Messer Griessheim Euromag 250-2

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Schlorg
Beiträge: 1148
Registriert: 12. Jan 2013, 19:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von Schlorg » 16. Okt 2018, 20:21

Naja... "einfach so" geht vermutlich nur mit einem originalen Messer Griesheim Vorschubkoffer... Wenn du dir dein Gerät anschaust, siehst du, dass es aus 2 Teilen besteht... nämlich unten der Schweißstromquelle Euromag 25-2 und oben drauf ist die Eurotrac ST-4 Einheit für die Alu Spoolgun... auf der Rückseite von der Stromquelle müssten ein paar dicke Kabel nach oben zum Eurotrac gehen...

Im Idealfall findest du eine passende Messer Griesheim Drahtvorschubeinheit, heisst afaik Eurotrac-S, schmeisst die komplette Eurotrac ST-4 Einheit runter und klatscht den Drahtvorschub auf deine Schweißstromquelle... Kabel verbinden, los gehts, ohne jegliche bastelei...

vgl:

https://www.machineseeker.com/Protectio ... /i-1798468

https://www.ebay.de/itm/Euromag-25-2-Sc ... 2507941591

Nachdem es jetzt aber ohnehin schon einigermaßen schwierig sein dürfte Drahtvorschubkoffer egal von welchem Hersteller einzeln zu finden, denke ich dass es bald ein 6er im Lotto sein wird, einen passenden von Messer Griesheim zu bekommen.

Warte mal ab, was der User DomiAleman zu sagen hat, der schaut hier bestimmt mal rein demnächst... der kann vielleicht eine Empfehlung aussprechen, was von einem anderen Hersteller alternativ ohne große Umbauten passen dürfte, so dass die Ansteuerung der Schweißstromquelle passt.

Benutzeravatar
AndreB
Beiträge: 1457
Registriert: 24. Nov 2015, 00:33
Wohnort/Region: Wunsiedel
Wohnort: Wunsiedel

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von AndreB » 16. Okt 2018, 23:52

Hmmm... ganz ehrlich, ich bastle ja auch gern und denk mir was aus, aber ich glaub - zumindest finanziell noch im Verhältnis stehend zum Anschaffungspreis des aten Euromags wird das schwierig (ohne zu wissen, was du jetzt dafür bezahlt hast). Also entweder wird das mit dem Messer Griesheim ne Bastelaktion mit Muße und einigen Investitionen oder eben der 6er im Lotto bei Kleinanzeigen und Co., was Schlorg ja schon geschrieben hat. Auf den 6er würde ich aber nicht unbedingt spekulieren, wobei es bei Messer ja schon mit Ersatzteilen verdammt schwer ist was zu finden. Ganze Komponenten, wie etwa einen passenden Drahvorschutkoffer für den Betrieb mit "normalen" Schlauchpaketen zu erwischen, das kannste eig. knicken.
Ich schick dir per PN mal die Kontaktdaten eines guten Ansprechpartners für Messer Griesheim, die mir selbst mal im Zuge einer Bastelaktion weitergegeben wurden. Evtl. hat der ja einen guten Rat oder weiß, wo man evtl. noch bezahlbar an Messer-Griesheim-Teile rankommt.
DoMi weiß mit Sicherheit auch noch um evtl. Lösungen.
Ich persönlich würde auch zum Verkauf des Euromags tendieren. Aktuell funktioniert das Gerät zumindest auf jeden Fall und du könntest die Einnahmen wiederum in ein für dich passendes Schweißgerät investieren. Insofenr du dich trotzdem für den Umbau entscheidest, bin ich im Rahmen meiner Möglichkeiten gern hier mit am Start, um evtl. Lösungen zu finden.

LG!

Andre

P.S.: Sorry mit der Wasserkühlung im Post weiter vorne. Hatte mich verlesen und gedacht, dass es sich bei Gerät um ein 350er handelt.
Wenn sich deine Schulter bewegt, dann seh ich das.

