Vom Vorhaben zum Albtraum - oder doch zu retten ...

Schweißgeräte und Know how rund ums Thema Schweißen

Moderatoren: Alfred, moto4631, Janik

Celle
Beiträge: 1244
Registriert: Donnerstag 14. September 2006, 16:15
Wohnort/Region:
Wohnort: Cottbus
Kontaktdaten:

Beitrag von Celle » Donnerstag 28. Juni 2007, 14:38

Hallo,
oder zurück zu AGA oder gibts da dann auch ärger?

MfG. Celle

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Beitrag von -FX- » Donnerstag 28. Juni 2007, 20:46

Wenn sich herrausstellen würde, dass es sich um eine Leihflasche handelt, wäre mir das auch ganz recht ... dann hätte ich gegen den Verkäufer was in der Hand, nachdem er sich auf meine Beschwerde wegen der Flasche hin nicht mehr gemeldet hat ...

Werde mir das die Tage noch mal genauer ansehen bzw. ggf hier nachfragen ...

Carsten2
Beiträge: 773
Registriert: Sonntag 26. Dezember 2004, 22:23
Wohnort/Region:

Beitrag von Carsten2 » Donnerstag 28. Juni 2007, 21:12

Hier die Bilder vom Einhell Umbau auf Binzel-Zentralanschluß

Bild

Bild

Bild

Bild

Den original Binzel-Zentralaschluß habe ich hier gekauft.

Zu deiner AGA Flasche: AGA muß eingeschlagen sein, dann ist es eine Leiflasche (Eigentümer AGA). Bei einigen AGA Flaschen ist aber nichts eingeschlagen, dann normale Tauschflasche. Also schau dir den Flaschenhals genau an.

MfG
Carsten

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Beitrag von -FX- » Dienstag 3. Juli 2007, 12:59

Nochmal vielen Dank für die Bilder.

Trotzdes netten Angebots von henninee habe ich mich jetzt für die Variante desZentralanschlusses von Ebay entschieden, da ich in dem Fall sicher sein kann, dass es passt. Nächste Woche wird dann umgebaut ...

Carsten2
Beiträge: 773
Registriert: Sonntag 26. Dezember 2004, 22:23
Wohnort/Region:

Beitrag von Carsten2 » Dienstag 3. Juli 2007, 13:51

Nachtrag: Du mußt ein wenig den Drahtvorschub modifizieren, d.h. vorne die Aufnahme des alten Schlauchpakets absägen und den neuen Binzel-Anschluß genau ausrichten - der Draht muß in einer Linie vom Vorschub durch den Zentralanschluß laufen. Übrigens sind bei meinem Vorschub die Zahnräder aus Metall !!! Ich denke deine werden auch aus Metall sein, ich würde sie an deiner Stelle etwas nachfetten.
Desweiteren mußt du das Kabel des Trafos (welcher an das alte Schlauchpaket geht) modifizieren, den alten Kabelschuh abmachen und durch einen mit (ich glaube 10mm) Loch ersetzen. Dieser neue Kabelschuh wird dann an den neuen Zentralanschluß geschraubt. Die Ansteuerung des Brenners erfogt folgendermaßen. Ein (dünnes) Kabel des Zentralanschluß an das alte rote dünne Kabel welches zum alten Schlauchpaket ging. Das zweite Kabel des Zentralanschluß einfach an den Messingkörpes des Zentralanschluß, da bei Einhell Steuerspannung = Schweißspannung.

Bei Bedarf kann ich per Email bei Umbau helfen und detaillierte Bilder vom Umbau einstellen.

MfG
Carsten

walker
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 22. Juni 2007, 19:02
Wohnort/Region:

Beitrag von walker » Dienstag 3. Juli 2007, 19:34

Hallo,

mal eine Frage ...ist also bei Eurem Gerät schon vom Werk aus ein Magnetventil verbaut?

Gruß
walker

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Beitrag von -FX- » Mittwoch 4. Juli 2007, 13:43

...ist also bei Eurem Gerät schon vom Werk aus ein Magnetventil verbaut
Ja, bei meinem schon ...

-FX-
Beiträge: 208
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Beitrag von -FX- » Mittwoch 4. Juli 2007, 20:32

So, heute ist der Zentralanschluss gekommen und ich habe gleich mal umgebaut:

Bild

Schwierig war es wirklich nicht, jedoch musste ich von der rechten Seite des Drahtvorschubs viel mehr wegfräsen, eigentlich Alles, was den Draht irgendwie geführt hat.

Hab es auch halbwegs gerade hinbekommen, aber eben nur halbwegs:
Wenn man genau hinschaut hat man einen ganz leichten Versatz vor und hinter der Antriebsrolle. Insgesamt bewegt sich das Ganze noch einmal ein ganz kleines Stückchen durch das Gewicht eines angeschlossenen Schlauchpaketes, gibt aber keinen riesen Knick oder so ...

Ich habe jetzt ein 3m-Schaluchgpaket drangehabt, der Drahtvorschub (dessen Getrieberäder tatsächlich aus Metall sind) hat allerdings erst etwa ab Stufe 3 angefangen zu arbeiten (mit großer Rolle 15kg?), davor hat es an Kraft gefehlt. Ist das normal in Ordnung oder soll ich noch mal versuchen, den Anschluss noch besser auszurichten ?

Wenn ich mal Zeit und Lust habe und weiß, dass der Vorschub wenigstens gleichmäßig arbeitet, könnte man mal darüber nachdenken, die Steuerung des Motors auf eine PWM-Steuerung umzubauen. So wüde theoretisch auch bei kleinen Geschwindigkeiten das volle Drehmoment erreicht werden ...

Carsten2
Beiträge: 773
Registriert: Sonntag 26. Dezember 2004, 22:23
Wohnort/Region:

Beitrag von Carsten2 » Mittwoch 4. Juli 2007, 21:24

Wenn der Zentralanschluß ausgerichtet ist sollte sich der Drahtvorschub ab Stufe 2 - 2 1/2 drehen. Vorrausgesetzt die Spannschraube für die Drahtrolle ist aufgedreht (nicht die des Vorschubs !!!). Bei 15 KG Rollen brauch ich die Spannschraube nicht festdrehehen und es gibt auch keine selbständigen Abwicklungen des Drahts.

Teste mal bei deinen Vorschub mit offenen Verschluß. Bei mir dreht der Vorschub eh erst ab Stufe 1 1/2.

Die Sache mit der Steuerung klingt interessant. Falls du so etwas bastels berichte bitte im Forum darüber.

MfG
Carsten

henniee
Moderator
Beiträge: 11801
Registriert: Dienstag 22. Juni 2004, 03:14
Wohnort/Region: Sauerland

Beitrag von henniee » Mittwoch 4. Juli 2007, 23:07

Also mich würde abschliessend interessieren ob ihr auch einen Schütz habt - oder wie ich früher bei meinem Einhell nur ein "Dauerdurchgang" auf dem Draht war...
Ein Gerät ohne Schütz würde ich weder auf Binzel - geschweige denn auf PWM umrüsten - irgendwann ist imho man das Ein(mal)hell echt leid und es muss weg ;)
Aber ich würde nach wie vor wetten, dass ein Einhell mit Binzel 50-100€ mehr bringt als ohne... :oops: :twisted:
PS: Ein Drahtvorschub, der erst bei >=Stufe 2 funzt ist doch irgendwie blödi oder?? Mich würde es nerven..

Antworten