Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur usw

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Benutzeravatar
chrissy73
Beiträge: 9
Registriert: 22. Okt 2014, 13:39
Wohnort/Region: Ostwestfalen

Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur usw

Beitrag von chrissy73 » 22. Okt 2014, 13:59

Moin zusammen,

Ich bin schon längere Zeit auf der Suche nach Infos über das oben genannte Gerät aber ingendwie werde ich nicht fündig (liegt wohl am Alter) :crazy: .

Ich habe das Gerät von meinem Vater der leider Verstorben ist und ich kann ihn nicht fragen wo er die Anleitung hingebummelt hat :oops: .

Hat jemand zufällig eine Bedienungsanleitung und einen Schaltplan von dem Gerät?

Hatte mal beim Fachhändler gefragt und der meinte nur "das Gerät wäre zu Alt und nicht mehr Aktuell".

Ok ist seine Meinung aber Hilft mir auch nicht weiter und bloß weil es Alt ist heißt es ja nicht das es schlecht ist.

Falls jemand Unterlagen hat bitte Melden :thx:

Gruß Christian
Gruß an alle verrückten Schrauber
Christian

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14919
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von powersupply » 22. Okt 2014, 19:45

Hallo

Mit einer BDA wird es schlecht aussehen. Mit einem Schaltplan noch vieeel schlechter...
Wegen der BDA würde ich einfach mal versuchen die Besitzer der Geräte anzuschreiben welche schon mal in Foren hilfe zum Gerät gesucht haben. --> guuhgl fragen.
Weil Du auch einen Schaltplan suchst: Aus Prophylaxe oder wegen tatsächlichem Defekt?

PS

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 12521
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von H. Gürth » 22. Okt 2014, 20:42

Wir hatten ja erst vor ein paar Tagen den Beitrag CGL 350 von Dalex.
BDA gibts ja wohl von denen bezw. Elmatech.
Gut, die wollen vermutlich auch für dieses Gerät 30,00€ für die Anleitung haben. Aber es gibt denn doch etwas.
http://www.werkzeug-news.de/forum/viewt ... 69#p310169
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
chrissy73
Beiträge: 9
Registriert: 22. Okt 2014, 13:39
Wohnort/Region: Ostwestfalen

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von chrissy73 » 23. Okt 2014, 00:29

Moin,

Ja der Schaltplan ist zur Prophylaxe aber die BDA fänd ich mal Interessant, das Schlauchpaket habe ich schon so oft flicken müssen das ich es jetzt mal gerne austauschen würde.

Jetzt kommt das ABER: Ich müßte dann wohl auch einen Zentralanschluß nachrüsten :cry: .

Habe in der Bucht auch glaube ich einen passenden gefunden bin mir aber nicht ganz Sicher ob der was ist, der heißt MB 15DL und ist mit einer belastung bei 60% mit 180 A Co2 nach Din 439 angegeben. Soll 3meter lang sein und Zentralanschluß liegt bei für ca 65€ hört sich ja günstig an oder ? :kp:

Ist ein wenig verwirrend das ganze. :glaskugel:

Falls doch noch jemand eine BDA als Scan hätte wäre ich sehr Dankbar :allesgut: .
Gruß an alle verrückten Schrauber
Christian

wmueller
Beiträge: 307
Registriert: 25. Mär 2009, 16:50
Wohnort/Region:
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von wmueller » 23. Okt 2014, 08:49

Hallo Christian,

in diesem Beitrag hatte schon mal jemand das gleiche Anliegen.
http://www.werkzeug-news.de/forum/viewt ... 19&t=19941

Ich schicke Dir die Unterlagen meines Dalex CGL 142 in den nächsten Tagen auch mal zu. Vielleicht hilft das ja schon.

Im oben verlinkten Beitrag hat aber auch jemand angeboten, den Schaltplan des CGL150 zu verschicken. Vielleicht schickst Du dem mal eine PN.

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 14919
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von powersupply » 23. Okt 2014, 12:02

Domi hat sich hier leider schon lange nicht mehr gemeldet.
In einem anderen Forum ebenso.

PS

Benutzeravatar
chrissy73
Beiträge: 9
Registriert: 22. Okt 2014, 13:39
Wohnort/Region: Ostwestfalen

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von chrissy73 » 24. Okt 2014, 08:10

Moin,

Hat von Euch schon mal einer beim CGL 150 einen Zentralanschluß nachgerüstet?
Ich finde die Preisunterschiede schon erstaunlich Original Dalex ca.96Euro und von anderen Anbietern zwischen 15 - 20 Euro, gibt es etwas worauf man achten sollte oder sind die alle gleich?

Wenn Euro-Zentralanschluss drauf steht gehe ich eigendlich davon aus das der eine Din Nummer haben muß oder sehe ich das falsch. :thx:
Gruß an alle verrückten Schrauber
Christian

MSG
Moderator
Beiträge: 5308
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von MSG » 24. Okt 2014, 10:56

chrissy73 hat geschrieben:...gibt es etwas worauf man achten sollte oder sind die alle gleich?
Irgendwie sehen die alle gleich aus auf Ebay. Zu beachten gibts da einiges - erst mal das wichtigste:

Wenn du dir z.B. die Skizze des Artikels hier eBay-Link (bei dem gehts übrigens nur um einen O-Ring)... anschaust, siehst du daß das dünne Röhrchen bis ca. 70mm hinter die Frontplatte geht. Da das Ende des Röhrchens bis in den Vorschub direkt vor die Antriebsrolle gehen sollte, bist du da mit den Abmessungen ziemlich festgelegt. Dies scheint aber bei allen Artikeln auf Ebay so zu sein und es ist höchst unwahrscheinlich, daß das bei dir genau passt. Abhilfe: Nach dem testweisen Einbau die Länge bestimmen, und entweder liegt noch eines bei mir passend rum (müsste ich schauen) oder du bestellst irgendwo das passende Messingröhrchen. Wichtig ist, daß das genau passt sonst gibt es leichter Probleme mit dem Vorschub. Schau mal hier.

Das zweite Problem ist vermutlich der Anschluß für den Schweißstrom. Presszange für 6mm² aufwärts plus passende Kabelschuhe werden benötigt. Falls du einen Elektriker im Bekanntenkreis hast - der müsste das organisieren können.

Ansonsten ist der Umbau eigentlich easy :-)

Benutzeravatar
chrissy73
Beiträge: 9
Registriert: 22. Okt 2014, 13:39
Wohnort/Region: Ostwestfalen

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von chrissy73 » 24. Okt 2014, 11:30

Moin MSG,

Das hört sich ja gar nicht mal so schwer an, Ringösen sind kein Problem.

Das Messingröhrchen könnte man doch auch einfach passend verlängern bis zum Vorschub oder sehe ich das Falsch :saegen: .

Aber sind die Euro-Anschlüsse alle gnormt : Sprich jeder beliebiger Hersteller passt dann. :glaskugel:
Gruß an alle verrückten Schrauber
Christian

MSG
Moderator
Beiträge: 5308
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Dalex CGL 150 Suche Infos über das Gerät wegen Reparatur

Beitrag von MSG » 24. Okt 2014, 12:33

Hallo Christian,

verlängern sollte es sich auch lassen. Man muss nur sorgfältig arbeiten, damit sich der Draht beim ersten Einführen nicht an der Übergangsstelle verhakt.

Die Euro-Anschlüsse sind irgendwo genormt, habe die norm selbst aber noch nicht gefunden.

Grüße, Mathias

Antworten