Der-da
Beiträge: 20
Registriert: 16. Okt 2018, 15:06
Wohnort/Region: Thüringen

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von Der-da » 17. Okt 2018, 08:14

:thx:
So was ich mache steht noch nicht fest aber wenn ich mir das Gerät so ansehe glaube ich das da schon mal der Drahtvorschub saß und alles was so dazu gehört ich denk mal ich werd da etwas basteln müssen 😏

Der-da
Beiträge: 20
Registriert: 16. Okt 2018, 15:06
Wohnort/Region: Thüringen

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von Der-da » 17. Okt 2018, 09:30

Sind das nicht die Anschlüsse für den Vorschub? Hab da mal geschaut im Netz und vorschubgeräte gibt es für 42-48v
Eigentlich sollte es doch gehen wenn ich mir das so anschaue.

Schlorg
Beiträge: 1148
Registriert: 12. Jan 2013, 19:35
Wohnort/Region: Erding
Wohnort: Lk. Erding
Kontaktdaten:

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von Schlorg » 17. Okt 2018, 10:04

Wir merken schon, dass du dich eigentlich schon entschieden hast... Manchmal muss man einfach seinen Weg gehen, egal was andere sagen... wenns dann alles klappt, umso schöner... :wink: :mrgreen:

Ich persönlich würde, wie schon zuvor gesagt, von diesem Projekt Abstand nehmen.. der Aufwand und die Kosten sind zu groß, dafür dass man dann im besten Fall ein umgemodeltes Gerät hat für des man keine Ersatzteile mehr bekommt, am Ende hast, wenns blöd läuft ein riesiges schwarzes Loch.

Nochmals mein Rat: Schau lieber, dass du des Gerät hübsch herrichtest, gute Fotos machst und eine ausführliche Artikelbeschreibung verfasst, die das Gerät als super Spezialgerät für Aluminium anpreist... was es ja auch ist... Dann ab auf die üblichen Plattformen damit und mit etwas Geduld bekommst du einen angemessenen Batzen Geld raus... mit dem Geld was du dann noch für den Umbau investieren hättest müssen ist vielleicht ein wenig gebrauchtes Mittelklasse MIG/MAG Gerät drin... Wie gesagt, keiner wird dich dran hindern es zu versuchen... sei dir nur einfach des gesamten Risikos und der nicht unerheblichen Kosten bewusst.

Wir haben hier neulich erst ein nicht besonders viel verwendetes Messer Griesheim AC/DC Wig Gerät entsorgt, weil es aufgrund eines Elektronikschadens ein Totalschaden war... Ersatzteile nicht mehr erhältlich.
wenn ich mir das Gerät so ansehe glaube ich das da schon mal der Drahtvorschub saß und alles was so dazu gehört
Da glaubst du falsch.... Bei Messer Griesheim haben die halt nur ein Gehäuse für die verschiedenen Vorschubgeräte verwendet. Der bei dir verbaute Eurotrac ST-4 hatte definitiv noch nie einen Vorschub oder eine Drahtrollenhalterung verbaut, nur weil die Bohrungen dafür vorhanden sind.


Kauf dir doch mal zum testen für 10€ so eine Kleinspule Stahldraht und versuch doch mal wie es damit geht. Mir fehlt leider jegliche Erfahrung bzgl. Spoolgun.

Der-da
Beiträge: 20
Registriert: 16. Okt 2018, 15:06
Wohnort/Region: Thüringen

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von Der-da » 17. Okt 2018, 12:08

Na eigentlich hast du da recht mal sehen ob ich das Gerät mal irgendwie an jemand weiter verkaufen kann werd dann heute mal ein paar Bilder machen und es anbieten mal sehen was rauskommt!

