Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Benutzeravatar
misibla
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2019, 21:11
Wohnort/Region: Saarland

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von misibla » 17. Mai 2019, 04:53

:thx: Domi für die links

Benutzeravatar
misibla
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2019, 21:11
Wohnort/Region: Saarland

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von misibla » 17. Mai 2019, 21:16

So habe Fülldraht eingesetzt und das vorlaufen lassen ging ohne Probleme.

Habe dann versucht mit Fülldraht zu Schweißen, aber der Drahtvorschub funktioniert nicht richtig.

Wenn ich den Drahtvorschub verstellt habe, egal ob mehr oder weniger, kommt wenig Schweißdraht am Brenner raus beim Schweißen.

Könnte es sein das der Potiometer Defekt ist?

Gruß Michael

DomiAleman
Beiträge: 1282
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von DomiAleman » 18. Mai 2019, 19:57

Lässt sich die Geschwindigkeit der Drahtantriebsrolle von langsam bis schnell verstellen, wenn du das Gerät ohne eingelegten Draht auf höchster Schweißstufe betreibst?

Wenn das funktioniert, dann könnte es sein dass der Draht zu schwer läuft. Der muss sich leicht von Hand durch das SChlauchpaket schieben lassen.

Dort wo er abgewickelt wird, darf er auch nicht sonderlich schwer gehen.

DoMi

Benutzeravatar
misibla
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2019, 21:11
Wohnort/Region: Saarland

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von misibla » 21. Mai 2019, 16:36

Hallo DoMi, ja das geht ohne Draht bis Stufe 6, höher kann ich nicht weil ich nur 230 Volt habe. Wenn ich Schweiße, kommt jetzt der Draht aber nach ein paar Sekunden, kommt wieder nur sehr wenig Draht aus dem Brenner raus.

Gruß Michael

DomiAleman
Beiträge: 1282
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von DomiAleman » 21. Mai 2019, 20:20

Moin..
Das liegt in der Konstruktion des Gerätes begründet!

Der Motor wird aus der Schweißspannung mit Strom versorgt.
Auf diese Weise hat der Hersteller einen extra Trafo für die Motorstromversorgung eingespart.

Wenn der Draht das Werkstück berührt, entsteht ein Kurzschluss und es bricht die Spannung zusammen, so daß der Motor weniger Strom bekommt.
Dadurch wird der Draht langsamer, das Drahtende brennt ab, der Lichtbogen wird länger und die Spannung und somit die Motorgeschwindigkeit steigt wieder.
Bei zu hoch eingestellter Drahtgeschwindigkeit schaukelt sich das dann auf und schweißt nicht.

Du solltest auf hoher Stufe schweißen können, wenn du mit GANZ WENIG Drahtgeschwindigkeit anfängst, und diese dann langsam erhöhst bis der Lichtbogen einigermaßen stabil brennt.
Während der Zündphase solltest du den Abstand zwischen Brenner und Werkstück möglichst konstant halten. (Abstand zwischen Stromdüse und Werkstück ca. 5-10mm)

DoMi

powersupply
Beiträge: 13618
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von powersupply » 22. Mai 2019, 08:05

Moin

Unter Umständen könnte ein extra Trafo ganz einfach helfen das Problem zu umgehen.
Hab daher mal das Bild mit der Platine etwas "vermalt".
MIG.jpg
ROT:
Die Spannung vom Schweißtrafo könnte oberhalb der zwei Dioden zugeführt sein. Die gleichgerichtete Spannung wird dann über den Elko notdürftig geglättet und stabilisiert.
BLAU:
Die Steuerung des Drahtvorschubs geschieht mit dem Transistor.
GRÜN:
Der Vorschubmotor könnte da angeschlossen sein.

Gedanke dahinter:
Wenn nun ein separater Trafo die Spannungsversorgung bereitstellt würde der Drahtvorschub unabhängig von der gerade vorherrschenden Belastung des Schweißtrafos konstant laufen.

PS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
misibla
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2019, 21:11
Wohnort/Region: Saarland

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von misibla » 22. Mai 2019, 09:20

Danke DoMi & Powersupply für die Tips.

Habe das Schweißgerät heute morgen einem Freund (Elektriker) mitgegeben und der will es mal Durchmessen.

Werde ihm das aber sagen mit dem extra Ttrafo für den Drahtvorschub.

Gruß Michael

Jürgi
Beiträge: 887
Registriert: 11. Dez 2013, 00:00
Wohnort/Region: Bayrisches Allgaeu

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von Jürgi » 22. Mai 2019, 09:21

Wenn ich das Bild richtig deute, kommt die Spannung nicht vom Schweißtrafo, sondern vom Gleichrichter.

Wenn Dauerspannung an der Platine angeschlossen wird, könnte sein, dass der Drahtvorschub immer läuft :glaskugel:

powersupply
Beiträge: 13618
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von powersupply » 22. Mai 2019, 09:54

Jürgi hat geschrieben:
22. Mai 2019, 09:21
Wenn ich das Bild richtig deute, kommt die Spannung nicht vom Schweißtrafo, sondern vom Gleichrichter.

Wenn Dauerspannung an der Platine angeschlossen wird, könnte sein, dass der Drahtvorschub immer läuft :glaskugel:
Da hast Du wohl Recht :top:
Hatte ich übersehen.
Aber den Vorschubtrafo könnte man auch ganz einfach zusammen mit dem Schweißtrafo zuschalten. :lichtauf:
Möglicherweise brauchts dann auch noch einen extra Gleichrichter am Vorschubtrafo.

PS

DomiAleman
Beiträge: 1282
Registriert: 29. Jan 2012, 23:07
Wohnort/Region: 49451 Holdorf

Re: Suche Bedienungsanleitung für T.I.P. MIG 210 Kombi

Beitrag von DomiAleman » 22. Mai 2019, 12:20

Die Steuerung kann auch mit Dauer-Gleichspannung aus einem separaten Trafo + Gleichrichter betrieben werden.
@AndreB hat sein Gerät durch diese Änderung verbessert.

Hier der Schaltplan:
Schaltplan.jpg
DoMi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten