zum Klemmenblock hinten führen doch nur zwei Leitungen hin (und PE)

Miss mal zwischen den beiden ob da 230V anliegen. Falls nicht, Leitungen nachverfolgen.

Keine Ahnung, ob in deinem Gerät überhaupt Thermoschalter drin sind..wenn ja, sollte einer davon am Gleichrichter sitzen, und der zweite in Trafo oder Drossel.

DoMi

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14248
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von powersupply » 20. Jan 2020, 18:20

Hallo Dave

Das 1~ im Motorsymbol sagt mir, dass das ein Kondensatormotor ist. Also nur einphasig.
Wenn ich den Schaltplan richtig deuten läuft der Lüfter ausschließlich temperaturgesteuert.
Spontan hätte ich jetzt wegen dem 50° Schalter eine Wasserkühlung erwartet. Aber die gibt es da offensichtlich nicht.
So bleibt nur ein Fühler im Trafo selber und einer für den Gleichrichter.

PS

Schlorg
Beiträge: 1154
Registriert: 12. Jan 2013, 19:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von Schlorg » 21. Jan 2020, 10:58

Servus ihr zwei,

@Domi:

jawoll... 46µF stimmt wohl nicht, ich dachte dass ich des aus dem Foto richtig abgelesen habe, habe ich aber wohl nicht... Wie auch immer... ich messe den Kondensator zum Wochenende mal durch und schau ob bis zum Klemmblock am Kondensator hinten überhaupt 230V anliegen. :thx:

@PS:

Im Moment bin ich gerade irritiert und kanns auf meinen Fotos nicht besser erkennen... Was des mit dem Lüftermotor jetzt tatsächlich ist, muss ich mir nochmal genauer anschauen...

Wegen Temperatursteuerung... Wasserkühlung war hier vielleicht das passende Stichwort. Meins hat nämlich keine Wasserkühlung, es gab das gleiche Gerät allerdings auch mit Wasserkühlung... Könnte also durchaus sein, dass der Schaltplan von Domi für das Gerät mit Wasserkühlung passt und das man deshalb, wenn überhaupt, höchstens nach einem Temperaturfühler ausschau halten muss, den ich allerdings auch nirgends entdecken konnte...

Ich gebe Bescheid, wenn ich neue Infos habe! :-)

Benutzeravatar
AndreB
Beiträge: 1463
Registriert: 24. Nov 2015, 00:33
Wohnort/Region: Wunsiedel
Wohnort: Wunsiedel

Re: Suche Schaltplan für L-Tec VI200

Beitrag von AndreB » 24. Jan 2020, 20:02

Kannst du den Lüfter nicht testweise mal direkt bestromen? Evtl. isser auch einfach hinüber.

Gruß!
Wenn sich deine Schulter bewegt, dann seh ich das.

Antworten