Jürgi
Beiträge: 950
Registriert: 11. Dez 2013, 00:00
Wohnort/Region: Bayrisches Allgaeu

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von Jürgi » 17. Okt 2018, 18:26

:glaskugel:
Vielleicht ist es auch einfacher als wir denken. Hier einmal laut gedacht: Was macht denn die Platine im Gerät so alles? Lässt sich dort die Drahtvorschubgeschwindigkeit der Spoolgun einstellen?
Wenn ja, dann wäre vielleicht schon alles da was man dazu braucht, so dass das PWM Signal nicht zur Spoolgun, sondern zum Vorschubmotor im Gerät angeschlossen wird. Einen Euro ZA dazu und fertig. :glaskugel:

Man müsste die bestehende Elektrik einmal aufdröseln, dann wüsste man mehr.

Gruß
Jürgen

tomtim
Beiträge: 437
Registriert: 10. Aug 2014, 23:34
Wohnort/Region: Nbg

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von tomtim » 17. Okt 2018, 19:08

Wenn dich die Spoolgun vom Handling her nicht stört könnte man die natürlich auch mit Stahldraht betreiben, auch wenn es unüblich ist
schöne Grüße
Timo

Der-da
Beiträge: 20
Registriert: 16. Okt 2018, 15:06
Wohnort/Region: Thüringen

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von Der-da » 17. Okt 2018, 19:22

Den Drahtvorschub kann man am Koffer regeln wie das an der Pistole aussieht und so alles geht weiß ich nicht.
Ich muss mich mit dem Gerät jetzt mal in der dunklen Jahreszeit befassen. Aber eigentlich sollte das so gehen! Do Pistole ist je eigentlich auch nur ein Drahtvorschub.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AndreB
Beiträge: 1457
Registriert: 24. Nov 2015, 00:33
Wohnort/Region: Wunsiedel
Wohnort: Wunsiedel

Re: Messer Girsheim Euromag 250-2

Beitrag von AndreB » 17. Okt 2018, 20:00

Die Vorschubgeschwindgkeit kannst du bei der Spoolgun garantiert einstellen und ich kann mir auch gut vorstellen, dass das evtl. gar nicht großartig von der Koffervariante für MAG abweicht.

Checke mal, welche Kabel alles über die Tuchselbuchse/den Tuchelstecker zur Pistole verlaufen. Zwei davon dürften einfach der Schließerkontakt (quasi dein Taster/"Abzug" der Pistole) sein. Zwei davon wären aller Wahrscheinlichkeit nach für den Spoolgunantrieb/motor. An den beiden Antriebskabeln könntest du ja mal die anliegende Spannung bei gedrücktem Brennertaster messen, sodass man schon mal wüsste, was für ein Vorschub in Frage evtl. in Frage kommen würde (AC oder DC, 24 oder 48 V, usw.). Prüfe aber auch mal, was da noch für Kabel über den Tuchelstecker laufen. Schaut auf den Bilder so aus (hintere lange Steckleiste auf der Platine, oder?), dass da evtl. noch mehr als diese vier Drähte verkabelt sind.

Wenn die Basisbedingungen (Potis für Drahtvorschubgeschwindigkeit und Drahtfreibrand, Steuerspannung des Motors, etc.) geklärt sind, dann würde die Suche nach möglichen Teilen anstehen, die sowohl elektronisch, als auch mechanisch (Platzverhältnisse; Möglichkeiten der Befestigung, sodass kein direkter Kontakt zwischen Vorschubkoffergehäuse und Drahtvorschub besteht, etc.) in den Koffer passen. Den Euro-ZA tauschen, ist kein großartiger Act zumal da auch schon was ZA-artiges verbaut ist. Dann würde noch ein Schlauchpaket anstehen, wobei du da mit einem Standard MB25 hinkommen dürftest, was jetzt auch kein ganz großer finanzieller Crash wäre.

Das Ding ist halt, wenn du das Basteln anfängst, dann wars das erst mal mit dem aktuell sofort einsatzbereiten Alu-Spezialgerät, das du sofort veräußern könntest. Musst du dir letztendlich überlegen. Rückbauen kann man bestimmt auch wieder.

LG!

Andre
Wenn sich deine Schulter bewegt, dann seh ich das.

Antworten