Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Yeti
Beiträge: 390
Registriert: 25. Mai 2006, 13:41
Wohnort/Region: Bremen

Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von Yeti » 13. Mai 2019, 18:25

Ich möchte ein wenig WIG-Schweißen üben und dafür braucht's Material.

Da ich derzeit in keinem metallverarbeitenden Betrieb beschäftigt bin und mich somit nicht selber versorgen kann, habe ich mal bei 2 Betrieben in der Nähe nachgefragt, ob ich mal in der Schrottkiste wühlen kann.

Bei einem wurde das aus Sicherheitsgründen freundlich abgewiesen, beim anderen bekam ich eine Hand voll Bleche zum mitnehmen. Zum Teil krumm und schief, aber immerhin.

Überlege schon, ob ich mir St-Bleche im Format (z.B.) 150x50x3mm zuschneiden lassen soll.
Das würde natürlich schon etwas kosten ...

Wie macht Ihr das?
Geht Ihr immer hausieren um Euch mit Schrott zum üben zu versorgen?


Grüße :)

MSG
Moderator
Beiträge: 5016
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von MSG » 13. Mai 2019, 19:04

Einfachste Möglichkeit ist auf Schrottplätzen zu fragen. Da hab ich mir immer das Material früher geholt.

Heute bestell ich es wenn ich mehr brauch beim Stahhandel. Trotz allem schau ich auch immer wenn ich im Recyclinghof bin, in den Altmetallcontainer ;)

Yeti
Beiträge: 390
Registriert: 25. Mai 2006, 13:41
Wohnort/Region: Bremen

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von Yeti » 13. Mai 2019, 19:28

MSG hat geschrieben:
13. Mai 2019, 19:04
... Trotz allem schau ich auch immer wenn ich im Recyclinghof bin, in den Altmetallcontainer ;)
Das ist bei uns verboten.

J-A-U
Beiträge: 1618
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von J-A-U » 13. Mai 2019, 19:46

Ich bin da auch kein Fan von. Es heißt zwar, des einen Schrott ist des andren Schatz, aber wenn die "noch guten Sachen" 2 Wochen später immer noch neben dem Container stehen läuft doch was falsch.

Wir hatten auch kurze Zeit das einem die Kabelreste abgeluchst wurden. Lässt man sowas durch hat man bald noch mehr solche aufm Hof rumlungern.


mfg JAU

P.S. Auf Arbeit war einige Jahre lang jeder Verkauf von Altteilen verboten weil mal einer in 36m³ Container gestiegen war um "seins" wieder rauszuholen. Wehrendessen hat ein Staplerfahrer abgeladen...
No Shift - No Service

MSG
Moderator
Beiträge: 5016
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von MSG » 13. Mai 2019, 19:53

Yeti hat geschrieben:
13. Mai 2019, 19:28
Das ist bei uns verboten.
Bei uns eigentlich auch. Aber da man sein Abfall eh anmelden muss frag ich dann immer nach so nach dem Motto "Hey, ich hab hier ein paar Eimer Schrott abgeladen, kann ich mir die zwei Stangen mitnehmen" ... meist passt das dann.

Verboten ist es bei uns, seit mal rauskam dass einige da alles Alu/Kupfer/VA raussortiert haben und sich damit ei schönen Urlaub gemacht haben...

Jürgi
Beiträge: 833
Registriert: 11. Dez 2013, 00:00
Wohnort/Region: Bayrisches Allgaeu

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von Jürgi » 13. Mai 2019, 20:52

Das Zeug vom Wertstoffhof oder Schrottplatz ist meist lackiert oder rostig.
Ich habe schon bei ebay Reste gekauft. Das geht dann nach Kilo. Nicht ganz kostenlos aber dafür blanke Bleche in der gewünschten Stärke.

z.B. Hier:
https://www.ebay.de/itm/Stahlblech-Rest ... P49qBxfkqw

Yeti
Beiträge: 390
Registriert: 25. Mai 2006, 13:41
Wohnort/Region: Bremen

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von Yeti » 13. Mai 2019, 22:01

Jürgi hat geschrieben:
13. Mai 2019, 20:52
Das Zeug vom Wertstoffhof oder Schrottplatz ist meist lackiert oder rostig.
Ich habe schon bei ebay Reste gekauft. Das geht dann nach Kilo. Nicht ganz kostenlos aber dafür blanke Bleche in der gewünschten Stärke.

z.B. Hier:
https://www.ebay.de/itm/Stahlblech-Rest ... P49qBxfkqw
Hey, das hört sich ja mal richtig gut an.
:thx:

Sind die Maße so, dass die Bleche weder zu groß noch zu klein sind?

Jürgi
Beiträge: 833
Registriert: 11. Dez 2013, 00:00
Wohnort/Region: Bayrisches Allgaeu

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von Jürgi » 14. Mai 2019, 08:45

Das ist relativ. Es sind halt Reste. Meine Bleche würden so zugeschnitten, dass sie in einen 30x30cm Karton passten.
Ich weiß auch nicht mehr, bei welchem Anbieter ich bestellt habe.

Yeti
Beiträge: 390
Registriert: 25. Mai 2006, 13:41
Wohnort/Region: Bremen

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von Yeti » 14. Mai 2019, 21:08

Habe mal 15kg 3mm Blech bestellt.

Mal sehen, ob die Lieferung was taugt. Werde berichten.

Danke nochmal für diesen Tipp.

Schwarzfuss
Beiträge: 71
Registriert: 23. Sep 2008, 23:02
Wohnort/Region: Niedersachsen
Wohnort: 21763 Neuenkirchen

Re: Material zum WIG-Üben - welches und woher?

Beitrag von Schwarzfuss » 14. Mai 2019, 21:49

Frag doch mal ganz lieb bei Lürsen, A und R oder Fasmer nach :D
Die haben alle diverse Schrottkisten....
Da du ja aber nur Region Bremen angibst, weiß ich nicht wie weit du weg bist....

Antworten